Gimende-Unterfutter

5 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

:clap: Hallo :clap:
Ich brauche mal wieder Eure Hilfe.In meiner Ahnenreihe sind nun die Namen Gimende und Unterfutter "aufgetaucht".Kennt jemand die
Bedeutung bzw.die Herkunft dieser Familiennamen?
Danke Euch im Voraus
Dagmar Koenig

User offline. Last seen 7 Jahre 30 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo Dagmar :lol: ,

es gibt die Bezeichnung "Gemende". Zu mhd. gemende >froh<.
Ob das aber die richtige Bedeutung ist, kann ich Dir nicht sagen.

Zu Unterfutter fällt mir leider auch nichts ein. :(
Ich weiß nur, daß mit Unter zu mhd. under jemand gemeint ist der an der Unter, der Mittagsweide wohnte. Vielleicht bezeichnet Unterfutter jemanden, der unterhalb der Futterweide wohnte, ist aber nur ne Idee.

Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 2 Jahre 22 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

vielleicht habe ich da noch eine Idee zu Unterfutter.
Das gab es nämlich als eigenständiges Wort, etwa in der Bedeutung "Innenfutter" (eines Mantels).
Ich kann mir vorstellen, dass es tatsächlich dieses Wort ist, dass da im Familiennamen steckt. Da könnte es sich um einen Übernamen handeln, für jemanden, der sich "keinen richtigen Mantel" leisten konnte. Auf die Idee hat mich der Eintrag bei den Grimms gebraucht, die schreiben
"das u[nterfutter]. ist das verächtlichste an einem rocke".

Das wäre mal meine Idee dazu.

Mfg

User offline. Last seen 7 Jahre 30 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo Tommy,

darüber hatte ich auch schon nachgedacht, es aber wieder verworfen, da ich mir nicht vorstellen kann, daß es "früher" schon die Bezeichnung "Unterfutter" in dieser Weise gab. :?:
Vielleicht fällt uns ja noch etwas anderes dazu ein oder Dagmar muß Familienforschung betreiben, um genaueres heraus zu finden. :lol:

LG
Dinomaus28 :roll:

Gast

Hallo Dinomaus,
Dagmar betreibt Familienforschung.
In der Sterbeurkunde meines Urururgrossvaters(1886 Schwentnig)
wurde als Mutter eingetragen ........Unterfutter.
Deshalb bin ich auf der Suche nach der Herkunft,da mir der Name sonst
in Lesungen von KB noch nicht untergekommen ist.
Gruss Dagmar :dance:

User offline. Last seen 2 Jahre 22 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo Dinomaus,

belegt ist Unterfutter als Wort bereits 1534. Damit ist es sicher alt genug, um als Familienname "übernommen" zu werden :wink:

Ob es nun wirklich drinne steckt... wer kann das shon 100%-ig sagen...

Mfg, schönes WE