Wollancke, Wollanke, Wollank, Wollangk, Wollang, Wollanky

6 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.11.2007
Beiträge: 3

Urspruenglich aus Schlesien und ab 17ten Jahrhundert auch in Brandenburg und Berlin. Die Assoziation zu Wolle (Weber) usw. ist mir zu einfach. Wer kann Erklaerungen oder Hinweise auf die Herkunft und Bedeutung des Names Wollan(c)ke geben. Familienforschung hierzu kann auf meiner Webseite eingesehen werden, Vielen tausen Dank im Voraus fuer alle Antworten. www.wollank.com

User offline. Last seen 9 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Hast Du evtl. in Betracht gezogen, daß es auch eine Schreibung mit "v" geben könnte. Das auch die mit "s" geschriebenen Wolansky zum selben Stamm gehören könnten.

(Volansky, Wolansky, Volinsky, Volinski, Wolinski, Volinskaya, Volin, Volyn, Wolyn, Wolina, Wolinsk, Volenskii, Wolenski, Wolenska, von Volhynia

Volhynia ist ein Ort, dementsprechend hieße es "die aus Volhiynia".
http://en.wikipedia.org/wiki/Volhynia

Dies müßte allerdings genauer recherchiert werden, aber es wäre eine Möglichkeit, die mir dazu einfiele.

Dinomaus28

User offline. Last seen 14 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.11.2007
Beiträge: 3

Vielen lieben Dank fuer den interessanten Hinweis. Alles ist moeglich und das Unmoegliche sicher!
Ich habe noch nie unsere Namen mit "V" geschrieben sehen und auch nicht mit der Einfuegeung eines "s". Der Stamm "Wollan" oder selten auch "Wolan" ist immer derselbe. Lediglich die Endungen sind unterschiedlich, wie "e", "y" und "a"., als auch "k", "gk" und "g".
Dies ist mit Sicherheit auf die Hoer-, bzw. Schreibweise der Pastoren
zuruckzufuehren. Zum Beispiel heisst es:
"Ernst Friedrich Wollanke, geboren am 24. 6. 1773 in Heinzendorf – Sohn des Baumgaertner Friedrich Wollank in Neuguth – heiratete am 21. 10. 1800 in Heinzenburg Anna Elisabeth Klitsch.
Erbt den vaeterlichen Baumgarten.
Lust- und Orangegaertner in Neuguth. Nach Verkauf seines Besitzes wird er grossherzogl. wuertembergischer Obergaertner in Carlsruhe, Oberschlesien Er ist der Stammvater aller Wollanky."
Einer seiner Soehne behielt den Namen Wollanke bei, die anderen wurden
zu Wollanky!!!
Wollanke waren schon vor dem dreissigjaehrigen Kirieg in Schlesien ansaessig und muessten also dann schon vorher aus Volhynia/Galizien
nach Schlesien uebersiedelt sein. Allein der Gedanke das alles zu ueberpruefen laesst mich sofort Aspirin kaufen. Viele Gruesse...mike
:shock:

User offline. Last seen 9 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Naja Du wolltest eine andere Möglichkeit hören, da müssen dann wohl auch Aspirin gekauft werden.

Auf den ersten Blick über Deine Website allerdings und die Recherchen, die Du schon angestellt hast, ist das allerdings eine eher unwahrscheinliche These. Vielleicht hätte ich mir die Seite gleich ansehen sollen. Die meisten Frager hier, sind nicht so weit zurück wie Du.

Dann wirst Du Dich damit abfinden müssen, daß die in den Nachschlagewerken gegebenen Erklärungen wohl zutreffen.

Anführen könnte man allerdings noch, daß eine Variante mit "y" eher aus dem tschechischen Sprachraum kommt, und "i" eher in Polen. Allerdings ist das ja auch immer davon abhängig wie der Schreiber des Namens, diesen Familiennamen verstanden, gehört und aufgeschrieben hat. Desweiteren gibt es viele Familien, die in grenznahen Gebieten wohnten.....

Der Stamm Vol im asl. volja steht für "Wille". Darunter fallen Varianten wie Wohlan(d), -ang, atz, ke. Das steht im Dictonary of .... nicht wirklich richtig erklärt.

Gruß
Dinomaus28 :roll:

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1829

Hallo,
eine andere Idee: was, wenn der Name 2 Endungen hat? Wol-an-ke.

Beate

User offline. Last seen 14 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.11.2007
Beiträge: 3

Da bedank ich mich doch ganz herzlich bei Beate unb dinomaus28.
Und noch Winke, Winke von Dallas nach Bayern, weil ich ja in Steinhoering
geboren bin.
:D

User offline. Last seen 8 Jahre 36 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Wolanka ist der Genitiv von Wolanek, und dessen Adjektiv ist wolankowo, das in manchen Toponymen vorkommt. Der Name WOL(L)ANK hat also sicherlich etwas mit diesem Wolanek zu tun. Nun ist die Frage, was bedeutet Wolanek?
Ich vermute, es könnte entweder von dem Vornamen Wolan abgeleitet sein oder vielleicht in einem Dialekt Freibauer heißen. Wolanek und Wolanka werden im Dialektwörterbuch von Karlowicz ausdrücklich erwähnt, es ist aber unklar, ob es als Eigenname steht oder die Bedeutung Freibauer hat.

Als Ortsnamen gibt es:
Wolanka, dt. Name: Hammerkrug (bei Crossen, Neumark)
Wolanki, dt. Name: Neu Wallisfurth (Kr. Glatz)

MfG