GENSRICH / GÄNSRICH

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 38 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 13.01.2008
Beiträge: 2

kann jemand meine Vermutung bestätigen, dass der Name etwas mit den Hussiten zu tun hat? Im IGI kommt er im 17. Jh. im südlichen Umland von Olmütz in Mähren vor, seit dem 18. Jh. (ausschließlich ev.) in Schlesien.
Oswald v. WOLKENSTEIN (letzter Minnesänger) nannte die Hussiten "genslich Schar". Tsch. Hus = dt. Gans. In der Neumark gab es über etliche Generationen ev. Pastoren mit Namen GENSICHEN.

User offline. Last seen 2 Wochen 20 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,

ich sehe doch eher Zusammenhänge mit der Gans.

Der erste Namensträger könnte Gänse gezüchtet haben odersonst was mit diesen Tieren zu tun gehabt haben (Züchter, -hüter o.ä.)> Berufsname.
es wäre aber auch möglich, dass es sich um einen Spottnamen handelt.

Grüße weste

User offline. Last seen 11 Jahre 38 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 13.01.2008
Beiträge: 2

Unterdessen habe ich herausbekommen:
1555 entstand in Prag der Spottvers auf den ersten deutschen Jesuiten Petrus CANISIUS: "HINC PROCUL ESTO CANIS. PRO NOBIS EXCUBAT ANSER."
("Hund, bleib ferne von hier, für uns steht der Gänserich Wache!")
CANISIUS = canis = Hund, HUS = anser = Gänserich.
Gleichfalls 1555 wurde diese neue Bezeichnung durch Conrad GESNER in sein Werk "Conradi GESNERI medici Tigurini Historiae Animalivm Lib. ... : Opvs Philosophis, Medicis, Grammaticis, Philologis, Poëtis, & omnibus rerum linguarumq[ue] uariarum studiosis, utilissimum simul iucundisimumq[ue] futurum" aufgenommen. Sie galt erst einmal NUR als Kryptonym für Jan HUS und die Hussiten. Für die männliche Gans kam das Wort erst später in Gebrauch.