Diekneite - Wer weis was?

6 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 16 years 50 weeks ago. Offline
Beigetreten: 02.10.2006
Beiträge: 1

Diekneite, wer kann mir etwas über diesen Namen sagen? Hat Er was von Deichkind, hab mal sowas gehört.
Danke

User offline. Last seen 16 years 5 weeks ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

Laut Geogen knubbelt sich der Name "Diekneite" vorwiegend in Paderborn und Umgebung.

"Diek" dürfte ndd. für "Deich" sein, vgl. die Namen "Die(c)kmann", Die(c)khoff etc., die Wohnstätten bezeichnen.

Keine Ahnung aber, was der Namenbestandteil "neite" heißt ... den gibt's übrigens auch als Einzelname "Neite".

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1829

Hallo,
der Name taucht erst etwa Mitte des 19. Jh. in Westfalen auf. Aber er klang mir gleich vertraut baltisch in den Ohren, vor allem, weil ich mir die Namen laut vorlese und nicht so sehr auf die Schreibweise achte.
1807 wurde die Leibeigenchaft aufgehoben, und viele Ost- und Westpreußen, Masuren und Polen machten sich auf den Weg in die Industriegebiete.

Ich habe den Namen Dignas, Dignath. Vanagas hat Dignaitis. Digneite bezeichnet die unverheiratete Tochter. Prußisch "digna" ist der Stiel, Stab, Griff, Schwertgriff.
Vanagas verweist auf litauisch Regenbogen, Nimbus, Hof um Mond oder Sonne, Heiligenschein. Dazu nennt er die Sonnengöttin Saule, den Mondgott Menulis sowie die Rauschbeere. Das würde auf einen heidnischen Priester weisen. Die hatten übrigens auch einen Stab, der einer Schlange nachgebildet war (so ähnlich wie der Bischofsstab).

Beate

User offline. Last seen 16 years 50 weeks ago. Offline
Beigetreten: 15.10.2006
Beiträge: 2

Hallo! :)

Der Name taucht bereits im 17. Jahrhundert im Raum Delbrück auf, genauer gesagt in der Jahresrechnung des Amtes Neuhaus von 1620/21 als Diek Nete
*Dieck* oder *Diek* ist Teich, *Nette* oder *Neite* dürfte ein Netz darstellen oder den Vornamen einer Frau.

Sonst noch Fragen dazu? :)

Gruss

Lori (Dieckneite)

User offline. Last seen 16 years 5 weeks ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

Lori wrote:Hallo! :)
*Dieck* oder *Diek* ist Teich, *Nette* oder *Neite* dürfte ein Netz darstellen oder den Vornamen einer Frau.

Sonst noch Fragen dazu?
Hmm, wenn "Neite" = "Netz" ist, könnte dann "Diekneite" = "Teichnetz" nicht Übername für einen Fischer sein? So wie "Heringlake" z. B. für einen Fischhändler steht ...

Vielleicht gab es bei euch im Paderborner Land damals viele Fischteiche ...

User offline. Last seen 16 years 50 weeks ago. Offline
Beigetreten: 15.10.2006
Beiträge: 2

Hallo!

Das ist durchaus möglich. Die Diekneitens stammen definitiv aus Ostenland im Delbrücker Land, und dieses *erstreckt sich von Ems und Furlbach im Norden über das Quellgebiet des Grubebachs bis zum Haustenbach im Süden.*
(Quelle: 700 Jahre Ostenland - Thomehope)
Also jede Menge Bachniederungen, wo sicherlich der ein oder andere See zu finden ist/war.

Die Diekneitens haben sich anno dunnemals übrigens mächtig verzweigt, allerdings nur namentlich, nicht verwandschaftlich. 1700irgendwann wurde ein Hof mitsamt dem Namen an fremde Leute verkauft.
Deshalb habe ich in meiner Ahnenforschung mächtige Probleme, eine verwandschaftliche Beziehung zu den *bedeutenden* Diekneitens nachzuweisen, die seinerzeit nach Missouri ausgewandert sind und von denen ich Nachfahren kennengelernt habe.

Schade eigentlich :wink:

Gruss

Lori

User offline. Last seen 18 weeks 18 hours ago. Offline
hoch qualifiziert
Beigetreten: 12.03.2006
Beiträge: 594

Neite und Neide kommen von Nitho einer Kurzform vom Rufnamen Nidolf. Ähnlich wie Diekneite gibt es auch den FN Diekjürgen, beide leben hinterm Deich oder am Teich.