LILLEBROR als zweitname erlaubt in D?

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.04.2007
Beiträge: 2

ja wie geschrieben ;).

weiß einer, ob ich diesen Namen als Zweitname benutzen darf? Der erste Name ist eindeutig. Und wenn ja, wo bekomme ich ein Dokument her, dass ich nicht ewig mit dem Standesamt diskutieren muss, ob der nu geht oder net :?:

DANKE euch!

User offline. Last seen 1 Woche 4 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

schnieselwiesel wrote:ja wie geschrieben ;).

weiß einer, ob ich diesen Namen als Zweitname benutzen darf? Der erste Name ist eindeutig. Und wenn ja, wo bekomme ich ein Dokument her, dass ich nicht ewig mit dem Standesamt diskutieren muss, ob der nu geht oder net :?:

DANKE euch!

Hallo,

Lillebror: Herkunft: Schweden. Bedeutung: "kleiner Bruder". Altnordisch litill= klein und bror (schwedisch)= Bruder.

Der von Dir gewählte Vorname ist im inernat. Handbuch für Vornamen (Standesamtwesen) als männlicher V. Name eingetragen. In der Schreibweise Lillebror und Lille-Bror (Schweden) (Seite 264) Die Standesbeamten orientieren sich anhand dieses Buches.

Der (weibliche) Vorname Maria, wurde so ab dem 18 Jh., auch für "männliche Kinder", als Zweitname zugelassen. ("Europa")

(In den USA z.B. gelten (fast) keine Regelungen-Vorschriften bezüglich Namensrecht)

Weitere Infos zu Deinen Fragen:

1. Vornamen-Recht:

http://www.onomastik.com/vn_vornamen_recht.php

2. Gutachten/Dokument erstellen lassen:

http://www.onomastik.com/namenberatung_leipzig.php

Siehe/lese dazu auch: Namensrechtreform in Deutschland:

http://www.morgenpost.de/content/2006/12/27/wissenschaft/873442.html

User offline. Last seen 14 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.04.2007
Beiträge: 2

vielen dank!!!! :D :D :D :D :D :D