Kortzen

6 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 7 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.08.2009
Beiträge: 17

Hallo liebe Listenteilnehmer,
ich habe mal wieder einen FN, wo ich nicht weiter komm. Kann mir jemand etwas über den FN Kortzen verraten?
Vielen Dank und schöne Grüße von

Jens :P

User offline. Last seen 7 Jahre 34 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.04.2009
Beiträge: 18

Hallo,

wo kommt der Name denn eigentlich vor? Ich finde nicht einen einzigen Eintrag in den Telefonverzeichnissen.

Ganz oben im Norden, an der Grenze zu Dänemark, gibt es eine Anhäufung des Namens CORDSEN.

Ich tippe auf ein Patronym, das auf den Vornamen Konrad, -> Kunrad, Kurt, Kort, Cord zurück zu führen ist, mit dem norddeutschen Zusatz -sen (hier wurde wohl -zen draus) für Sohn.

MfG

User offline. Last seen 17 Stunden 44 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4553

oscar wrote:Hallo liebe Listenteilnehmer,
ich habe mal wieder einen FN, wo ich nicht weiter komm. Kann mir jemand etwas über den FN Kortzen verraten?
Vielen Dank und schöne Grüße von

Jens :P

Hallo,

Einträge aus Dänemark (z.B. 1662 Nakskov, Maribo, Dänemark). Jedoch auch Norwegen, Finnland und Dt.

Kortz- Korts-, 1. ist (wie bereits erwähnt) eine Form Kf. von Chu(o)norad (Konrad)

Als weiteres kommt noch ein ndd. Übername zu mnd. kort= kurz, klein, in Frage.

An dieser Stelle sei auch einmal erwähnt: die (evtl.) Einträge bei Geogen helfen meist "wenig". Den diese Einträge wurden "erst" ab dem Jahre 1945 geführt. Eine "Karte" vor dieser Zeit gibt es leider noch nicht.

User offline. Last seen 7 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.08.2009
Beiträge: 17

Hallo,

der FN Kortzen taucht bei mir 1700-1750 im Kirchspiel Storbeck, in der Altmark (nördliches Sachsen-Anhalt). Das es ein eher seltener Name ist, das habe ich schon gesehen. Könnte es sein, das es Siedler aus anderen europäischen Ländern handelt, die sich nach dem 30 jährigem Krieg in der Altmark angesiedelt haben? Dort soll es große Verwüstungen gegeben haben. So habe ich auch einen Namen Ziurling in meiner Recherche, womit ich genauso wenig anfangen kann.
viele Grüße von
Jens

User offline. Last seen 17 Stunden 44 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4553

oscar wrote:Hallo,

der FN Kortzen taucht bei mir 1700-1750 im Kirchspiel Storbeck, in der Altmark (nördliches Sachsen-Anhalt). Das es ein eher seltener Name ist, das habe ich schon gesehen. Könnte es sein, das es Siedler aus anderen europäischen Ländern handelt, die sich nach dem 30 jährigem Krieg in der Altmark angesiedelt haben? Dort soll es große Verwüstungen gegeben haben. So habe ich auch einen Namen Ziurling in meiner Recherche, womit ich genauso wenig anfangen kann.
viele Grüße von
Jens

Hallo,

Quote:So habe ich auch einen Namen Ziurling in meiner Recherche, womit ich genauso wenig anfangen kann
Ich möchte Dich bitten, für den Namen Ziurling, eine neue Anfrage zu erstellen. Danke.

Kortzen: Auch wenn der Name 1700-1750 im Kirchspiel Storbeck, in der Altmark (nördliches Sachsen-Anhalt) "auftaucht"; die Bücher verweisen bei Kortz-, Cords, Kors-, Kört-, zu Chu(o)nrad. Verändert man die Schreibweise: Kort-zen bzw. Kort-sen= Sohn von Kurt, Konrad und eben korz, kortz (u.ä.) = kurz.

(evtl.) Weiters (hilfreiches?) aus dem WeB: ) OHNE GEWÄHR!!

Zu dieser WeBSeite kann ich Dir nichts sagen. Da benötigen wir die Hilfe von DIOGENES.

Korscnz (Korze{lsko) (ON??)

http://www.google.de/search?hl=de&rlz=1W1SUNA_de&q=Korscnz+Korze&btnG=Suche&meta=

Als Flurname: Die Flurnamen der Gemeinden um den Wissberg in Rheinhessen:

1375 in der kortzen(n) gewanden(n) (Bi-Kop. 16. Jh. HhStAWi Abt. 23, II, 1, 28r) 1527 in der kortz gewand (Bi, Wies. ...

:arrow: Link

kort: Genitiv, korts, kortsins, korta, kortanna:

http://de.wiktionary.org/wiki/kort

Körte, Korts, s. ber ... kort: Deutsch-ungarisches und ungarisch-deutsches Wörterbuch:

:arrow: Link

Familiennamen in ev. Tauf- und Trauregistern Königsberg: Kortzen; 1594;

http://wiki-de.genealogy.net/Familiennamen_in_ev._Tauf-_und_Trauregistern_K%C3%B6nigsberg/Nm_1581-1827

Eine weitere Erwähnung des Namens:

Franciscus Kortze de Vratislavia 1440 — 1447, der aus bisher unbekannten Gründen ... (R) „Kortz resigniert" und in der Mitgliederspalte (L) „Kortze f d.......

http://www.archive.org/stream/diemedizinischef00sudhuoft/diemedizinischef00sudhuoft_djvu.txt

Von Kortzfleisch entstammte einem westfälischen Adelsgeschlecht und war der Sohn des königlich preußischen Generalmajors Gustav von.......

http://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_von_Kortzfleisch

"Kotze" ist die frühere Bezeichnung für grobe Wollbekleidung.

Nb. erwähnt!!!! Das Wort! kortzen hat im ostries. jedoch eine ganz andere Bedeutung. Eine etwas weniger "schmeichelhafte. Ich gehe jedoch nun wirklich nicht davon aus, dass sich der Name von dieser Bt. herleitet!!!

User offline. Last seen 6 Jahre 1 Woche ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Wenn sich KORTZEN von einem poln. Namen ableitet, könnte es evtl. von KORCZYN, dem Herkunftsnamen zu einigen Dörfern in Polen und der Ukraine sein. Falls eure Familie jüd. Wurzeln hat, dürfte dieses umso wahrscheinlicher sein, da Nowy Korczyn bereits seit 1564 eine jüd. Bevölkerung aufwies. Hier wird nur die Ahnenforschung Klarheit schaffen können.
KORCZYN ist scheinbar nur noch im Ausland (USA) anzutreffen, in Polen nur in der Schreibweise Korczeń.

MfG

User offline. Last seen 7 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.08.2009
Beiträge: 17

Das sind ja ziemlich viele Information zum FN Kortzen, die ich erst einmal verdauen muß. :lol:
Das Kirchenbuch der ev. Kirche Storbeck beginnt 1699 - Der Trauungseintrag verweist nur auf diesen Eintrag. Das Jüdische Bewohner dort ansässig gewesen sind, kann ich leider nicht sagen. Da mein letzter Archivbesuch zeitlich begrenzt war, konnte ich die Sterbeeinträge nicht voll sichten, um evtl. noch einiges über die Eltern zu erfahren, diese müßten dort auftauchen.
Da ich kürzlich ein Interessantes Buch (Quellen zur Bevölkerungsentwicklung in Norddeutschland) bekommen habe, wo die Region Wendland beschrieben wird (Trauungseinträge von Beginn der Kirchenbücher bis 1700) sind mir interessante Einträge aufgefallen. Es waren mehrer Bräutigame aus Schweden, Dänemark und anderen Norddeutschen Regionen die sich im Wendland (Nachbarregion der Altmark) niedergelassen haben. Vermutlich Personen die nach dem 30 Jährigem Krieg dort geblieben sind. So könnte ich mir gut vorstellen, das der FN Kortzen, der sonst in dieser Region weiter gar nicht auftaucht, auch einen ganz anderen Ursprung/Herkunft hat.
Mal sehen, was meine Suche darüber noch herausfindet.
schöne Grüße von
Jens