Leuschke

8 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 10 Jahre 36 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 14.03.2010
Beiträge: 4

Hallo,
ich möchte gerne die Bedeutung und Herkumpft von dem Familiennamen Leuschke wissen. Unteranderem habe ich bei meinen Nachforschungen den Namen Leischke, Leischge und Leuschkens herausgefunden. Dieser Name tritt überwiegendet im Dresdener Raum auf. Im Kirschenregister ist der Name bis 1609 rückverfolgbar.
Ich würde mich sehr auf eine Antwort freuen

User offline. Last seen 4 Wochen 5 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

achim2 wrote:Hallo,
ich möchte gerne die Bedeutung und Herkumpft von dem Familiennamen Leuschke wissen. Unteranderem habe ich bei meinen Nachforschungen den Namen Leischke, Leischge und Leuschkens herausgefunden. Dieser Name tritt überwiegendet im Dresdener Raum auf. Im Kirschenregister ist der Name bis 1609 rückverfolgbar.
Ich würde mich sehr auf eine Antwort freuen

Hallo,

Leuschke zu wie Leuschner: vorwiegender ostmitteld. Berufsname zu mhd. lìuhse= Stemmleiste, Stütze, am hölzernen Heuwagen (f. den Hersteller solcher)

Auch lesen:

http://www.onomastik.com/node/2186

http://www.onomastik.com/node/6111

http://www.onomastik.com/node/4825

User offline. Last seen 10 Jahre 36 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 14.03.2010
Beiträge: 4

Erstmal vielen Dank für deine Antwort

Soweit ich es erkennen konnte gibt es 2 Möglichkeiten,

1.Berufsbezeichnung -Mittelhochdeutsch liuhse (Leuschke / Leuschner )
Holzwagenbauer ( Stellmacher )
Scheint mir am nächsten, denn es passt zur Häufigkeit von Leuschke in Ostmitteldeutschland ( Oberelbe )
Autor, Tarzius

2. Auf einen Ort bezogen -Leusch =luscha usw. Schlamm, Sand usw. aus einem Fluss ( Elbe ? )

Das heutige Ostmitteldeutschland war vor dem 9. Jahrhundert slawisch .Es werden aber hier zu allgemein D, B, NL +Slawen genannt ?
Autor, Ane

Ich würde mich auch über weitere Antworten und Ideen freuen.

User is online Online
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,

Weitere Deutungsmöglichkeit:

Zurückgehend auf das althochdt./mittelhochdt. Namenwort
liut = Volk, bzw. den alten dt. Rufnamen luizo (leut)
werden mehrere heutige Nachnamen >Leuschke,
Leuschel, Leutz u.a. genannt.

Gruß weste

User offline. Last seen 4 Wochen 5 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

achim2 wrote:Erstmal vielen Dank für deine Antwort

Soweit ich es erkennen konnte gibt es 2 Möglichkeiten,

Ich würde mich auch über weitere Antworten und Ideen freuen.

Hallo,

Quote:Soweit ich es erkennen konnte gibt es 2 Möglichkeiten

Um das Eine od. Andere ausschliessen zu können, "müsstest" Du Ahnenforschung betreiben.

Den der Name bzw. Deine Vorfahren könnten auch aus der "SLOWAKEI" stammen aus LEUTSCHAU bzw. Levoca. (Leutsch, Leusch, Leuschs, Leutz usw.)

http://www.spis.sk/regiony/levoca/de.html

User offline. Last seen 10 Jahre 36 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 14.03.2010
Beiträge: 4

Danke für die weiteren Deutungen zum Nachnamen Leuschke
1. Autor Weste
Auch diese weitere Ableitung aus dem mittelhochdt. lint ( Volk ), luizo (leut ) ist möglich.
Leuschke kommt konzentriert im Raum Dresden , Pirna , Sebnitz ... vor.

2.Autor Tarzius
Das ist eine neue Variante .
Meine Ahnen habe ich bis 1693 verfolgt u. ab hier wurde aus Leuschke Leischke + später
sogar Leischge. Aber im Namensregister wird 1609 wieder ein Leuschke aufgeführt (Kirchen-
bücher Schönfeld / Dresden ).
Ich habe es jetzt aufgegeben, wenn der Pastor sich nicht verschrieben hat, habe ich mich " verfahren ".

User offline. Last seen 4 Wochen 5 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

achim2 wrote:Danke für die weiteren Deutungen zum Nachnamen Leuschke.

Ich habe es jetzt aufgegeben, wenn der Pastor sich nicht verschrieben hat, habe ich mich " verfahren ".

Hallo,

Zuerst möchte ich noch etwas zu: 2. Auf einen Ort bezogen -Leusch =luscha usw. Schlamm, Sand usw. aus einem Fluss ( Elbe ? ) ergänzen:

Aus dem G.W.B.: (Kopie)

LEUSCH, m. oder n., 'in einigen stromgegenden so viel, als der aus flüssen, gräben und kanälen kommende schlamm, sand und moder'. JACOBSSON 6, 454b. es ist das bair. lus, sumpf, morast. SCHM. 1, 1520 Fromm., schles. lûsche, fem. pfütze WEINHOLD schles. wb. 55b; am Riesengebirge sind synonym gesümpe, bruch, brüchtrich, pfütze, lûsche, pantsche, wossik. FROMM. 2, 236. das wort scheint aus dem slavischen entlehnt: russ. luscha, böhm. lauže pfütze.

Quote:Ich habe es jetzt aufgegeben, wenn der Pastor sich nicht verschrieben hat, habe ich mich " verfahren ".

Es ist durchauchs möglich, dass man selbst durch intensiv. Ahnenforschung an einen "Punkt" gelangt, bei dem es nicht mehr "weiter geht".

Noch etwas zur "Bt". des Namens: selbst "die Bücher" sind sich nicht einig. Den es gibt z.B. zum Namen LEUSCHEN Angaben darüber, dass der Fam. Name sich aus dem weiblichen R.-Namen Getrud gebildet hat. (Matronym)

User offline. Last seen 10 Jahre 36 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 14.03.2010
Beiträge: 4

Erstmal vielen Dank für die weiteren Antworten
Ich habe da ein paar weitere Fragen.
Was bedeutet die Abkürzung G. W. B. ?( schätze steht für ein Buch)
So langsam beginnt bei mir auch die Verunsicherung, für welche
Namensdeutung ich mich entscheiden soll. Was denkt ihr ist die nahenliegenste Deutung anhand der informationen die ich hier schon gepostet habe.

Danke im Voraus

User offline. Last seen 4 Wochen 5 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

achim2 wrote:Erstmal vielen Dank für die weiteren Antworten
Ich habe da ein paar weitere Fragen.
Was bedeutet die Abkürzung G. W. B. ?( schätze steht für ein Buch)
So langsam beginnt bei mir auch die Verunsicherung, für welche
Namensdeutung ich mich entscheiden soll. Was denkt ihr ist die nahenliegenste Deutung anhand der informationen die ich hier schon gepostet habe.

Danke im Voraus

Hallo,

Was bedeutet die Abkürzung G. W. B. ?( schätze steht für ein Buch)

Ja genau das Wb. d. Gebrüd. Grimm.

Quote:Was denkt ihr ist die nahenliegenste Deutung anhand der informationen die ich hier schon gepostet habe.

Sehr "schwer" zu beantworten.

Quote:Dieser Name tritt überwiegendet im Dresdener Raum auf. Im Kirschenregister ist der Name bis 1609 rückverfolgbar.

Hierfür spricht wohl der Berufsname od., wie von Weste geschrieben, der dt. Rufname.