KYAS

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 47 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 08.10.2007
Beiträge: 2

Hallo ihr Lieben,

kennt einer von Euch die Bedeutung/Herkunft des Familiennamen "Kyas" ?

Vielen Dank im Vorraus.

Marssi :clap:

User offline. Last seen 5 Wochen 4 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

marssi wrote:Hallo ihr Lieben,

kennt einer von Euch die Bedeutung/Herkunft des Familiennamen "Kyas" ?

Vielen Dank im Vorraus.

Marssi :clap:

Hallo,

Leider schreibst Du nichts darüber woher Deine Vorf. (Grossvater) stammen. (Deutsch, slaw. od.???)

Es könnte sich um eine zusammengez. Form/Ableitung von Kynast handlen.

Kynast: Herkunfts- od. Wohnstätten. zu dem Berg- u. Burgnamen Kynast im Riesengebirge (Schlesien) khojna slw. Nadleholzbaum. Der Ortsname Kynau (Schlesien) chojnasti= "nadelholzreich“. (Gottschald/Bahlow)

Kienast= Kieferast (Kien=Kiefer/Fichten) Das Harzreiche Holz von Kiefern und Fichten.

Dazu die Formen/Ableitungen: Kühnast, Kie(h)nast, Kienast, Künhast, Chojnacki, Kiehnass, usw.

1286 Chienast 1349 Kynast.

Der Duden zu Kienast:

Ist ein Berufsübern. zu mhd. kienast= für den Kiener. (z. B. für jemanden der Kienholz verk. Od. bearbt.) Oder Herkunftsname zu Kynast.

Kynast: (aus dem Lexikon)

eine dem Grafen Schaffgotsch gehörige Standesherrschaft im preuß. Regierungsbezirk Liegnitz, hat ihren Namen von dem durch Sage und Gesang vielfach verherrlichten Bergschloß gleichen Namens im Riesengebirge, das von Herzog Bolko I. 1292 erbaut, von Bolko II., Herzog von Schweidnitz und Jauer, dem tapfern Ritter Gotsche Schoff (Gottfried Schaf) übergeben und 1675 vom Blitz zerstört wurde. Die romantisch gelegenen, ziemlich gut erhaltenen Ruinen vom K., auf einem bewaldeten, 588 m ü. M. sich erhebenden Granitkegel, umfassen das alte Wachthaus als Eingang zur Burg, Reste der Kapelle des Trinksaals etc. und den Turm, der Aussicht in das Hirschberger Thal gewährt. Die Sage von der Schlossherrin Kunigunde, welche von ihren Bewerbern einen Ritt auf der schmalen Burgmauer forderte, hat Th. Körner den Stoff zu einem Gedicht geliefert.

Bei Wiki:

Kynast war eine dem Grafen Schaffgotsch gehörenden Standesherrschaft im preußischen Regierungsbezirk Liegnitz, was heute etwa dem Gebiet der Woiwodschaft Niederschlesien in Westpolen entspricht. Sie hat ihren Namen vom gleichnamigen Burgschloss, heute Burgruine Chojnik, die von Balko II., Herzog von Schweidnitz und Jauer, an Ritter Gotsche Schoff (Gottfried Schaf) übergeben und 1675 vom Blitz zerstört wurde, und umfasste z. B. Bad Warmbrunn, Hermsdorf sowie Greiffenstein.

Weiteres:

Der griech. Name Kyanos= eine antike Bezeichnungen für die Farbe Blau. (lat. caeruleum)

User offline. Last seen 7 Jahre 11 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Wenn deine Vorfahren aus dem Osten kommen, leitet sich KYAS wie KIAS und KIJAS (über 1000-mal in Polen) von poln. kij = Stock, Stab ab.

MfG