Hausarbeit in Germanistischer Linguistik - Spitznamen

6 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 9 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 09.08.2007
Beiträge: 2

Hallo,

ich schreibe gerade eine Hausarbeit zum Thema "Spitznamen" in meinem Proseminar "Namenskunde" und wollte fragen, ob jemand mit diesem Thema vertraut ist und mir vielleicht nützliche Internetlinks bieten könnte.

Liebe Grüße
Lara

User offline. Last seen 2 Jahre 21 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo Lara,

vielleicht hilft das ja weiter:

Mori, O.: "Anthroponyme als Spitznamen", in: Onomastik. Akten des 18. Internationalen Kongresses für Namenforschung. Trier, 12.-17. April 1993, Band III, Namensoziologie, Hrsg. Dieter Kremer in Zusammenarbeit mit Friedhelm Debus, Max Niemeyer: Tübingen (1999), 104-111.

Grimm, H. & Kany, W. (1981). Warum heißt Hans Bohnenstange? Spitznamen und Abwandlungen von Eigennamen als Ausdruck der Gruppenstruktur. Vortrag auf der 5. Tagung Entwicklungspsychologie, Augsburg, 21. - 23. 9. 1981.

Kany, Werner "Inoffizielle Personennamen. Bildung, Bedeutung und Funktion", Niemeyer 1992

Ich gehe mal davon aus, dass es auch hier "Namenforschung. Ein internationales Handbuch zur Onomastik, hg. von Ernst Eichler " einen Artikel zu Spitznamen gebeb sollte, bin da aber nicht sicher.
Ich habe übrigens keine der gelistetet Texte gelesen, weiss also nicht was tatsächlich drinne steht. Ansonsten stöber einfach mal in der Bibo deiner Uni.
Wo studierst du denn? Interessantes Thema übrigens!

LG

User offline. Last seen 13 Jahre 9 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 09.08.2007
Beiträge: 2

Vielen Dank für die Tipps! :)
Ich werde mich gleich mal dransetzen und stöbern.

Ich studiere Politikwissenschaften und Germanistik im 3.Semester - als guter alter Magisterstudiengang. Eigentlich will ich mich im Hauptstudium auf Neuere deutsche Literaturwissenschaften spezialisieren, aber ein Ausflug in die Linguistik ist auch mal interessant.

User offline. Last seen 12 Jahre 32 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.06.2007
Beiträge: 9

Liebe Lara, ich habe zwar keine Tipps für Links, will aber dir doch meine Spitznamen verraten :D
Ele (unterschiedlich betont =), Elle, Ella, Ela, Nora, Ellaschen, Hillersche
verständlich bei einem so langen Namen wie Eleonora
:roll:

User offline. Last seen 12 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 22.04.2008
Beiträge: 2

Hallo,

ich weiß zwar nicht wie aktuell das hier noch ist, aber ich schreibe gerade meine BA Arbeit über Spitznamen.... falls alson jemand was wichtiges/ interessantes zu diesem Thema weiß...bitte melde ;=)

Die Literatur ist ja leider ziemlich spärlich....

User offline. Last seen 11 Stunden 59 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Filou86 wrote:Hallo,

ich weiß zwar nicht wie aktuell das hier noch ist, aber ich schreibe gerade meine BA Arbeit über Spitznamen.... falls alson jemand was wichtiges/ interessantes zu diesem Thema weiß...bitte melde ;=)

Die Literatur ist ja leider ziemlich spärlich....

Hallo,

Ein Tipp dazu:

Gerhard Koss oder: Buch: Baumann, Cornelia: Die Spitznamen in bayerischen Traditionen des 12. Jahrhunderts. Blätter f. oberdeutsche Namenforschung Jg. 24 (München 1987)

http://www.zeit.de/1965/50/Spitznamen
http://www.hermsdorf-regional.de/stadtgeschichte/namen/spitznamen.htm

Und noch dies: Auch Spitznamen geniessen den besonderen gesetzlichen Schutz des Namensrechts:

Was liegt für einen Münchner Metzger näher, als mit dem zugkräftigen Namen "Schweini" zu werben. Der bekanntermassen so bezeichnete Jungstar des FC Bayern war mit dieser unerlaubten Vermarktung seines Namens ganz und gar nicht einverstanden und zog erfolgreich vor Gericht.

Auch wenn eine Person ihren Spitznamen selbst verwendet oder in der Allgemeinheit duldet, bedeutet dies nicht zwingend den Verzicht auf jeglichen Namensschutz. Für das Bestehen des Namensschutzes reicht insoweit die Verwendung des Spitznamens für Bastian Schweinsteiger in der Öffentlichkeit und die Zuordnung des Spitznamens hinsichtlich des Fussballspielers Schweinsteiger in den Medien aus. Dem Metzger wurde daher die weitere Verwendung der Bezeichnung "Schweini" für seine Ware untersagt. Ferner musste er die Löschung aus dem Markenregister veranlassen.

Anmerkung: Der geschäftstüchtige Händler hatte übrigens zugleich versucht, sich die Marke Poldi zu sichern.

(Urteil des LG München I vom 08.03.2007 HK O 12806/06)

User offline. Last seen 12 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 22.04.2008
Beiträge: 2

Danke für die tollen Hinweise.... werd mir die Sachen morgen mal direkt besorgen ;=)