Ursprung des Namens THYAIS ?

5 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 4 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.07.2008
Beiträge: 3

Hallo an alle,
eine Arbeitskollegin von mir ist US Amerikanerin und ihr Name ist T h y a i s. Ich suche, finde aber partout keine Hinweise, woher dieser Name tatsaechlich stammt.
Spontan habe ich Griechenland damit assoziiert, aber ich finde keine Antwort. Thyais selbst hat es auch noch nicht herausgefunden. Hat irgendjemand eine Idee?
Das waere nett! Vielen Dank und einen schoenen Tag, Miriam :)

User offline. Last seen 1 Woche 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4584

Miriam wrote:Hallo an alle,
eine Arbeitskollegin von mir ist US Amerikanerin und ihr Name ist T h y a i s. Ich suche, finde aber partout keine Hinweise, woher dieser Name tatsaechlich stammt.
Spontan habe ich Griechenland damit assoziiert, aber ich finde keine Antwort. Thyais selbst hat es auch noch nicht herausgefunden. Hat irgendjemand eine Idee?
Das waere nett! Vielen Dank und einen schoenen Tag, Miriam :)

Hallo,

und es handelt sich tatsächlich um eine ArbeitskolleGIN?....

Nun gut, in Amerika ist alles erlaubt was Namen anbelangt. :wink:

Der Name Thyais auch Thiais ist eine Form des lat. Namen Theodosius. (auch Theodasius (lat.) od. Theodaxium.

Der Ursprung ist griech. Theodósios= Weiterbildung von Theódotos. Bedeutung: theós= Gott und dotós= Geschenkt. (Gottes Geschenk)

User offline. Last seen 12 Jahre 4 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.07.2008
Beiträge: 3

Hi Tarzius,

ich bin begeistert! Herzlichen Dank fuer Deine so superschnelle Hilfe. Thyais ist wirklich eine KollegIN, und eine huebsche obendrein :-)

Ich uebersetze das jetzt ins Englische und schicke es ihr, da wird sie sich sehr freuen. Wie Du sagst, im Amerikanischen ist ja gaenzlich alles erlaubt, und mittlerweile erfinden die einfach Namen!

Ich werde mich oefters hier umsehen, ist hoch interessant. Dankesehr und einen sehr schoenen Abend,
Gruss
Miriam

User offline. Last seen 1 Woche 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4584

Miriam wrote:Hi Tarzius,

ich bin begeistert! Herzlichen Dank fuer Deine so superschnelle Hilfe. Thyais ist wirklich eine KollegIN, und eine huebsche obendrein :-)

Ich uebersetze das jetzt ins Englische und schicke es ihr, da wird sie sich sehr freuen. Wie Du sagst, im Amerikanischen ist ja gaenzlich alles erlaubt, und mittlerweile erfinden die einfach Namen!

Ich werde mich oefters hier umsehen, ist hoch interessant. Dankesehr und einen sehr schoenen Abend,
Gruss
Miriam

Hallo Miriam,

es gibt ja noch mehr zum "Namen" Thiais: Z.B. : Thiais "ist" eine Gem. in Frankreich:

http://nona.net/features/map/placedetail.708083/Thiais/

Oder:

http://de.wikipedia.org/wiki/Theodotos

http://de.wikipedia.org/wiki/Theodosios

Quote:Wie Du sagst, im Amerikanischen ist ja gaenzlich alles erlaubt, und mittlerweile erfinden die einfach Namen!

Absolut richtig. Wobei ich schon noch hinzufügen möchte, dass nicht ganz alles erlaubt ist. Best. Namen, auf die ich nicht eingehen möchte, sind auch in Amerika nicht erlaubt.

U.S.-Namensrecht bei Heirat, Geburt und Adoption:

http://amlaw.us/swagner5.shtml

User offline. Last seen 12 Jahre 4 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.07.2008
Beiträge: 3

Guten Morgen Tarzius,

Du sagst, bestimmte Namen sind auch in den USA nicht gestattet? Jetzt bin ich neugierig - kannst Du nicht sagen welche das sind? Bitte. Ich bin neugierig.

Ich kenne Leute, die haben ihren Kindern wirklich frei erfundene Namen gegeben, klangvoll, schwer auszusprechen (fuer meinen Geschmack klingen die Namen 'indianisch') sind aber voellig inhaltsleer und ohne Bedeutung/Sinn. Das finde ich sehr schade fuer die Kinder. :(

Also duerfen wir nun wissen, welche Namen nicht erlaubt sind?
Viele Gruesse Miriam

User offline. Last seen 1 Woche 1 Tag ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4584

Miriam wrote:Guten Morgen Tarzius,

Du sagst, bestimmte Namen sind auch in den USA nicht gestattet? Jetzt bin ich neugierig - kannst Du nicht sagen welche das sind? Bitte. Ich bin neugierig.

Ich kenne Leute, die haben ihren Kindern wirklich frei erfundene Namen gegeben, klangvoll, schwer auszusprechen (fuer meinen Geschmack klingen die Namen 'indianisch') sind aber voellig inhaltsleer und ohne Bedeutung/Sinn. Das finde ich sehr schade fuer die Kinder. :(

Also duerfen wir nun wissen, welche Namen nicht erlaubt sind?
Viele Gruesse (ach ja, als naechstes werde ich die Bedeutung Deines Namens suchen). Miriam

Hallo Miriam,

Quote:Du sagst, bestimmte Namen sind auch in den USA nicht gestattet? Jetzt bin ich neugierig - kannst Du nicht sagen welche das sind? Bitte. Ich bin neugierig.

Tut mir leid, jedoch handelt es sich dabei **um Namen** die keine Erwähnung verdienen. Wenn Du jedoch in der Geschichte einwenig zurück denkst, wirst Du sicherlich von selbst drauf kommen.

Viele Amerikaner tragen auch echte "indianische" und/od. "hawaiianische" Namen. Meiner Meinung nach sollte man jedoch eine Bezug zu der jeweiligen Kultur haben.

Im "erfinden" von Namen sind die "Stars" von Amerika "federführend". Namen die "Stars" Ihren Kinder gegeben hatten: z.B.

Frank Zappas Tochter Moon Unit belegt mit ihrem Vornamen Platz eins in einer Hitliste der komischsten Namen von Sprösslingen berühmter Eltern.....

http://www.onomastik.com/forum/about2090.html&highlight=apple

Alle "Stars" tragen Künstler Namen. Aber wie heissen sie wirklich?

Wie z.B. Pamela Anderson= Barbara Rose Kopetski. Falls es Dich inters., auf folgender WeBSeite findest Du die wahren Namen von Stars. Das Gute an der WeBSeite ist, dass auch erklärt wird, wie z.B. der Name Pink Floyd (u.a.) entstanden ist.

http://www.markenlexikon.com/personen_p.html

http://www.cinema.de/news/specials/f/filmstars?object_id=1370&artobj_id=4725