Diederich, Pollmeier, Liedtke, Hobrecht - Familiennamen

6 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 12 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 30.11.2006
Beiträge: 4

Hallo

Ich mal wieder.. ich habe meiner Mutter davon erzählt, dass ich über unsere Nachnamen "geforscht" habe und auch, dass ich auf dieser Seite gute Hilfe erhalten habe.. nun hatte sie nach 4 Namen unserer Familie (Nachnamen) gefragt, ob hier jemand auch etwas weiss.

Und zwar handelt es sich um die Namen
"Diederich" "Pollmeier" "liedtke" "Hobrecht".

Zu Diederich habe ich unter der Suche einen Thread gefunden, der mir schon gleich die Antwort verrät.

Zum Namen Pollmeier habe ich einerseits zu Poll diesen Thread gefunden. Ich schliesse daraus, dass ich es sich aus Melker aus der Stadt Poll handeln könnte !? Wenn ich mit der Interpretation falsch liege, bitte berichtigen! :)

Bei der Suche nach Liedtke kam ich auf diesen Thread. Dem Inhalt zu Folge handelt es sich bei Liedtke um eine aus Litauen nach Ostpreussen ausgewanderte Person. Stimmts?

Zum Familiennamen Hobrecht fand ich leider gar nix bei der Suche. Ich nehme schlicht an, dass "recht" für Recht steht.. aber vielleicht weiss jemand von Euch mehr dazu :)

Bitte um Hilfe und Kommentar zu meinen Vermutungen ;)

Mit freundlichen Grüssen :)

User offline. Last seen 1 Jahr 40 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

das mit Diederich kann so stehen bleiben.

Bei Pollmeier sieht es aber eher anders aus. Dazu sei erstens angemerkt, dass der "Meier" keineswegs unbedingt der Melker ist. Vielmehr ist es der Orts- oder Hofvorsteher, ein Verwalter o.ä. (ist mit dem lat. major verwandt).
Das Poll hier bezieht sich dann wohl auch nicht auf den Ortsnamen, sondern eher auf die Wohnstätte innerhalb des Ortes. Ich gehe, auch aufgrund der Verbreitung beider Namen, davon aus das Pollmeier und Pohlmeier zusammengehören. Beide sind in Westphalen konzentriert, wo (niderdeutsch) "Pohl" v.a. auf einen Pfuhl, eine Lache o.ä. hindeutet.
Demnach ist der Pollmeier / Pohlmeier eher der Verwalter, der am Pfuhl wohnt. (vgl. Pohlmann).

LG

User offline. Last seen 1 Jahr 40 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Und nochmal zu Hobrecht: Bahlow verweist unter Hobrecht auf Hubrich und erklärt, dass es sich um einen schlesischen Namen handelt, zum Ortsnamen Hoberg.
Hmm. Falls Ihre Familiengeschichte nach Osten deutet, geht das.

Die Verbreitung weist noch ein Zentrum um Göttingen aus, was nicht unbedingt dazu passt, da weiß ich aber auch nicht..

LG

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
im Gegensazu zu Litwinas, Littau, Litfin, Liftin kommt Liedtke mehr um Königsberg herum und südlicher bis Westpreußen vor (Morungen). Liedtke weist auch eine höhere Eindeutschungsform auf als die anderen Schreibweisen.
Ich schließe daraus, dass es sich nicht um Einwanderer handelt sondern um die Litauer, die vom Orden ins Samland verschleppt wurden (ca 1000 Personen).

Eine zeitlang bot der Ritterorden jungen westlichen Adligen eine Art Sport. Auf sogenannten "Litauen-Reisen" durften sie Jagd auf Menschen machen.

Beate

User offline. Last seen 13 Jahre 12 Wochen ago. Offline
neugierig
Beigetreten: 30.11.2006
Beiträge: 4

Wieder mals Danke für die schnellen Antworten :)

tommy wrote:Und nochmal zu Hobrecht: Bahlow verweist unter Hobrecht auf Hubrich und erklärt, dass es sich um einen schlesischen Namen handelt, zum Ortsnamen Hoberg.
Hmm. Falls Ihre Familiengeschichte nach Osten deutet, geht das.

Die Verbreitung weist noch ein Zentrum um Göttingen aus, was nicht unbedingt dazu passt, da weiß ich aber auch nicht..

LG

Da meine Verwandte mit dem Namen Hobrecht auch in Göttingen wohnt, würde das sehr gut passen. Ob sie denn nun aus schlesien kommen, weiss ich nicht, da müsste ich mal meine Mutter nach fragen, wenn ich sie wieder sehe/höre.

User offline. Last seen 13 Jahre 6 Tage ago. Offline
Beigetreten: 29.11.2006
Beiträge: 21

Hallo,

Pollmeier, Pollmeyer:
Standesnamen, nähere Bestimmung eines Meiers (Meyer) durch die Lage des Hofes (Pohl [1.]).

Pohl:
1.Niederdeutscher Wohnstättenname zu mnd. pol, pul »Pfuhl, wassergefüllte Vertiefung; stehendes, unreines Wasser; Schlamm«. 2.Herkunftsname zu den Ortsnamen Pohl (Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz), Pohla (Sachsen), Pohle (Niedersachsen).
3.Herkunftsname für jemanden, der aus Polen stammte, bzw. Übername für jemanden, der Beziehungen (Handel, Reise) zu Polen hatte. 4.Aus einer Nebenform von Paul hervorgegangener Familienname.

Meyer:
1.Standesname zu mhd. mei(g)er (
2.Im niederdeutschen Bereich gelegentlich Berufsname zu mnd. meier, meiger »Mäher, Großknecht«.
3.Als jüdischer Familienname Übername zu hebr. meïr »erleuchtet«.

Liedtke: durch Entrundung entstandene Form von Lüddecke.

Den Familiennamen Lüd(d)e, Lüddecke, Lüde(c)ke, Lüdicke, Lüdke, Lüdtke, Lüd(d)emann, Lucke, Lücke, Lüke, Lüth(je) können Koseformen von Ludolf oder Ludwig zugrunde liegen. Dem Familiennamen Leidolf liegt eine entrundete Form von Ludolf zugrunde.

Ludolf, Ludolph: aus dem gleich lautenden Rufnamen (liut + wolf) entstandene Familiennamen.

Gruß, Udo

User offline. Last seen 6 Jahre 48 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

ergänzend zu Hobrecht und Hohberg:
Hohberg = mda. Hubrik

Gruß
Dinomaus28 :roll: