Weiss jemand etwas über Herkunft u. Bedeutung von Langpaap?

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 5 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 28.05.2007
Beiträge: 5

Hallo. In unserer Familie gibt es den Namen Langpaap. Leider ist es bisher niemandem gelungen, etwas über dessen Bedeutung und Herkunft herauszufinden. Für Tipps und Wissen: Danke im Voraus!

User offline. Last seen 3 Wochen 5 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4576

Lemmsen wrote:Hallo. In unserer Familie gibt es den Namen Langpaap. Leider ist es bisher niemandem gelungen, etwas über dessen Bedeutung und Herkunft herauszufinden. Für Tipps und Wissen: Danke im Voraus!

Hallo,

Langpaap: Lang-Paap:

Lang: Übernam. zu mhd. lanc, mnd. lank= lang, für einen grossen Menschen. Bekannter Namensträger: Fritz Lang, öster.- amerik. Filmregisseur und Drehbuchautor.

Paap(e) zum Fam. Nam. Pape: Übername zu mnd. pape=Pfaffe (Priester) (Weltgeistlicher, der auf Beziehungen des ersten Namensträger zu einem Geistlichen od. zur Kirche zurückgeht. (etwa "entlaufener Priester, unehelicher Sohn eines Geistlichen. (zinspflichtiger Bauer) Vor der Reformation hatte das Wort noch keinen abschätzigen Sinn.

Reynerus Pàpe ist a. 1293 in Hanover belegt.

(Duden Fam. Nam.)

Bahlow schreibt beim Fam. Nam. Pape: (nnd. oft vorkommend) obd. = Pfäff; auch Paap(e), Pa(a)pke, Papeke, Päpke in Mechl. oft vorkommend. Dazu Haalfpape, -paap= angehender Priester (mhd. Haippriester) Rhein. Paff(e)

Auch von Papen. Als Spottname: Papenfoth (foth=Fuss) Kirchen- od. Klostergut bewirtschafter. Der Papenmeier, Papmeier, Papmöhl (mehl) Mehl meint den Müller der Pfaffenmühle. Klosterbauer war der Papmeier.

Die Ortsnamen: Papenbrock, -dieck, -dort, -hagen.