Illgen

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 8 Jahre 30 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 25.01.2011
Beiträge: 1

Hallo zusammen,

bislang habe ich nie herausfinden koennen woher der Name "Illgen" kommt bzw. was er bedeutet.

Seit kurzem beschaeftige ich mich mit Ahnenforschung und dabei ist nochmal die Bedeutung des Namens auf den Plan gerueckt.

In diesem Forum hier habe ich jetzt schonmal herausgefunden das der Name "Illgen" eine verkuerzte Form von Aegidius sein koennte bzw. ist.

Stimmt das und wie kommt diese Verkuerzung zu Stande. Wo kann ich dazu Hintergrundinformationen finden?

Vielen Dank fuer eure Antworten

Gruss Martin

User offline. Last seen 1 Woche 2 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4552

MartinI wrote:Hallo zusammen,

bislang habe ich nie herausfinden koennen woher der Name "Illgen" kommt bzw. was er bedeutet.

Seit kurzem beschaeftige ich mich mit Ahnenforschung und dabei ist nochmal die Bedeutung des Namens auf den Plan gerueckt.

In diesem Forum hier habe ich jetzt schonmal herausgefunden das der Name "Illgen" eine verkuerzte Form von Aegidius sein koennte bzw. ist.

Stimmt das und wie kommt diese Verkuerzung zu Stande. Vielen Dank fuer eure Antworten

Gruss Martin

Hallo,

G.G.: ILLGEN (f. D und A): Es wurden 784 Einträge gefunden und in 185 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Die meisten Illgens findet man in/ im Landkreis Chemnitzer Land (SN).

Illgen auch Illge, Illg, Illius usw.. sind Kf. des Rufnamens ÄGIDIUS bzw. von der Form Egidi. . Der Name/die Form Illg(e) kann auch (Ahnenforschung) auf den Rufnamen Ottilie zurückführen.

Bei Illgen handelt es sich um einen patronym. Namen. Ein Patronym (Vatesname) ist ein Name, der angibt, wie der "Vater" des Namensträgers mit VORNAMEN geheissen hatt(e).

Beim Fam. Nam.! Illgen kommt noch hinzu, dass es sich auch um einen Hkn. zu den ON St. Ilgen handeln kann. (z.B. BW, BY)

http://de.wikipedia.org/wiki/Sankt_Ilgen

Eine Hkn. zum ON St. Illgen/A wohl eher weniger. Da es in A keine ("nur" 1) Eintrag zum Fam. Nam. Illgen gibt.

Oder ein Hkn. zum ON Illgenstein/ Sachsen-Anhalt. Geh. zu d. Stadt Halle(Saale).

Oder Illgen zu/von mhd. ilg= Lilie. Evtl. Wohnstättennamen.

Solche Kf. von Rufnamen unterl. keiner wiss. Grundlage. Vielmehr sind viele davon von "Menschenhand" gemacht. Auch spielen dabei die vielen Sprachen bzw. Dialekte/Mundarten eine Rolle.

Ein Beispiel einer "Namenveränderung": Seinen Namen erhielt der Gillamoos vom hl. Ägidius. Im Bayerischen wurde im Laufe der Zeit aus dem Ägidius der Ägid, Egid, Gilg, Illgen und Gilla...............................

http://www.chiemgau-online.de/portal/homepage_Der-Gillamoos-in-Abensberg-_arid,670468_print,1.html

Hk. und Bt. des Rufnamen ÄGIDIUS: griech. aigiochos= Schildträger; Schirmherr.