Hanking

5 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 39 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.10.2005
Beiträge: 1

Hallo zusammen,

ich würde gerne mehr über den Nachnamen Hanking herausfinden. Leider ist der Name sehr selten (ca. 20 Telefonbucheinträge). Den einzigen Hinweis, den ich mal gefunden habe, ist der Eintrag eines Pastors in ein Kirchenbuch im 18. Jahrhundert. Dort stand: "Hanking = Hanneking", vielleicht also nur ein Schreibfehler? aber was bedeutet dann Hanneking?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen,

viele Grüße,

Matthias

User offline. Last seen 3 Tage 10 Stunden ago. Offline
qualifiziertModeratorAdmin
Beigetreten: 15.11.2010
Beiträge: 486

Hanking ist erfreulich selten, es gibt nur etwa 20 Leute, die so heißen., haben Sie ja schon gesagt. Die wohnen v.a. in Niedersachsen.
Hannekings kann ich heute garnicht nachweisen.
-ing ist ein Suffix, das u.a. bei patronymischen Namen auftrat. Wir müssen also nur noch nach Hank / Hannek suchen.
Ich vermute, dass es sich dabei um Formen von Johannes handelt. Johannes??? Wie das denn???
Der Name hat unglaublich viele Formen hervorgebracht, u.a. Hense, Jantz, Gensch aber auch Hanak, Hanig, Hanich und Hanke. Und von diesen ist es nicht mehr weit bis Hannek.
Das also meine Vermutung dazu.

Gast

Hallo admin,

vielen Dank für die Antwort. Das ist ja schonmal was. Jetzt bleibt noch zu klären, warum der so selten ist? In amerika gibt es den Namen allerdings häufiger. Ich werde mal weiter schauen...

Viele Grüße,

Matthias

User offline. Last seen 3 Tage 10 Stunden ago. Offline
qualifiziertModeratorAdmin
Beigetreten: 15.11.2010
Beiträge: 486

Aus einem Gef[hl heraus nehme ich ganz stark an, dass der amerikanische Name wohl einen anderen Ursprung hat und mit Ihrem evtl. nicht verwandt ist.

Aber vielleicht können Sie mich da auch vom Gegenteil überzeugen :wink:

Gast

Hallo admin,

naja, ob die amerikanischen "Hankings" mit mir verwandt sind, kann ich nicht beweisen. Ich habe aber in einigen Datenbanken amerikanischer Websites Hankings (18. Jahrhundert) gefunden, die in den USA lebten, aber deren Geburtsort in Deutschland war. Bei dem Ort handelte es sich sogar, um das Dorf, in dem die meisten meiner Vorfahren lebten :) . Eine Verbindung konnte ich aber (bisher) nicht herstellen.

Viele Grüße,

Matthias

User offline. Last seen 3 Tage 10 Stunden ago. Offline
qualifiziertModeratorAdmin
Beigetreten: 15.11.2010
Beiträge: 486

Naja, wenn es Anhaltspunkte gibt, dass die amerikanischen Hankings aus Deutschland kamen, warum nicht.
Es sind ja hunderttausende ausgewandert, und warum sollen da keine Hankings dabei gewesen sein.

Viel Spaß beim Spuren verfolgen, die ganze Auswanderergeschichte im 19.Jh. finde ich superspannend...