Gildhof(f)

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.09.2007
Beiträge: 3

Hallo,

nachdem mir hier schon einmal sehr geholfen wurde habe ich nochmal eine Frage.

Unter meionen Vorfahren gibt es den Familinenamen Gildhof(f). Die Herkunft meiner Ahnen liegt im Raum Mecklenburg Schwerin. Ob das aber auch der tatsächliche Ursprung des Namens ist weiß ich nicht.
Außerdem würde mich die Bedeutung des Namens interesieren. Wenn jemand einen Hinweis hat würde ich mich wirklich freuen.

Liebe Grüße
sockenvertilger

User offline. Last seen 1 Woche 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4558

sockenvertilger wrote:Hallo,

nachdem mir hier schon einmal sehr geholfen wurde habe ich nochmal eine Frage.

Unter meionen Vorfahren gibt es den Familinenamen Gildhof(f). Die Herkunft meiner Ahnen liegt im Raum Mecklenburg Schwerin. Ob das aber auch der tatsächliche Ursprung des Namens ist weiß ich nicht.
Außerdem würde mich die Bedeutung des Namens interesieren. Wenn jemand einen Hinweis hat würde ich mich wirklich freuen.

Liebe Grüße
sockenvertilger

Hallo,

Gildhof(f) od. Gildehof(f):

Fam. S. Einträge: fast alle Einträge aus: Spornitz, Mecklenburg-Schwerin.

Christian GILDEHOFF - International Genealogical Index / GE
Gender: Male Birth: About 1665 Of Spornitz, , Mecklenburg-Schwerin, Germany

Jochim Gildhoff - International Genealogical Index / GE
Gender: Male Birth: 01 DEC 1654 Spornitz, , Mecklenburg-Schwerin, Germany

Hof: nnd. =hoff.

Gild(e)meister= der Zunftvorsteher (auch Gildemester od. Gillmeister))

Die Gilde= die Lehen:

die Rechtsform des Lehn- bzw. Leiherechts kann die unterschiedlichsten Gegenstände (vom weltlichen Herrschaftsrecht im Rahmen der Heerschildordnung über geistliche Stiftungen (Pfründe) und städtische Berechtigungen (Grundbesitz, Zunftrecht) bis hin zum bäuerlichen Erwerbsgut) erfassen, so daß Lehen ein Gut oder ein (Nutzungs-)Recht irgendwelcher Art bezeichnet, das dem Nutzungsberechtigten (Lehnsmann, Amtsträger usw.) unmittelbar, dem Verleihenden aber mittelbar rechtlich zugeordnet ist und für dessen Überlassung der Nutzungsberechtigte dem Verleihenden eine Gegenleistung, tw. auch nur als Anerkennungsgebühr, erbringt.

Gill- ist eine verk. Form von Ägidius

Vereinzelt auch Herkunftsname zu dem ON Gill (Nordr.- Wesf.)

Gilde: ON Jever/Lüneb.

Die Gilde: (Zunft)

http://www.danglar.de/danglar-im-spiel/die-gilde/

Grimms Wörterbuch:

http://germazope.uni-trier.de/Projects/WBB/woerterbuecher/dwb/wbgui?lemmode=lemmasearch&mode=hierarchy&textsize=600&onlist=&word=gild&lemid=GG16654&query_start=1&totalhits=0&textword=&locpattern=&textpattern=&lemmapattern=&verspattern=#GG16654L0

Geogen:

http://christoph.stoepel.net/geogen/v3/Default.aspx