Knackstedt

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 12 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 08.07.2009
Beiträge: 2

Hallo Liebe Leute.....wollte mal anfragen ob mir jemand die Bedeutung des Namens K N A C K S T e D T erklären könnte,,, hab im netz schon überall geforscht aba leider nix gefunden.....

vielen lieben Dank schon mal im vorraus... knaxen

User offline. Last seen 25 Wochen 3 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

knaxen wrote:Hallo Liebe Leute.....wollte mal anfragen ob mir jemand die Bedeutung des Namens K N A C K S T e D T erklären könnte,,, hab im netz schon überall geforscht aba leider nix gefunden.....

vielen lieben Dank schon mal im vorraus... knaxen

Hallo,

Der Name Knackstedt aus KNACKSTERDT zu einem scheinbaren Herkunftsnamen entstellter Familiennamen.

KNACKSTERDT: WAHRSCHEINLICH!! enstellter niederdeutscher Übername zu mnd. quak-stert, quekstert= Vogel mit beweglichem Schwanz; Bachstelze.

Wo de Quekstert (Bachstelze) kann stahne, kann de Menist wahne...............

http://www.operone.de/stw/wi.php?search=&operator=&page=6

Aus einem NIEDERLÄNDISCHEN Etymol. Wtb.: nhd. keek meent meri echter uit kw te moeten verklaren. kwikstaart znw. m., reeds bij Kiliaen en mnd. quikstert, quekstert, dus de vogel met de levendig................

:arrow: Link

Aus meinem etymol. Wtb. Bachstelze: (15. Jh.) Eigentlich "die im Bach stelzt". Bach kann sich darauf beziehen, daß sich der Vogel gern am Wasser aufhält; doch ist stelzen in der heutigen Bedeutung für seine Bewegungen untypisch. Vermutlich handelt es sich um eine Umdeutung: Der Vogel wird meist nach seinen charakteristischen Bewegungen bezeichnet als "der mit dem Schwanz wippt" (vgl. mundartlich Wippstert, ne. wagtail usw.); stelz- könnte für Sterz "Schwanz" stehen (entweder mit einer auch sonst beobachtbaren Lautentwicklung, oder sekundär umgedeutet; auch ein paralleles Wort für "Schwanz" kommt in Frage [vgl. nisl. stél "Schwanz eines Vogels"] aus *stelu-). Dann wäre der Vogel entweder nur als "Schwanz (der sich am Bach aufhält)" bezeichnet worden (vgl. auch älteres ahd. wazzar-stelza [10. Jh.]) oder es handelt sich um Klammerformen ("Bach-[Wipp-]Schwanz"). nndl. kwikstaart, ne. wagtail; Stelze.

Auch lesen:

http://www.brafo.de/frame.html

Ergänzend noch der Name KNAKSTERT:

Knaa(c)k, Kna(c)k= ndd für ursprünglich Knoke (Knochen) Mit den Fam. Nam. Hardknoke (Harrtknoch), Knakerüge und KNAKSTERT ist "der Knochige" gemeint. (Knakstert Hann. 1477)

User offline. Last seen 13 Jahre 12 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 08.07.2009
Beiträge: 2

An Tarzius!!!

vielen, vielen dank für diese umfangreiche Erklärung, damit hätte ich nicht im entferntesten gerechnet.

:D

Tarzius Sie sind der Beste :-)....

mfg knaxen