archinal

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 15 Jahre 50 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 22.08.2006
Beiträge: 2

Mein Nachname ist Archinal. Ich würde gerne mehr über diesen Namen wissen, kann mir jemand helfen?

User offline. Last seen 9 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

die Verbreitung zeigt, das Archinal immer in Hessen (Nassau) verbreitet war und sich vermutlich von Archinard auf Archinal verändert hat. Archinard ist seit ca. 1720 in Frankreich zu finden, erst später in Hessen.
Zur Bedeutung kann ich allerdings nicht viel sagen. Da müßte ich raten, aber das wäre zu viel der Spekulation. :wink:

Gruß
Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 15 Jahre 43 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 19.07.2006
Beiträge: 5

Hallo,

zugegeben, nicht ganz einfach, dennoch möchte ich einmal einen Deutungsversuch starten.
In den einschlägigen Indices habe ich dazu jedenfalls auch nicht den geringsten Ansatz gefunden. Ich gehe deshalb davon aus, daß dieser Name nicht aus dem deutschen Sprachraum entstammt. Mir ist dazu eingefallen, daß es im 15. Jahrhundert in gebildeten Kreisen besonders schick war seinen Familiennamen ins Lateinische zu übersetzen. Daß diese Übersetzungen nicht immer ganz geglückt waren, liegt wohl auf der Hand.

Betrachtet man nun den Familiennamen unter diesem Aspekt, bieten sich dazu durchaus Ansatzpunkte zur Deutung. Zum Begriff habe ich in einem lateinischen Wörterbuch die Übersetzung und gefunden. Den Namensbestandteil < ...nal> finden wir auch im Begriff im Sinne eines Waffen- oder Gerätelagers. Eventuell können ja die Lateiner unter den Forumsbesuchern noch etwas zur Klärung beitragen. Ob nun hier ein Name ins Latein übersetzt wurde oder es sich hierbei um eine Amtsbezeichnung gehandelt hatte, möchte ich der eigenen Phantasie überlassen. Möglicherweise war der Vorfahre ja in einem erzbischöflichen Lager beschäftigt..

Wie ich mit einem Blick auf die Telefonanschlüsse gesehen habe, hat der Familiennamen eine sehr geringe Verbreitung. Von den bundesweit 45 Anschlüssen befinden sich alleine 31 im PLZ-Bereich 35. Man kann davon auszugehen, daß alle Namensträger hier ihren gemeinsamen Ursprung haben dürften. Für Familienforschung bietet der Name jedenfalls die besten Voraussetzungen. Mit etwas Glück und Ausdauer lassen sich eventuell auch noch die näheren Umstände der Namensfindung aufklären.

Ich wünsche jedenfalls viel Spaß und Erfolg
Reinhard

User offline. Last seen 15 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 28.04.2006
Beiträge: 180

Hallo zusammen,

bei den Mormonen findet sich der Name in der besagten Gegend in Hessen bis ins Jahr 1709.

Die Vornamen in den Einträgen sind allesamt französisch (Jean, Henri...). Ferner sind Heiraten dieser Personen mit Frauen mit französisch klingenden Nachnamen verzeichnet. Da frankophone Glaubensflüchtlinge nach dem 30j. Krieg hier siedelten und zunächst noch untereinander heirateten, würde ich auch hier eine wallonische oder ähnliche Herkunft prüfen (seltsam, heute gebe ich ständig diesen Tip :? ). Aber ich denke, es geht auch hier in diesde Richtung.

User offline. Last seen 15 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 28.04.2006
Beiträge: 180

Hallo nochmal,

habe soeben eine Genealogie-Page gefunden, die sich mit Archinal in der besagten Gegend befasst:

http://www.dormie2.com/goettge/genealogy/GEDCOM/D0001/G0000010.html#I163

Dort findet man als "Stammvater" einen Jean Archinard, geboren in Pont-en-Royans, Dauphine, südöstliches Frankreich. Der Name wurde also offenbar "eingedeutscht".

Damit wären wir bei der Bedeutung einen Schritt weiter (vorausgesetzt, die genealogischen Daten stimmen):
Archinard dürfte ein alter Rufname sein - eine Nebenform von "Erkenhard", was wiederum aus den ahd. Worten für "vornehm, erhaben" und "hart" zusammengesetzt wurde.