Federsel

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.07.2007
Beiträge: 3

Hallo,
kann mir jemand etwas über die Bedeutung des Familiennamens "Federsel" (stammt ursprünglich aus dem Sudetenland) sagen? Insbesondere die Bedeutung/Herleitung der Endung "-sel" interessiert?
Vielen Dank und LG
Alyna

User offline. Last seen 12 Jahre 21 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

Federsel ist vermutlich von dem Wort Federseele abgeleitet. Laut dem Grimmschen Wörterbuch ist die Federseele "das dünne häutchen im federkiel." SDer Name könnte ein Übername für einen Schreiber, also ein "Federfuchser" sein. Das geht zurück auf die Zeit, wo noch mit Gänsefedern geschrieben wurde.

User offline. Last seen 13 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4564

Alyna wrote:Hallo,
kann mir jemand etwas über die Bedeutung des Familiennamens "Federsel" (stammt ursprünglich aus dem Sudetenland) sagen? Insbesondere die Bedeutung/Herleitung der Endung "-sel" interessiert?
Vielen Dank und LG
Alyna

Hallo,

Ich bin der Meinung Feders-el zu dem Fam. Nam. Feder.

Der Duden verw. bei der Endung -el zu -l und schreibt:

Feders-el: zu der Endung -el: Familiennamen auf -(e)l sind vor allem für den oberdeutschen Raum charakteristisch., kommen aber auch im mitteld. Raum vor. Die Herkunft der Endung el- (e)l bei Fam. Nam. ist nicht einheitlich.

Bei der Bildung von Fam. dient das el- Suffix (germ. -ila, -ilo) zum Ausdruck zusätzlicher Bedeutungnuancen: Verkleinerung, Zuneigung und Wohlwollen. Geringschätzung und Spott sowie dem Ausdruck Generationunterschiede. Demnach lässt sich ein Fam. Nam. wie z.B. Schmidl mehrfache Deutungen zu:

1. Die Person, die ursprünglich diesen Namen vergab, drückte mit der Endung -(e)l freundlich Haltung gegenüber dem Benannten aus.

2. Je nach Umständen konnte der Namensgeber mit diesem Suffix seine herablassende, spöttische, kritische Einstellung zum Namensträger zum Ausdruck bringen. Usw.

der Fam. Nam Feder: Feders, Federer, Federl, Federle, Federer.

Der Fam. Nam. Feder: Berufsübern. zu mhd. vèder= Feder, Schreibfeder, für den Federhändler, für den Hersteller von Schreibfeder, für den Bauern, der Federvieh hielt bzw. Übername nach einem auffälligen Federschmuck. In Breslau belegt Fedir in dem hute (ca. 1350)

Federl: oberdeutsche Ableitung von Feder.

Federle: schwäbische Ableitung von Feder.

User offline. Last seen 12 Jahre 7 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.07.2007
Beiträge: 3

Vielen Dank für die interessanten Antworten. :D
Die richtige Herleitung kennt wohl nur die Vergangenheit. :wink:
LG
Alyna