Ist ein Nettelbeck nett?

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Hallo liebe Namensforscher,

kann mir jmd etwas über den Namen Nettelbeck sagen. hat er etwas mit "nett" zu tun?

Und eine zweite Frage:
woher kommt genau die häufige Endung -ing,
ist die wirklich keltisch-germanischen Ursprungs? Dann würden Namen
wie Kerkeling,Möllring oder Inning alle soweit zurückreichen?

würde mich sehr freuen wenn mir jmd, etwas dazu sagen kann,
besten Gruss, MaHe35

User offline. Last seen 2 Jahre 51 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

ich nehme mal an, dass Sie trotzdem nett sind, ihr Name legt das aber nicht nahe. Vielmehr ist es ein Wohnstättenname, niederdeutsch. Oft haben Sie ein niederdeutsches -t- das einem hochdeutschen -s- entspricht, vgl. engl. "water", deutsch "Wasser"; hochdeutsch "was?" niederdeutsch "wat?"

Das haben Sie auch hier. Nettel bedeutet Nessel, es geht also um einen Nesselbach, an dem einer Ihrer Vorfahren wohnte. Hübsch.

Nun noch zum -ing. Das ist deutsch (oder germanisch, nicht aber keltisch). Es konnte z.B. als patronymische Endung antreten, an bestehende Namen. Oder es kann sich um eine Ortsnamenendung handeln, die dann benutzt wurde, wenn der Ort einer Person zuzuordnen war, z.B. an der Siedlung des Bodo = Bod- ing- en.

Lieben Gruß

Gast

Hallo ,

mensch das ist ja interressant - vielen dank für die Information.

Allerdings muss ich sagen , dass ich nicht Nettelbeck heisse ,sondern

im Nettelbeckweg wohne an dem es auch kein Bach gibt. Ich glaube

das war dann wohl eine bekannte Persönlichkeit dieser Stadt hier

(Wuppertal) . Ich bin aber nett , setze mich aber öfters mal in die

Nesseln. :wink:

Mein name ist Hecking und ich dachte immer dass, ich eine

"keltenpflanze" bin, na Germanisch is ja auch net schlecht.

Meine Vorfahren wohnten dann wohl an der Hecke oder weitergedeutet

am Dorfrand, der ja meist von Hecken umsäumt war.Liege ich da richtig?

Vielen Dank und ganz herzl. Gruss,

MaHe35

User offline. Last seen 2 Jahre 51 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Anonymous wrote:Meine Vorfahren wohnten dann wohl an der Hecke oder weitergedeutet am Dorfrand, der ja meist von Hecken umsäumt war.Liege ich da richtig?

Hallo,

offenbar ja. Das ist genau das, was auch Bahlow zu diesem Namen sagte: Heck, Hecking - an der Hecke oder am Dorfrand wohnend.

mfg