Flintje

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 17 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.03.2007
Beiträge: 17

Damit bin ich bis ca 1719 nach Nienburg/Weser zurückgekommen.

Laut HP von Nienburg ist das ein französischer Name, den Revolutionsflüchtlinge um 1789 mitgebracht haben. Kann irgendwie nicht sein, der Name war schon zwei Generationen früher da. Im 17. Jahrhundert sind allerdings Hugenotten nach Nienburg gekommen.

Flintje scheinen sich vor allem im Gebiet Stormarn zu häufen. Flentje ballen sich südlich von Nienburg.

Ein französisches Wort flintier/flentier finde ich nicht. Im englischen bedeutet es wohl so etwas wie "härter".

Weiß jemand mehr?

User offline. Last seen 5 Tage 7 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4580

djoefull wrote:Damit bin ich bis ca 1719 nach Nienburg/Weser zurückgekommen.

Laut HP von Nienburg ist das ein französischer Name, den Revolutionsflüchtlinge um 1789 mitgebracht haben. Kann irgendwie nicht sein, der Name war schon zwei Generationen früher da. Im 17. Jahrhundert sind allerdings Hugenotten nach Nienburg gekommen.

Flintje scheinen sich vor allem im Gebiet Stormarn zu häufen. Flentje ballen sich südlich von Nienburg.

Ein französisches Wort flintier/flentier finde ich nicht. Im englischen bedeutet es wohl so etwas wie "härter".

Weiß jemand mehr?

Hallo,

Hinweise/Gedanken dazu:

Ende des 18. Jh. erschienen als Folge der französischen Revolution französische „Refugiés“ in Nienburg (nicht zu verwechseln mit den Hugenotten, den Flüchtlingen der Glaubensverfolgung, die im 17. Jh. nach Deutschland kamen). „Ur-Nienburger Namen“ wie Gurlé, Wantje, Flintje, Flace, erinnern daran. In älteren Dokumenten findet man dann – soweit abgewandelt – die ursprüngliche, französische Schreibweise: Wantier, Flintier.

Quelle: http://www.wir-in-nienburg.de/html/zuwanderungen.html

(Kopie aus dem franz. Wörterbuch: silex (m.) = der Feuerstein
pierre à feu = der Feuerstein. Wendungen und Ausdrücke: Famille Pierreafeu =Familie Feuerstein. Les Pierreafeu =Familie Feuerstein)

Wendungen und Ausdrücke: Famille Pierreafeu =Familie Feuerstein. Les Pierreafeu =Familie Feuerstein.

--Flint-- ist in der ostfriesischen Volkssprache der Feuerstein,
der ja vom ende des 17. Jahrhunderts bis etwa 1830 an den Gewehren
als Zündkörper diente, weshalb die Gewehre auch Heute noch Flinten
heißen. Der Name Flint als Bezeichnung für einen natürlichen Stein
wird vom Volke aber auch ausgedehnt auf alle Findelsteine oder
erratischen Blöcke. Hörn ist ein altfriesisches Wort und heißt Win-
kel, Ecke, Landspitze, Gegend, Stück der Feldmark. Flinthörn ist
also die Ecke oder Landspitze, wo Flinten zu finden sind.

Quelle: http://www.langeoog-fans-forum.de/t95f90-Langeoog-Die-Insel-und-ihr-Seebad-von.html

Bahlow schreibt zum Fam. Name Flentje (friesisch) ungeklärt und verweist zu Flenter und/od. Flender: wohl zu flandern, flendern= umherflattern.

Zum Fam. Nam. Flint schreibt er: (nnd., Hbg., Meckl.) mhd. vlins= Kiesel, harter Stein, Feuerstein. Vlinshut, 14. Jh. Brsl., Steinharter Helm) (M. Vlint 1317 Lüb)

(Im Friesischen ist die Endung -je-(auch) eine Verkleinerungsform. Z.B. Süntje=kleine Sonne) Flint(je) ist auch ein gebr. Ruf- Vorname, mit der selben Bedeutung wie der Fam. Nam. Flin(d)t.

Der Fam. Name Flin(d)t: Übername zu mnd. vlinte= Kiesel, harter Stein, Fels. Der eine Anspielung auf die Wesensart des ersten Namensträger enthalten kann. (Duden)

In der Stadt Flintshire, Nordostwales..............Feuersteinschloss........

http://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.castlewales.com/flint.html&sa=X&oi=translate&resnum=7&ct=result&prev=/search%3Fq%3DName%2Bflint%26start%3D20%26hl%3Dde%26sa%3DN

"Original" WeBSeite: http://www.castlewales.com/flint.html

Fam. Name Flint:

http://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.bbc.co.uk/wales/northeast/sites/flint_town/pages/views.shtml&sa=X&oi=translate&resnum=10&ct=result&prev=/search%3Fq%3DName%2Bflint%26hl%3Dde

"Original" WeBSeite:

http://www.bbc.co.uk/wales/northeast/sites/flint_town/pages/views.shtml

Feuerstein, Flint (Englisch), Silex (Französisch), Vuursteen (Holländisch), Pedernal (Spanisch) und Selce (Italienisch), ist ein hartes, anisotropes sedimentäres Gestein..........

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Feuerstein_%28Gestein%29

Daar liep Gert, roepende naar Flintje... Achteraf bleek dat Flint gewoon last had van............

http://forum.flabber.nl/viewtopic.php?t=21727&start=50&postdays=0&postorder=asc&highlight=&sid=e244cbaab7cdabdc645c37a65fd0ab44

User offline. Last seen 12 Jahre 40 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

Franz. Ursprung kann man sicher ausschließen, allein schon wg. des im norddt. Raum häufigen Verkleinerungssuffix -je.

Die Grundform ist Flint, engl. und ndd. für "Kiesel, Feuerstein".
Das "Dictionary of American Family Names" bietet für Flint 2 Alternativen:
1. Örtlichkeitsname für jemand, der in der Nähe einer solchen Gesteins-Fundstätte wohnte (vgl. auch den norddt. Ortsnamen Flintbek).
2. Übername für einen hartherzigen oder körperlich robusten Menschen.

User offline. Last seen 9 Jahre 17 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.03.2007
Beiträge: 17

Zum evtl. friesischen Ursprung:
die Flints ballen sich auch etwas im Emsland. Könnte zu einem friesischen Ursprung passen.

Vielleicht hat da mal jemand in Nienburg den Namen französiert, weil andere auf -je meist solchen Ursprungs waren. Für die Refugiés waren die Flintjes ja zu früh da.

Von den 1719-1733 geborenen Flintje-Kindern ging das jüngste nach Butjadingen und hieß dort - wie seine Nachkommen - Flint.

Ich muss sagen, die Feuerstein-Deutung überzeugt viel eher als ein nicht zu findender Flintier.

Herzlichen Dank dafür.