Martens !?

7 Antworten [Letzter Beitrag]
me
User offline. Last seen 13 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2007
Beiträge: 5

Hallöchen ...
mich würde es echt interessieren , ob jemand von euch weiß , woher der Nachname " Martens " stammt !!
Ich freue mich über jede Antwort :lol:

User offline. Last seen 12 Stunden 55 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,,
der Ausgangsname für diesen NN ist der Rufname Martin.
Martens ist die genitivsche Bildung (Sohn von Marten..)
Grüsse weste

me
User offline. Last seen 13 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2007
Beiträge: 5

ok ... danke !
Ich hab nur mal gehört , dass der Name aus Skandinavien stammt ... aber , ich glaube , das hat sich damit bestätigt , oder !?

me
User offline. Last seen 13 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2007
Beiträge: 5

Hallöchen ...
ich würde gerne wissen , woher der Nn "Mihm" kommt - falls es jemand von euch weiß wäre es nett , wenn ihr mir zurück schreiben könntet :lol:

User offline. Last seen 15 Stunden 6 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

me wrote:ok ... danke !
Ich hab nur mal gehört , dass der Name aus Skandinavien stammt ... aber , ich glaube , das hat sich damit bestätigt , oder !?

Hallo,

in skandn. gibt es die Formen Marten, Marthen, Marthin, Marthinus, Marti, Martins usw.

me
User offline. Last seen 13 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2007
Beiträge: 5

ok ... danke

User offline. Last seen 15 Stunden 6 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

me wrote:Hallöchen ...
ich würde gerne wissen , woher der Nn "Mihm" kommt - falls es jemand von euch weiß wäre es nett , wenn ihr mir zurück schreiben könntet :lol:

Hallo,

1. Im Norden des deutschen Sprachgebietes von dem alten Rufnamen Mimo, Mime (klein) abgeleiteter Fam. Nam. Mime war der Name eines zwergenhaften Schmiedes in der deutschen Heldensage.

Petrus Myme ist a. 1365 in Barth, Mecklenb.- Vorp. bezeugt.

2. Im Süden und in der Mitte des deutschen Sprachgebietes eher aus einer verk. Form des Heiligenn. Maximus. (lat. sehr gross, am grössten) enst. Fam. Nam. Der heilige Max. war im 4. Jh. Bischoif von Trier.

me
User offline. Last seen 13 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2007
Beiträge: 5

ok , danke nochmal ! :D