Senzel / Zschintzsch

5 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 34 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.08.2005
Beiträge: 2

Bin auf der Suche nach der Bedeutung der Namen Senzel (mein Vater kommt aus Reinswalde/Sorau heutiges Polen) und Zschintzsch (meine Oma kam aus Torgau). Bin für jeden Hinweis echt dankbar. :lol: :oops:

Meine letzte Info ist von einem Karl Erdmann Zschintzsch geb. 10.12.1839, dabei handelt es sich um meinen Ururopa. Und es gab noch Otto Zschintzsch geb. am 23.2.1884 - mein Uropa. Zur Namensbedeutung habe ich noch nichts neues herausgefunden, aber ich bleibe weiter dran.

User offline. Last seen 4 Tage 7 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1922

hallo,
die schlauen Bücher weisen in eine bestimmte Richtung, nicht direkt zu Senzel sondern zu "Senz, Sens" . Da ist der dann als Ursprung der alte
Rufname Vincencius / Vinzenz = lat. siegend angeführt.
M.E. ist dann der angefragte Namen Senzel ebenso in dieser Richtung zu deuten. Die -el-Endung ist ja auch bei anderen Namen vorhanden.
mfG weste88045

User offline. Last seen 13 Jahre 34 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 10.08.2005
Beiträge: 2

Danke für die Antwort.
Mfg Biggisen

User offline. Last seen 1 Jahr 25 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

zu Zschintsch etwas zu sagen, ist relativ schwierig, da wir nicht wissen, wie der Name ursprünglich mal aussah. Dass er aus dem Slawischen zu uns gekommen ist, halten wir ja sicher alle für relativ sicher, oder?

Es ist evtl. möglich, ihn an polnische Wörter wie ściąć ("tschiantsch") anzuschließen, das könnte auf einen Berufsnamen hindeuten, auf jemanden, der Holz fällt.
Ist ne Idee, aber keineswegs sicher...

User offline. Last seen 7 Jahre 44 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 09.01.2012
Beiträge: 1

Hallo Bianca,
auch nach der langen Zeit ist ein Kommentar vielleicht sinnvoll.
Mein Nachname schreibt sich wie deiner, nur mit ü. Alle Vorfahren kommen aus Nordsachsen/Leipzig. Nicht so weit von Torgau. Zumal in unserem Stammbaum durchaus der name auch mal mit i geschrieben wurde. Ein Gutachten einer Uni zur Namensforschung ergab, dass der Name (ob nun mit ü oder i) zum Leipziger Ortsteil Stünz verweisen könnte, oder aber einem anderen sächsischen Dorf dessen Namen ich jetzt grade nicht parat habe.
Vielleicht hilft dir diese Info ja.

User offline. Last seen 6 Jahre 9 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Zur möglichen Ableitung vom Ortsnamen Stünz:
Der Ort schrieb sich 1335 Schynsch, 1350 Stintsch, Stoncz, Stincz, 1378 Stinczs, Styncsch, Stuncz, 1551 Schinschtz
- nach Meinung einiger Namenforscher evtl. von slaw. zdun = Töpfer (was ich aber für abwegig halte, da dieses Etymon nicht den konstanten Zischlaut am Ende des ON erklärt).

Der Familienname könnte auch aus dem Poln. kommen (CZYNSZ), vgl. diesen Beitrag:
http://www.onomastik.com/forum/about8117.html&highlight=tschense

MfG