LATEK

5 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.12.2008
Beiträge: 2

Hallo, zunächst einmal ein großes Lob an die Webseiten-Gestalter für diese sehr interessante Homepage. :)

Ich möchte anfragen, ob ihr mir zum FN LATEK - auch LATTECK, LATECK oder LATTEK geschrieben - etwas über die Bedeutung und die Herkunft mitteilen könnt?
Soweit ich im Zuge meiner Familienforschung bisher weiß, ist, dass der Urgroßvater LATECK (so schrieb er sich) in Ostpreußen geboren ist, ich vermute also, dass der FN slawischen Ursprungs ist.

In Deutschland tritt der FN auch mit seinen Abwandlungen relativ selten auf.

Herzliche Grüße
Doretta

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1829
User offline. Last seen 13 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.12.2008
Beiträge: 2

Herzlichen Dank für die Erklärung zu diesem FN. Ich hatte dort selbst schon gesucht, jedoch nichts gefunden.

Eine Frage hätte ich doch noch: Kann man das auch noch anderswo nachlesen als auf dem Link (evtl. Literatur?) bzw. woher stammt diese Information?

Gruß
Doretta

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1829

Hier eine Literaturliste. Die meisten Bücher kann man über die Fernleihe ausleihen:
* http://www.ostpreussenforum.de/landeskunde/Literatur/index.htm

Beate

User offline. Last seen 18 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

Doretta wrote:Hallo, zunächst einmal ein großes Lob an die Webseiten-Gestalter für diese sehr interessante Homepage. :)

Ich möchte anfragen, ob ihr mir zum FN LATEK - auch LATTECK, LATECK oder LATTEK geschrieben - etwas über die Bedeutung und die Herkunft mitteilen könnt?
Soweit ich im Zuge meiner Familienforschung bisher weiß, ist, dass der Urgroßvater LATECK (so schrieb er sich) in Ostpreußen geboren ist, ich vermute also, dass der FN slawischen Ursprungs ist.

In Deutschland tritt der FN auch mit seinen Abwandlungen relativ selten auf.

Herzliche Grüße
Doretta

Hallo,

Gottschald verw. bei Latteck zu Leiderecker und "Vlad".

Schreibt unter Leiderecker, Zitat:

ON. Laideregg, Salzburg. Leideck(er), Leydicke, Latteck (KS).

Unter VLAD: slaw. Stamm= "Herrschaft". Rufnamen wie Wladimir, Ladislaus, LATEK, Lasek u.a.

Eine WeBSeite:............It was most likely either a first name Latek or Latko, and appears to come from one of two roots lat-: one means "to fly," the other means "summer" or "year.".....................(ich kann jedoch nicht beurteilen wie vertrauenswürdig diese WeBSeite ist!)

http://www.polishroots.org/surnames/surnames_20.htm

Einträge zu LATEK: 1778 Netta, Bialostockiego, Poland (1) Ca. ab1800 Klein Jerutten, Ortelsburg, Ostpreussen, Preussen (22 Einträge).

Auch lesen:

http://forum.genealogy.net/ahnenforschung/forum/ehemalige-deutsche-ostgebiete/ostpreu-en/27996-latte-c-k-aus-ostpreu-en/

Nb. erwähnt: Plattdüütskes Twistetaler Wörterbauck:

Kohlgrund (Ortsname), Kauhlgrund, Kollgrund, Kouhlgrund, Kohlgrund, Kuollgrund ... Kopfsalat, Lattig, Gräunen Zoaloat, Greiner Salot, Latteck, Greunen Zolot.................(siehe Kopfsalat :wink: )

http://www.kauhlhasen.de/woerterbuch/index.php?letter=k&action=output&id=

User offline. Last seen 8 Jahre 49 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

LATEK ist auch ein poln. Name, der besonders häufig in den Bezirken Warschau (Wa) und Lublin (Lu) vorkommt.

Latek 876
Wa:167, BP:34, Bs:5, Ci:44, Cz:19, El:30, Gd:19, Ka:16, Ki:4, Ko:9, Kr:5, Lg:5, Lu:174, Ło:5, Łd:47, Ol:51, Op:6, Os:57, Pt:9, Pł:11, Ra:6, Sd:19, Sk:78, Su:1, Sz:12, Tb:7, To:20, Wb:6, Wł:3, Wr:2, Za:1, ZG:4

Die Ableitung des Namens vom Verb latać bedeutet jedoch nicht "fliegen" (das Fliegen kam erst lange nach der Namensentstehung auf -der Namensträger war ja schließlich kein Vogel). Hier kommen die anderen Bedeutungen von latać in Betracht.

latać =
1. fliegen
2. s. herumtreiben
3. jdm. nachlaufen
4. in ständiger, rascher Bewegung sein
5. zittern, zucken

MfG