Rubel

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 11 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.09.2005
Beiträge: 2

Hallo Zusammen,

ich trage den schönen Namen "Rubel", wie die Russische Währung.
Jetzt würde mich der Ursprung/ Bedeutung des Namens interessieren.
Kann mir da jemand helfen?
Ich wäre für jede Info sehr dankbar.

Viele Grüße

T.Rubel

User offline. Last seen 1 Woche 4 Tage ago. Offline
qualifiziertModeratorAdmin
Beigetreten: 15.11.2010
Beiträge: 486

Der Name hat einige hundert Namenträger, v.a. und zwar in ganz Deutschland, mit vielen vereinzelten Konzentrationen, viele im Ruhrpott, aber auch Kaiserslauter, Stuttgart, Südost-Sachsen und Ostthüringen haben so einige Rubels.
Eine mögliche Erklärung geht auf ein beliebtes germanisches Rufnamenglied zurück, nämlich "hruod-". Das hat so bekannte Namen hervorgebracht wie Ruprecht, Rudolf, Robert, auch Rube und Rübel. Hier ließe sich Rubels problemlos anschließen,
als Familienname aus der Kurzform eines Rufnamen "hruod..." und einem L-Suffix - so meine ich zumindest.

User offline. Last seen 14 Jahre 11 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.09.2005
Beiträge: 2

Danke, das ist doch schon einmal ein Ansatz! :D
Ich habe außerdem den Hinweis bekommen, dass der Name sich eventuell vom polnischen Wort für Sperling "Wrobel" ableiten läßt.

Vielen Dank!

Ergänzung v. Tarzius am 1. 03. 11.

An "Müller"!!!I

nformationen, die von anderen Webseiten übernommen wurden, müssen mit einer Quellenangabe versehen werden................

http://www.onomastik.com/forum/foren-regeln.php-0

Das hattest Du wohl vergessen? Wort für Wort aus dem WeB kopiert. Ohne irgendeine Quellenangabe. Ich habe "Deinen" kopierten Text gelöscht.

Mal abgesehen davon, handelt es sich um den Fam. Nam. RUBEL. Und der hat absolut nichts zu tun mit der russ. L.-Währung; dem Rubel. Ein paar Ansätze wurden ja bereits aufgeführt. Des Weiteren kann es sich bei dem Fam. Nam. Rubel um einen slaw../poln. Namen handeln. Rubel zu/von poln. wròbel, osorb. ròhl, wròbl, nso. (w)robel= Sperrling. In weiteren Formen finden sich Wrobel, Fröbel, Röbel, Rublak, usw.. Belegt ist z.B. ein Paul Rubel, 1559 in Göda(bei Bautzen). 1281 Rabil

Usw..

Der Beitrag wird geschlossen!! Bei Fragen oder Ergänzungen kann man sich an mich od. Mod. Weste wenden.

Tarzius