Schank

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 7 Jahre 49 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.10.2005
Beiträge: 2

Hallo,

von meinem Nachnamen weiß ich nur, daß er aus dem Saarland kommen und von Ausschank abgeleitet sein soll.

Weiß vielleicht jemand von Euch etwas mehr über meinen Familiennamen ? Ich wohne in Rheinland-Pfalz

Moin-Moin und schöne Grüße
Carnica

User offline. Last seen 10 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 03.01.2010
Beiträge: 25

Hallo Carnica,

Schank ist ein Berufsübername zu mhd. schanc
eingeschenkt wird< fürden Hersteller solcher Gefäße oder für einen Wirt.

Gruß, Evraud

User offline. Last seen 7 Jahre 49 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.10.2005
Beiträge: 2

danke für die Infos, die ich eben erst entdeckt habe.

User offline. Last seen 3 Tage 14 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

carnica schrieb:

Hallo, von meinem Nachnamen weiß ich nur, daß er aus dem Saarland kommen und von Ausschank abgeleitet sein soll. Weiß vielleicht jemand von Euch etwas mehr über meinen Familiennamen ? Ich wohne in Rheinland-Pfalz Moin-Moin und schöne Grüße. Carnica

 

Hallo,

G.G. (f. D) verz. rund 500 Einträge in 126 vers. Landkr.. Die Meisten davon im Landkreis Stadtverband Saarbrücken (SL) und im Landkreis Sankt Wendel (SL).

Man sollte schon auch erwähnen, dass Schank auch ein Flurname ist. Z.B. in SL.

Noch heute erinnert der alte Flurnamen "Auf dem Schank" an die längst ... Der Flurname "Schank" rührt laut Aussage von Colesie aus dem Wort "Schenkung"…..

http://www.lorig.homepage.t-online.de/theter.htm

Der Flurnamen Schank bedeutet soviel wie Geschenk oder Schenkung und bezieht sich auf die Schenkung von 1392. Auch die schon vor dem wahrscheinlich…………..

http://www.cdu-bous.de/Historisches%20Dateien/Brunnen%20in%20Bous-Dateien/Brunnen%20in%20Bous.htm

Nach den detaillierten Recherchen von Heimatforscher Colesie rührt der Flurname "Schank" aus dem Wort "Schenkung". Laut Colesie wurde…………..

http://www.saarbrueckerzeitung2.de/geonews/show.phtml?nID=GR52TUD6Q.1

 

Weiteres aus dem G.W.B. :

schank, m., nebenform zu schrank in gleicher bedeutung (vgl. das.). schon mhd. schanc neben schranc, s. mhd. wb. 2, 2, 81a. Lexer handwb. 2, 785; hier in der reicheren bedeutungsentfaltung (schranke, gitter u. s. w.); vgl. cancellus .. schranke, schranc, hd. schanck, schang Dief. gloss. 94b. 639a; später in der eingeschränkteren bedeutung eines hochstehenden hölzernen behälters mit verschlieszbarer thür. archivum .. eyn sanck (lies schank) Dief. gloss. 46b, armarium .. schanck 49a, capsella .. kist ader schanke. 98c, repositorium schanck vel kist. 493b, scrinium .. schanck, schang. 521a, schank nov. gl. 332a, spintrum .. hd. schanck (wett.), schang, schranck gloss. 547b, toreuma .. scanc 588a; vergl. auch Scherz - Oberlin 1376. Schm. 2, 431; schank concellus, repositorium, der schank Frankfurter urk. von 1500, 1 tannen beschlossener schank. urkunde von 1631, s. Dief.-Wülcker 833, der schanck Alb. t 3a, schanck oder schranck Ludwig 1563, s. Weigand 2, 546. jetzt besonders in westmitteld. mundarten, so hess. Vilmar 341, fränk. Schm. 2, 431. Schmid 452 (Heilbronn), nordthür. Kleemann 18b, in Ruhla Regel 256 (sonst nicht thür.): uz des rades schancke geluhen. rechenb. von 1428 85a (notiz); schwibbogen, schänck und behalter machen lassen. Frankf. ref. VIII, 1 § 19; krachstein, metzlöcher oder auch schänck. VIII, 8 § 3 u. öfter; da befal er Ulenspiegeln, das er nem was er hett, und macht dem buren ein supp, er het im das im schanck gelasen .. Ulenspiegel schneid im brotschnitten in die schüssel und fand niergen feiszte (fett) in dem schanck. Eulensp. 70 neudr. (nr. 44); der hette ein guten käsz in einem schanck. Pauli schimpf u. ernst 70b; lang her die flesch im schanck daneben.

 

Aus dem Wörterbuch der elsässischen Mundart:

 Schank, Schang:= Schrank. Ein Stück Möbel.