Frühsorger

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 3 Wochen ago. Offline
ambitioniert
Beigetreten: 18.09.2006
Beiträge: 28

Hallo,

Kann mir jemand was zu diesem Namen sagen?

Danke.

User offline. Last seen 6 Tage 15 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

Draude Edwards wrote:Hallo,

Kann mir jemand was zu diesem Namen sagen?

Danke.

Hallo,

Geogen: Frühsorger: Es wurden 68 Einträge gefunden und in 40 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Frühsorgers in/im Kreisfreie Stadt Emden (NI).

Frühsorge: Es wurden 23 Einträge gefunden und in 13 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Die meisten Frühsorges in/im Landkreis Döbeln (SN).

Namen (Satznamen) gebildet mit Früh- gibt es sehr viele. Früh- auss, -insfeld, -insholz,- morgen, - brodt u.v.m.

Früh-.....: siehe lese dazu mal:

http://www.onomastik.com/forum/about4376.html&highlight=fr%FChbrodt

http://www.onomastik.com/forum/about7518.html&highlight=fr%FCh

Sorger: Kopie G.W.B.:

SORGER, m. der sorgt, mhd. sorgære, nd. sörger, in neuerer sprache begegnet sorger nur vereinzelt. im sinne von sorgen, der bekümmert, besorgt ist.

(sorge: bedeutung und gebrauch. von innerem druck, quälenden seelischen empfindungen, gedanken, auch übertragen auf ihren äuszeren anlasz, ihren gegenstand)

User offline. Last seen 11 Jahre 3 Wochen ago. Offline
ambitioniert
Beigetreten: 18.09.2006
Beiträge: 28

^^ vielen Dank.
Was kann man zu Entstehung d. NN sagen?

User offline. Last seen 6 Tage 15 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

Draude Edwards wrote:^^ vielen Dank.
Was kann man zu Entstehung d. NN sagen?

Hallo,

Übernamen:

Namen dieser Gruppe sagen etwas über Aussehen oder Charakter einer Person aus. Groß ("Groß[e]"), klein ("Kurz"), hell- ("Weiß[e], Wittkopp"), dunklehaarig ("Schwarz[e]") oder kahl ("Kahlkopf"), gefräßig ("Pfannkuchen"), dem Alkohol zusagend ("Guckinsglas") oder Frühaufsteher ("Morgenschweiß") - all das kann sich in Familiennamen widerspiegeln. Bei Übernamen ist die äußerliche oder charakterliche Abweichung einer Person von der Norm - wenn es denn so etwas gibt - zum Benennungsmotiv geworden. Auch in dieser Gruppe findet man Wörter in Familiennamen verewigt, die im alltäglichen Sprachgebrauch ausgestorben sind.

Onomastik HomePage!!

Wo genaue der Name entstanden ist, finde mittels Ahnenforschung heraus. (siehe Geogen usw.)