Dammeier

6 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 39 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 25.12.2007
Beiträge: 3

Hallo,

Ich suche nach der Bedeutung und/oder dem Ursprung des Familiennamens Dammeier. Ich habe schon viel über "Meier" in diesem Forum gelesen, aber weiss nicht, was der Name in Kombination mit "Dam(m)" bedeutet. Im Grimmschen Wörterbuch bedeutet "Dam" Dammhirsch, aber es könnte auch ein richtiger Damm für einen Deich sein... Und für "Meier" habe ich die Bedeutung "Verwalter" oder "Hirte" oder Ähnliches gefunden.

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!

User offline. Last seen 7 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

s. dazu Damm:

1. Damm, /en, er(s,t), sen, s. Dagomar, KF Dank, ..Diet;
2. der Damm (gepflasterte Str) vgl. FN Dammsetzer, Damstra;
3. mehrf. ON Damm(er) Zss. Dam-mann, meyer, köhler etc.

Vielleicht ist er aber auch Hofname.

s. hier z.b. unter Dammeier: http://www.katyretzlaff.de/ploeger.html

Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 1 Tag 16 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

 

grae wrote:
Hallo,

 

Ich suche nach der Bedeutung und/oder dem Ursprung des Familiennamens Dammeier. Ich habe schon viel über "Meier" in diesem Forum gelesen, aber weiss nicht, was der Name in Kombination mit "Dam(m)" bedeutet. Im Grimmschen Wörterbuch bedeutet "Dam" Dammhirsch, aber es könnte auch ein richtiger Damm für einen Deich sein... Und für "Meier" habe ich die Bedeutung "Verwalter" oder "Hirte" oder Ähnliches gefunden.

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!

 

Hallo,

ergänzend noch:

Dam-Meier:

Dam od. auch Däm: aus einer Verkürzten Form von den Rufnamen Adam od. Damian entstanden.

Meier:

Meyer, Meir, Mayer, Maier, Mayr, Major usw.. (KOPIE):

Der "Ausdruck“ Meier auch Mehre, Meyer, Mayr, Maier, Mäher, Major, Meiur, (aus lat. màior, Komparativ von màgnus= der Grössere, Angesehenere, Höherstehende) bezeichnet ursprünglich einen Verwaltungsbeamten eines adligen oder geistlichen Grundherrn.

Z. B. Das Amt des Hausmeiers, Kastellans oder Majordomus (aus lateinisch maior; der Verwalter, Verweser und domus=das Haus), also des Verwalters des Hauses, zählte zu den Ämtern des mittelalterlichen Hofes.

Das Meierrecht: (belegt seit 1290) bedeutet das örtlich spezifische Besitz- und Verwaltungsrecht der in Verwaltung gegebenen Höfe, das sich von einem Hypothekenverbot meist zu einem vererblichen und veräußerlichen Nutzungsrecht und dann infolge historischer Agrargesetzgebung ebenso wie das Erbpacht-, Erbzinsrecht u. s. w. in Eigentum verwandelt hat Der Meier gehörte also dem freien Bauerntum an.

User offline. Last seen 7 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo Tarzius!

Deine Verbindung mit einem Rufnamen, brachte mich auf den RN Thomas und siehe da:

Dammeier = Da(h)mmeier = Thomas (vgl. auch Do(h)mmeier).

In diesem Fall, sollte es aber nicht Adam oder Damian sein, die zwar auch unter die KF Dam-, Däm fallen, sondern der RN "Thomas".

Grüßle

Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 12 Jahre 39 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 25.12.2007
Beiträge: 3

Dinomaus28 wrote:Hallo Tarzius!

Deine Verbindung mit einem Rufnamen, brachte mich auf den RN Thomas und siehe da:

Dammeier = Da(h)mmeier = Thomas (vgl. auch Do(h)mmeier). :roll:

Wie kommst du denn von "Dammeier" zu "Thomas"? Entschuldige bitte die Frage, aber ich verstehe die Verbindung nicht...

User offline. Last seen 1 Tag 16 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

 

grae wrote:

Dinomaus28 wrote:
Hallo Tarzius!

 

Deine Verbindung mit einem Rufnamen, brachte mich auf den RN Thomas und siehe da:

Dammeier = Da(h)mmeier = Thomas (vgl. auch Do(h)mmeier). :roll:

 

Wie kommst du denn von "Dammeier" zu "Thomas"? Entschuldige bitte die Frage, aber ich verstehe die Verbindung nicht...

 

Hallo,

sehr guter Gedanke von Dinomaus!

Weil: der Neumann der Rufname Thomas, bzw. die Kurzform Dam, Däm, Damm(e) Formen/Ableitungen zum Rufn. Thomas sind.

Da(h)m ist auch eine Kurzform vom "alten" germ. Rufnamen Dammo. (von germ. thank= Denken, Gedanke, Erinnerung; Dank)

In der Zss. (Zusammensetzung) gibt es auch noch z.B. Dammann, Dammköhler.

User offline. Last seen 12 Jahre 39 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 25.12.2007
Beiträge: 3

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!