Weigt

8 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Hallo!
Habe gerade diese Seite entdeckt und interessiere mich für die Bedeutung meines Geburtsnamens "Weigt". Wer kann mir da weiterhelfen?

User offline. Last seen 7 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

Weigt (oft schles.), Weicht (Sachsen) ist kontrahiert aus Weigand (Wiegand).

Weigand: aus dem mhd. wigant = Kämpfer

Gruß
Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 9 Jahre 37 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 21.10.2010
Beiträge: 5

Hallo Dinomaus,

ich hab eine Anmerkung und Frage zu Deiner Einschätzung des Namens Weicht.
Vorab möchte ich bekennen, dass ich Hobby-Ahnenforscher bin und von Namensforschung nichts verstehe.

Woher stammt eigentlich die Einschätzung, dass der Name Weicht von Weigand / Wigand abstammen soll? Man liest dies immer wieder im Internet und in Büchern.
Ich selbst habe das Gefühl, dass irgendwann diese These mal in die Welt gesetzt wurde und sie seitdem einer vom anderen abschreibt. Es wird dabei nur überhaupt nicht beachtet, dass es in Bayern ein kleines Dorf gibt, das Weicht heisst und dass alle (mir bekannten) Weichts ihre Ahnen in Oberschlesien in der Stadt Leobschütz und Umgebung haben.
Ich habe daher die Theorie, dass der Name eher von einen Auswanderer aus dem Dorf Weicht stammt, z.B. Georg aus Weicht und später dann Georg Weicht. Zumal, meinem Kenntnisstand nach, im 11. bis 12. Jhd eine erste Auswanderungswelle vom Allgäu und Tirol nach Schlesien stattfand und dies auch die Zeit war, in der sich die Nachnamen etablierten.

Und nun noch meine Frage ab Dich: Woher stammt Deine Information, dass der Name Weicht aus Sachsen stammen soll?

Ich betone nochmal, dass ich von Namensforschung so viel Ahnung habe, wie ein Huhn von der Raumfahrt. Würde mich aber freuen mehr darüber zu erfahren.

Herzliche Grüße,
robwei
(Robert Weicht)

User offline. Last seen 7 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Quote:Hallo Dinomaus,

ich hab eine Anmerkung und Frage zu Deiner Einschätzung des Namens Weicht.
Vorab möchte ich bekennen, dass ich Hobby-Ahnenforscher bin und von Namensforschung nichts verstehe.

Woher stammt eigentlich die Einschätzung, dass der Name Weicht von Weigand / Wigand abstammen soll? Man liest dies immer wieder im Internet und in Büchern.
Ich selbst habe das Gefühl, dass irgendwann diese These mal in die Welt gesetzt wurde und sie seitdem einer vom anderen abschreibt. Es wird dabei nur überhaupt nicht beachtet, dass es in Bayern ein kleines Dorf gibt, das Weicht heisst und dass alle (mir bekannten) Weichts ihre Ahnen in Oberschlesien in der Stadt Leobschütz und Umgebung haben.
Ich habe daher die Theorie, dass der Name eher von einen Auswanderer aus dem Dorf Weicht stammt, z.B. Georg aus Weicht und später dann Georg Weicht. Zumal, meinem Kenntnisstand nach, im 11. bis 12. Jhd eine erste Auswanderungswelle vom Allgäu und Tirol nach Schlesien stattfand und dies auch die Zeit war, in der sich die Nachnamen etablierten.

Und nun noch meine Frage ab Dich: Woher stammt Deine Information, dass der Name Weicht aus Sachsen stammen soll?

Ich betone nochmal, dass ich von Namensforschung so viel Ahnung habe, wie ein Huhn von der Raumfahrt. Würde mich aber freuen mehr darüber zu erfahren.

Herzliche Grüße,
robwei
(Robert Weicht)

Hallo Robert!

In der Namensforschung ist es mitunter so, dass viele Namen mehrere Bedeutungen haben, nicht ohne Grund. Wie hier in diesem Beispiel, hat der Fragesteller keine weiteren Angaben gemacht. Zur Namensforschung gehört eigentlich auch die Recherche der Vorfahren. Je nachdem wie weit man zurückgehen kann, wird die Deutung stimmiger. Meine Antwort bezieht sich daher auf eine allgemeingültige Aussage.

Ich verstehe Deinen Eindruck, dass die heute gängigen Standardwerke den Anschein erwecken, alles sei voneinander abgeschrieben - Beweise gibt es hierfür aber nicht. Zu Deiner Frage nach der Quelle kann ich Dir aber aus dem Stehgreif sagen, dass es sich hierbei um Gottschald, Deutsche Namenkunde handelt, Verweis Weich- zu -wig...

Ich nehme an, dass Du den Ort Jengen-Weicht meinst.

Der Ort wird erstmals 1190 als Withe, im 12. und 13. Jahrhundert als Wieht, Witte, Weith und 1419 als Weicht bezeichnet. Zu althochdeutsch "Wiluda" = "Weihung, Widmung, Heiligtum". Altdeutsch oder keltisch? Die Hügelgräber die gefunden wurden, lassen darauf schließen, dass das Alter Weichts viel früher angesetzt werden kann.

Alles ist möglich!

Letztenendes ist der einzige Weg, die Familie zu erforschen.

Viele Grüße

angeleye (D.28)

PS: Deine Deutung zum Namen ist plausibel;

User offline. Last seen 9 Jahre 37 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 21.10.2010
Beiträge: 5

Hallo angeleye / Dinomaus,

herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort.
Du hast Recht, dass ich den Ort Weicht / Jengen meine.

Ich war schon öfters vor Ort, kenne aber die Hügelgräber nicht.
Vor vielen Jahren hatten wir dort sogar mal ein Familientreffen.

Uns wurden vom ehem. Pfarrer zwei Theorien zum Ortsnamen genannt.
Die Erste ist Deiner sehr ähnlich. Bei der Restauration der Kirche im Jahr 1974 hätte man wohl einige Kindergräber aus vorchristlicher Zeit gefunden. Die Kinder wären in Hockstellung begraben gewesen, so dass man auch auf die Namensgebung der Weihestätte (wie von Dir beschrieben) rückschloss.
Die zweite Theorie besagt, dass der Name vom Schutzpatron der Kirche "Vitus" abgeleitet ist. Von Vitus ist es ja auch nicht weit bis Withe.
Die Dorfchronik beschreibt (wenn ich mich richtig erinnere) beide Theorien.

Ich persönlich bevorzuge die zweite Theorie, habe aber wie bereits gesagt von Namensforschung keine Ahnung.

Danke für den Hinweis, dass das Dorf seit 1419 den Namen Weicht trägt. Das erspart mir mindestens 10 Generationen zum vermuteten Urahn der Weicht-Sippe. :wink:

Herzliche Grüße,
robwei
(Robert Weicht)

User offline. Last seen 1 Tag 13 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

robwei wrote:Hallo,

Du hast Recht, dass ich den Ort Weicht / Jengen meine.

Ich war schon öfters vor Ort, kenne aber die Hügelgräber nicht.

Ich persönlich bevorzuge die zweite Theorie.

Herzliche Grüße,
robwei
(Robert Weicht)

Hallo,

demnach "muss" die "Geschichte" des Ortes neu geschrieben werden???

Der Umstand der aufgefundenen Hügelgräber auf dem westlichen Höhenrücken bei Weicht läßt jedoch annehmen, dass das Alter Weichts viel früher angesetzt werden kann................

http://www.dein-allgaeu.de/regionen/staedte/regionen_jengen1.html

http://www.buchloe.de/jengen/navigation/geschichte/weicht/

User offline. Last seen 9 Jahre 37 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 21.10.2010
Beiträge: 5

Quote:Hallo,

demnach "muss" die "Geschichte" des Ortes neu geschrieben werden???

Tarzius

Hallo Tarzius,

leider hast Du mich nicht komplett zitiert.
Nicht ohne Absicht hatte ich den Zusatz "..., habe aber wie bereits gesagt von Namensforschung keine Ahnung. " angefügt.

Ich würde mir niemals anmaßen, dass auf Grund meiner eigenen Theorie eine komplette Historie neu geschrieben werden muss.
Darum habe ich auch geschrieben, dass es meine persönliche Meinung ist.
Sollte ich mit meiner Äusserung jemandem auf den Schlipps getreten haben, bitte ich vielmals um Entschuldigung. :(

Du schreibst selbst, dass die Herleitung des Namens auf Grund der Hügelgräber eine Annahme ist.
Woher der Name wirklich kommt und ob er am Ende etwas mit dem Familiennamen zu tun hat wird man wahrscheinlich nie klären können. So muss jeder "Weicht" am Ende seine eigene Theorie finden... und das ist auch OK.

Eigentlich will ich nur wissen woher meine Vorfahren und mein Name kommt. Das Schreiben der Historien überlasse ich den Fachleuten.

Gruß,
robwei

User offline. Last seen 1 Tag 13 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

robwei wrote:Quote:Hallo,

demnach "muss" die "Geschichte" des Ortes neu geschrieben werden???

Tarzius

Hallo Tarzius,

Sollte ich mit meiner Äusserung jemandem auf den Schlipps getreten haben, bitte ich vielmals um Entschuldigung. :(

Woher der Name wirklich kommt und ob er am Ende etwas mit dem Familiennamen zu tun hat wird man wahrscheinlich nie klären können. So muss jeder "Weicht" am Ende seine eigene Theorie finden... und das ist auch OK.

Eigentlich will ich nur wissen woher meine Vorfahren und mein Name kommt. Das Schreiben der Historien überlasse ich den Fachleuten.

Gruß,
robwei

Hallo,

Du bist mir mit Deiner pers. Meinung ganz und gar nicht auf den Schlipps getreten. Ganz im Gegenteil sogar! Den wo kämen wir dahin, wenn man nicht einmal seine pers. Meinung mehr hinzufügen darf. Den Gedanken, dass der Name Weicht auch ein Hkn. zum ON WEICHT (BY) sein kann/könnte, diesem Gedanken ist durchaus Beachtung zu schenken!!! Auch wenn dies in keinem der div. Fach-Bücher erwähnt wird oder gerade desswegen!!!

Es verhält sich so, dass die meisten Einträge zum Namen WEICHT aus NW stammen (und in 78 Landkreisen vorkommt). (dies entspricht einem Stand von/ab 1942). Des Weiteren finden sich Einträge zum Namen WEICHT (bei F.S.) aus England (16 Jh.), Schweden, Russland, Österr., Dt., Polen. Oder auch z.B. aus/ab 1610 Piltsch,Leobschuetz, , Schlesien, Preussen usw...

Aber der Ortsname WEICHT besteht schon seit 1419.

Quote:Woher der Name wirklich kommt und ob er am Ende etwas mit dem Familiennamen zu tun hat wird man wahrscheinlich nie klären können. So muss jeder "Weicht" am Ende seine eigene Theorie finden... und das ist auch OK.

Und dieser Aussage kann ich voll und ganz zustimmen. Den selbst mit intens. Ahnenforschung ist es bei vielen Fam. Nam. nicht möglich, den URSPRUNG (Vorfahren) herauszufinden.

Nb. erwähnt:

Die Aussagen von den Hügelgräber usw.. stammen nicht von mir. (siehe/klicke auf angegeben Link).

Ortsteil Weicht (selbständig bis 31.12.1977):

http://www.dein-allgaeu.de/regionen/staedte/regionen_jengen1.html

User offline. Last seen 9 Jahre 37 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 21.10.2010
Beiträge: 5

Hallo Tarzius,

herzlichen Dank für Deine Antwort.

Schön, dass man hier offen diskutieren darf.
Durch diese Diskussion bin ich zu wertvollen Erkenntnissen gekommen.

Zu guter Letzt scheint mir nun doch die Ansicht, dass der Name Weicht durch die Weihestätte entstanden ist, plausibler zu sein als meine alte Vitus-Theorie.

Falls ich eines Tages den Vorfahren gefunden habe, der aus Weicht weggezogen ist, werde ich hier davon berichten.
Also drückt mir mal gaaaaanz feste die Daumen, damit ich ihn in diesem Leben noch finde.
Ein Sechser im Lotto mit Zusatzzahl, Super 7 und gleichzeitig ein Hauptgewinn bei der Glücksspirale ist sicher wahrscheinlicher. :wink:

Also nochmals schönen Dank für die Anregungen und die Diskussion! :clap:

Herzliche Grüße,
robwei
(Robert Weicht)