Pretzer, Schiebe, Hanswillemenke, Brandt, Than

10 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 15 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.12.2005
Beiträge: 4

Ich bin schon total gespannt auf die Namen.

Aso bei Pretzer habe ich absolut keine Ahnung, aber auch nicht bei den anderen drein.
Bei Than vielleicht etwas mit Tarnung?
Glaube nicht, oder?

Sage jetzt schon einmal vielen Dank!!!!

User offline. Last seen 9 Stunden 52 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
ich will mal mit dem zuletzt angeführten Namen anfangen.
THAN
gedanklich wird dieser Name heute wohl eher einem asiatischen Ursprung zugeordnet. Doch es gibt wohl die sprachliche Entwicklung, dass aus
THAN >> Thon >> Ton (tönern/lehmig, Erdart) wurde, sog. Verdumpfung.
Auch bei anderen Namen wird diese Entwicklung beschrieben >Aberle/Oberle, Albrecht/Olbrecht.
Hatte der Vorfahr also etwas mit Ton zu tun? Töpfer/töpfern??
Ob uns die Sprachwissenschaftler weiterhelfen können?
Grüsse weste

User offline. Last seen 9 Stunden 52 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
diesmal ganz kurz.
Schauen Sie bitte im Forum nach dem Namen BRANDL,
bitte.
Grüsse weste

Gin
User offline. Last seen 15 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 13.12.2005
Beiträge: 2

Hanswillemenke, bedeutet so weit ich weiss soviel wie.... ja die Namen Hans Wille und Menke.

Es gab drei Brüder dessen Namen so waren, die hatten ein Geschäft und die Namen wurden halt zusammen gewürfelt. Klingt jetzt vielleicht komisch.

Aber so ungefähr weiss ich das von ner Bekannten.

Die anderen Namen, sorry!!!!!

User offline. Last seen 15 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 04.11.2005
Beiträge: 23

Hallo,

noch ein Beitrag zu Hanswillemenke.

Richtig ist mit Sicherheit die Auflösung in drei Einzelnamen, wie von gin geschrieben, wobei Hans natürlich für Johannes, Wille für ahd. Willo (Wilhelm) und Menke für Meinhard steht (so schreibt es H. Naumann).

Die Geschichte mit dem gemeinsamen Geschäft des Brüdertrios, das für die Namensbildung verantwortlich sei, klingt mir allerdings doch etwas zu sehr nach liebenswerter Dorf-Saga.

Der Name erscheint mir vertraut und könnte vom Ursprung (ost-)westfälisch sein, wo man das Spiel aus Endlosnamenbildungen scheinbar besonders geliebt hat und die Ergebnisse bis heute beibehalten hat.

Ob nun zuerst einige Willes da waren, denen man zur Unterscheidung einen "Hans", einen "Herm" für Hermann oder einen "Lüke" für Ludwig voranstellte und dann später zur weiteren Unterscheidung das ganze noch mit dem "Menke" anreicherte, kann ich nur vermuten. Zumindest gibt es die Namen auch in dieser Form.

Laut Geogen tritt der Name übrigens am häufigsten wirklich im Landkreis Gütersloh auf, von insgesamt 75 Anschlüssen sind hier 40 verzeichnet.

Viele Grüße und noch viel Glück bei den verbleibenden Namen

andreas k

PS: Ich hätte doch auch gern noch gewusst, wo das Geschäft der drei Brüder angesiedelt sein sollte!

User offline. Last seen 9 Stunden 52 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
die Endung -er deutet auf einen sog. Herkunftsnamen hin.
Ulmer aus Ulm, Köllner aus Köln usw.
Einen Ort PRETZ konnte ich aber nicht finden. Aber
PREETZ und das gleich mehrmals. Der Vorfahr stammt aus
einem dieser PREETZ, das eine E ging über die Jahre verloren.
Grüße weste

User offline. Last seen 15 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 04.11.2005
Beiträge: 23

Hallo,

die These von weste lässt sich vielleicht noch dadurch bekräftigen, dass nikolili mit dem Hinweis "bei uns an der Ostsee" noch mal die Region herausstellt und jeder der drei z.B. über viamichelin.de zu findenden "Preetz"-Orte ebenfalls an der Ostsee oder nahe bei liegt - zweimal davon wie Eggesin in Mecklenburg-Vorpommern.
Es ist zwar hier nicht von unmittelbarer Nachbarschaft zu sprechen, aber es ist doch wahrscheinlich, dass an der vorpommerschen Küste der Ortsname bekannt war und die Menschen somit den Namen Pre(e)tzer hier eher nutzten als in Regionen, wo er niemandem etwas sagte.

Mit besten Grüßen

andreas k

Gast

Vielleicht ist auch das Preetz bei Kiel in Schleswig-Holstein gemeint, fällt mir spontan dazu ein.

User offline. Last seen 15 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 30.12.2005
Beiträge: 5

Meine Nachbarn heißen SchiebeL - klingt ja ähnlich wie Schiebe. Deren Familie stammt aus dem Allgäu, vielleicht gibt es da Regionen etc., die auf den Namen Schiebe hinweisen könnten!?

User offline. Last seen 15 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 04.11.2005
Beiträge: 23

Hallo,
Schübel ist seit 1380, Schiebel bei gleichen Ursprung seit 1450 als Nachnamen nachweisbar und kommt aus dem Mittelhochdeutschen.

Schübel bedeutet ürsprünglich "Büschel von Heu" und wurde mundartlich für Tölpel benutzt, beschreibt ansonsten aber auch einen kleinen dicken Menschen.

Der sprachliche Ursprung passt, so glaube ich, gut ins erwähnte Allgäu, aber nicht an die niederdeutsche Ostsee.

Vielleicht müsste Nikolili den regionalen Ursprung des Namens Schiebe noch preisgeben.

Trotz allem einen Start ins Neue Jahr

andreas k

User offline. Last seen 15 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.12.2005
Beiträge: 4

Also, erstmal bedanke ich mich für die vielen Antworten und wünsche allen ein gesundes neues Jahr!

Und ich fange ersteinmal bei Hanswillemenke an:
-die Großeltern meiner Freundin kommen zurzeit aus Greißwald(Mecklenburg Vorpommern), aber ich werde mich nochmal genauer v0on der Herrkunft des Opas erkundigen
-den Ort wo der Laden gestanden haben soll, werde ich noch erfragen

Jetzt zu Pretzer, wie komisch es auch klingt (vielleicht), ich komme aus Eggesin in Uecker Randow Kreis (MV)

Mein Freundt heißt Schiebe und kommt eigentlich aus Torgelow (MV), aber es gibt noch weitere Familien hier bei uns im Kreis mit diesem Namen.

Ich hoffe ich konnte euch weiter helfen und ihr könnt mir noch viele Interessante Sachen erzählen!!!!!!