15 Antworten [Letzter Beitrag]
Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1829

Hallo,
nur mal zur Verdeutlichung, dass neben einer polnischen Herleitung auch eine baltische nicht abwegig ist: Zur Zeit, als im Osten Familiennamen entstanden (14.-15.Jh.) hatte das litauische Reich seine größte Ausdehnung.
Etwas runterscrollen, damit die Karte sichtbar wird.
http://en.wikipedia.org/wiki/Grand_Duchy_of_Lithuania

Beate

User offline. Last seen 11 Jahre 43 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.12.2006
Beiträge: 6

Alfred heißt mein Großvater mit Vornamen ...

User offline. Last seen 18 Wochen 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

Testspieler wrote:Alfred heißt mein Großvater mit Vornamen ...

Grüsse Dich,

In Deutschland sind 4 Einträge, bundesweit, in den Telf.B. mit dem Namen Dulian. In A, CH und Frank., keine.

Hingegen konzentriert sich der Name Dulian in den USA auf Illinois und Missoiri.

Siehe dazu:

http://www.familysearch.org/

(bei last Name Dulian eingeben)

User offline. Last seen 11 Jahre 43 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.12.2006
Beiträge: 6

Gut, dann Danke für all die Informationen!

Hat mir wirklich geholfen!

User offline. Last seen 12 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.09.2006
Beiträge: 109

google in ukrainischer variante gibt oft die namen Wagram Dulian oder Armen Dulian.

ich schrieb ihn aber so: Дульян - Dul'jan

weiter:

1. http://www.genealogia.ru/users/familysearch/dr.html

hab zwischen den russsichen familiennamen den NAmen ДУЛЬЯН - Dul*jan und den NAmen ДУЛЬЯНИНОВ - Dul*janinov gefunden, die Herkunft ist leider nicht geklärt.

2. http://www.darial-online.ru/2005_3/makeev.shtml

Zitat:

'' ..die Endungen *janta* und *onta* werden in heutiger osetinischer Sprache für die Zugehörigkeit zur Familie/zum Stamm verwendet, z.B. Halaonta - Halaovy, Tebionta - Tebievy u.s.w. Die Endung *jan* wird in heutiger osetinischer Sprache für eine frau verwendet: Dzugjan, Duljan u.s.w.

3. Was Ukraine betrifft, wir haben ein Wort:

*dulja*
ich kenn dieses wort im deutschen nicht, im wörterbuch steht's auch nicht, darum versuch ich es zu beschreiben:

man biegt vier finger und den grossen finger steckt man unten den zeigefinger. dass nennen wir *dulja*.
eigentlich, es ist ziemlich unhöflich anderen menschen *dulja* zu zeigen, kleinen kindern macht' s aber viel spass :lol:

aber *dulian* hab ich bei uns noch nicht gehört, internet gibt auch keine ukrainische familiennamen.