Zuirling

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 7 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.08.2009
Beiträge: 17

Liebe Listenteilnehmer,

kann mir jemand etwas zum FN Zuirling sagen? Der Name taucht bei mir in der Altmark (Groß Rossau) auf.
Maria Zuirling ist 1720 im Alter von 91 Jahren verstorben, also ~ 1629 geboren.
Könnte der Name einen holländischen Ursprung haben? Bei der Suche im Netz konnte ich Hinweise finden, das nach dem 30 jährigem Krieg viele Holländer und Franzosen ins Land geholt wurden. Leider habe ich hierzu noch keine Quelle gefunden, wo es evtl. Listen über Kolonisten bzw. Ansiedler in der Altmark gibt. :?:
Schöne Grüße von
Jens :lol:

User offline. Last seen 6 Jahre 24 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Zuirling = Zuiling?

Persoonlijke gegevens Jan Derks Zuirling ♂
Gezin Jan Derks Zuirling
Getrouwd met Aaltjen Jans.

Kind(eren):
Sieke Jans Zuiling

In 1947 wordt de zuiling nogmaals bekrachtigd en de jaarlijkselasten bepaald, die op het goed "Ditgens" rusten.

http://dezuiling.huisartsen.nl/ ----- "de Zuiling"

Kanns leider nicht übersetzen, ...

...dann gäbs noch den Ort "Zulling", was hier gar nicht in Frage kommt.

Dinomaus28

PS: ...aber nicht, dass es sich eigentlich um den FN "Quirling" handeln könnte, denn da gabs welche in der Altmark.

http://www.rambow.de/download/Evangelisches-Pfarrerbuch-fuer-die-Altmark.pdf

User offline. Last seen 6 Jahre 1 Woche ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Könnte es sich bei dem Namen um einen Lesefehler handeln? ZWIRLING würde einen Sinn ergeben. Das ist ein altes dt. Wort für Auge. MfG

User offline. Last seen 7 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.08.2009
Beiträge: 17

Durch den Hinweis von Dinomaus habe ich den Sterbeeintrag, aus dem Jahre 1720, bei Ahnenforschung.org ins Forum gestellt mit der Bitte um Hilfe. Ein freundlicher Listenteilnehmer hat die Vermutung von Dinomaus bestätigt, das es sich um den FN Quirling handelt. Er schickte mir unterschiedliche Schreibweisen des "Q" die im 17.-19.Jhd üblich waren und teilweise dem "Z" sehr ähnlich sehen können. So schnell kann es zu Verwechselungen kommen.
Noch einmal herzlichen Dank für die Mithilfe
schöne Grüße von
Jens