Odenwald

10 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Hallo!
Mich interessiert es sehr woher der Name Odenwald kommt! Der Odenwald liegt in Südhessen.
Außerdem interessiert mich woher der Name Mümling kommt. Die Mümling ist der Fluss der unter anderem durch den Odenwald fließt.

Zum Schluss würde ich gerne erfahren was es mit Michelstadt auf sich hat. Ich habe schon mehrere Erklärungen gehört, die ich aber nicht sehr schlüssig fand.

Vielen Dank im vorraus
Günther W.

Gast

Hallo,

also ich bin kein Namensforscher- bin nur hobbymässig unterwegs!

Ich würde aber vermuten ,dass im Odenwald die germanische Gottheit

" Odin" drinsteckt.

Die Silbe -ing bei Mümling heisst wohl "zugehörig zu".

Mühmel hat irgendeine Bedeutung von Tante (Schwester der Mutter)

so habe ich gelesen - ist ein altes Wort. Michelstadt erschliesst sich doch

eigentlich. Eine grosse Persönlichkeit mit Namen Michael hat dort

irgendwie gewirkt- so würde ich vermuten.

Die Infos sind aber ohne Gewähr wie gesagt - müsste noch mal ein

" Profi" was zu sagen.

Viel Erfolg aber weiterhin, und viele Grüsse in den schönen Odenwald!

MaHe35

User offline. Last seen 9 Jahre 23 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.07.2006
Beiträge: 11

Günther W. wrote:Hallo!
Mich interessiert es sehr woher der Name Odenwald kommt! Der Odenwald liegt in Südhessen.
Günther W.

Moin,

http://de.wikipedia.org/wiki/Odenwald

schreibt: (Zitat)

Die Herkunft des Namens Odenwald ist offen und wird weiterhin kontrovers diskutiert:

Der Name könnte von Odins Wald abgeleitet sein. Hauptproblem dieser Deutung ist, dass Odin im süddeutschen Raum lange Zeit oder gar ausschließlich als Wotan verehrt wurde. Allerdings gibt es 80 km westlich im Nordpfälzer Bergland eine Gemeinde Odenbach, die im Mittelalter nachweislich Odinbach hieß.
Eine weitere Namensdeutung sieht einen Zusammenhang zwischen dem Odenwald und der Bezeichnung der ehemaligen römischen Verwaltungseinheit Civitas Auderiensium, die unter anderem den Norden des Gebirges umfasste und nach einem Volksstamm der Auderienser benannt sein könnte.
Postuliert wird ein Zusammenhang mit dem Namen des "Euterbaches", also etwa Waldgebirge des Euterbaches. Diese Erklärung wirft allerdings unmittelbar die Frage nach der Herkunft des Wortes "Euterbach" auf.
Es soll eine Verwandtschaft mit dem Wort öde bestehen - nicht im heutigen Sinne einer Wüstenlandschaft, sondern mit der Bedeutung "dünn besiedelt".
Die Herkunft von Odem (für Atem) soll auf Winde hindeuten, die irgendwelchen Göttern als Atem zugeordnet waren. Dies lässt indessen die Frage offen, wie im allgemeinen Sprachgebrauch zwar Odem zu Atem, Odemwald jedoch zu Odenwald wird."

Auch die Geographie wird dort beschrieben und auf einer Karte gezeigt:

Der Norden und der Westen des Odenwaldes gehören zum südlichen Hessen, im Osten und im Süden erstreckt er sich nach Unterfranken und Baden hinein. Der südliche Teil ist der Kraichgau und badisch.

User offline. Last seen 2 Jahre 22 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

auch nach Berger (Duden geogr. Namen) ist die Bedeutung von Odenwald unklar.
Immerhin findet man dort aber einige ältere Belegt:
815 Odonewalt
970 Otenwald
1016 Odenwald

mfg

User offline. Last seen 9 Jahre 23 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.07.2006
Beiträge: 11

Moin,

danke für die Fakten!

im Zusammenhang mit der alternativen Deutung des Ortsnamens ODENHEIM als ein aus dem Personenamen Oto, Odo zusammengesetzter patronymischer Ortsname, wird gerne das Nibelungenlied in der Fassung der Handschrift C zitiert als OTENWALD.

Ist eine weitere Interpretation in Analogie zum Vornamen OTWALD ebenfalls fundiert möglich oder eher zu verneinen?

User offline. Last seen 13 Jahre 30 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 15.07.2006
Beiträge: 2

Ich habe gehört das Michel eine altes Wort für groß sein soll.. sodass Michelstadt einfach "große Stadt" bedeutet.. kann das jemand bestätigen bzw verwerfen?

mfg

Ana
User offline. Last seen 11 Jahre 3 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 24.04.2006
Beiträge: 219

Hallo,

Michelstadt wird 741 das erste mal durch Fürst Karlmann urkundlich erwähnt,und hiess zu dieser Zeit "Michelnstat"
Im Jahre 815 hat man Sie unter "Michlinstat" erwähnt .

Was vielleicht sehr interessant ist :

www.geschichte-untermain.de/f_michelstadt.html

Gruß Ana

User offline. Last seen 2 Jahre 22 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

stimmt. "michel" war bin in mittelhochdeutsche Zeit das Wort für groß. Das gab es ähnlich auch in anderen germanischen Sprachen und ist mit dem lateinischen Wort "magnus" verwandt.

Laut Duden Ortsnamen ist genau das im Ortsnamen Michelstadt enthalten. Es bedeutete also schlicht "bei der großen Stätte" (741 Michilinstat). Auch im Namen Mecklenburg ist das Wort enthalten: 995 Michelenburg = großen Burg.

mfg

User offline. Last seen 13 Jahre 30 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 15.07.2006
Beiträge: 2

ok vielen dank für die information..

Ana
User offline. Last seen 11 Jahre 3 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 24.04.2006
Beiträge: 219

Hallo,

ahd. mihhila...mhd. michel...got.mikils...engl.....mickle...lat.magnus....griech.megas....kelt.magos

Groß >Großes Feld<

Gruß Ana

User offline. Last seen 14 Jahre 1 Tag ago. Offline
Beigetreten: 28.10.2006
Beiträge: 1

Einen bezug Odenwald- zu Odin und Wotan könnte ein Flurname in der Region Hildesheim geben. In der Nähe von Alfeld gibt es ein Waldstück mit dem Namen Wodenberg, es ist überliefert das dort ein altes Heiligtum bestand und auch noch im Mittelalter war dort eine Gerichtsstätte.
Odin- Wotan- Woden- Oden