Kiemle

1 Antwort [Letzter Beitrag]
Gast

Ich bin schon lange auf der Suche des Ursprungs meines Familiennamens, Kiemle. Die ältesten Verwandten, die ich auffinden konnte und die den Familiennamen Kiemle trugen, lebten im 17. Jahrhundert in Lehningen. Kann mir jemand etwas zum Ursprung bzw. zur Bedeutung des Namens Kiemle sagen? Bitte, ich suche schon seit Jahren!

User offline. Last seen 3 Jahre 4 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Es gibt ca. 130 Namenträger Kiemle, die sich auffallend um Stuttgart tummeln. Das ist schwäbisch, und wenn ich richtig liege, dann wird dort mit der Endung -le alles verkleinert, richtig?

Kiemle = alemannische Variante zu Keimle. (Anmerkung: "-le" ist ein Diminutivsuffix.) Keim(le) meint den Keim, Schößling, Sprößling (als Übername). Teils leitet sich "Keim" auch vom alten Rufnamen Kime/Kimo ab. Frühe Nennungen des Namens Keim/Kiem, gibt's im 14./15. Jahrhundert.