BILSENBAUM

6 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 21 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 18.01.2007
Beiträge: 22

Liebe Leser, kann mir jemand den Name Bilsenbaum deuten?
Helmut

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Helmut,
ich kenne wohl Bilsenkraut. Aber das ist recht niedrig.
http://www.botanikus.de/Gift/bilsen.html

Dann gibt es einen Ort Bilsen im Kreis Pinneberg.

Beate

User offline. Last seen 14 Jahre 21 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 18.01.2007
Beiträge: 22

Dieses Nachtschattengewächs habe ich auch gefunden, aber wegen seines niedrigen Wuchses verworfen. Trotzdem danke Beate.
Helmut

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Helmut,
interessant finde ich aber die Deutung, die auf der botanischen Seite ziemlich weit unten steht:
"Im keltischen wurde das Bilsenkraut "Bilisa" und bei den Galliern "Belenuntia" genannt. Der Bezug dieser Bezeichnungen ist wohl Bel oder Belenos, der keltische Sonnengott oder der Nordgermanisch Baldur."

Der Sonnengott steht in Naturreligionen an der Spitze der Götterhierarchie. Ihm zu Ehren wurde an Eichen ein ewiges Feuer unterhalten. Wenn man das in Erwägung zieht, dann könnte es sich um einen Baum handeln, an dem dem Sonnengott geopfert wurde.

Beate

User offline. Last seen 14 Jahre 21 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 18.01.2007
Beiträge: 22

hallo Beate, komme erst heute dazu, Dir zu antworten. Zunächst aber DANKE und nochmals DANKE, denn die Erklärung war Spitze, die haut mich um, und ich stelle mir jetzt auch schon das Familienwappen der Bilsenbaum's vor.
Nochmals DANKE
Helmut

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Helmut,
zur Ergänzung: nicht jede beliebige Eiche eignete zu religiösen Zwecken. Bevorzugt wurden solche, die von Misteln umwuchert waren, denn die waren immergrün. Als heiliger Baum galt auch, wenn zwei verschiedene Äste sich gegenseitig durchdrungen hatten und zusammengewachsen waren.

Beate

User offline. Last seen 14 Jahre 21 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 18.01.2007
Beiträge: 22

Guten Tag Beate,
das macht die Sache nicht komplizierter, eher einfacher, denn ein Wappen mit Eichen ist bestimmt tausenfach bekannt, ob aber mit Mispeln überwuchert sicherlich weniger, nochmals danke
Helmut