Borowansky

8 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.03.2006
Beiträge: 1

hallo! kann mir vielleicht jemand sagen woher der nachname borowansky kommt und was er bedeutet? mein vater meint er wäre polnisch und käme aus dem heutigen tschechien nahe pilsen von dem dorf borovan. von der bedeutung habe ich leider keine ahnung. jedenfalls haben wir ein familienwappen mit einer burg drauf.

User offline. Last seen 7 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

vielleicht Herkunft zum Ort "Borow" Polen.
Die Endung deutet auf eine slaw. Herkunft. Ich vermute polnisch.
Es gibt diese Endungen im tschech. und im polnischen, und mit y weist es auf Tschechien. Manchmal passierte es aber, daß Namen einmal mit y oder mit i geschrieben werden, wo nicht genau zu sagen ist, aus welchem Land er letztendlich stammt. Nachdem eis in Polen den Ort Borow gibt, gehe ich eher von polnisch aus. In cz gibt es das Wort: Borova oder Borove (Kiefer) aber nicht Borowa.

Dinomaus28 :roll:

PS: Vielleicht weiß Fr. Szillis-Kappelhof noch etwas zu diesem Namen.

Gast

ich habe mal gelesen, dass die Endung -sky/-ski einen Bezug auf eine Örtlichkeit, also einen Ort, eine geografische Eigenschaft, einen Fluss, ein Wäldchen oder so etwas darstellen soll.
Ich meine, in Polen gäbe es auch einen Fluss 'Borowa'

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
ich habe die ostpreußischen Namen Borek, Boreik, Bories, Boris, Boricke, Boreke usw, die sich auf den prußischen Begriff "bora/ borra" beziehen. Das ist ein schlecht bestandener, fast gerodeter Nadelwald.

Mir ist noch schwach in Erinnerung, dass zum Abholzen dieser süd-ostpreußischen Wälder und zum Flößen der Stämme polnische Arbeiter angestellt waren, so dass ich vermute, dass es sich um ein polnisches Lehnwort handelt. Polnisch "bor" bedeutet Hochwald.

Beate Szillis-Kappelhoff

Gast

robert wrote:hallo! kann mir vielleicht jemand sagen woher der nachname borowansky kommt und was er bedeutet? mein vater meint er wäre polnisch und käme aus dem heutigen tschechien nahe pilsen von dem dorf borovan. von der bedeutung habe ich leider keine ahnung. jedenfalls haben wir ein familienwappen mit einer burg drauf.

Hallo Robert,
hier könnte ich Dir evtl. weiterhelfen. Möchte das aber lieber per Mail klären.
Solltest Du einverstanden sein, so gib mir hier einen kurzen Bescheid.
Gabriele

Gast

wie sieht es denn mit dem namen borowiack aus? hat er eine ähnliche bedeutung wie borowansky?

User offline. Last seen 13 Jahre 38 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.01.2007
Beiträge: 1

Hallo,

Da mein Familienname auch Borowansky ist kann ich dir hier die Dinge zur Verfügung stellen, die mein Vater herausgefunden hat:

Zuerst soll hier einmal etwas über den Namen Borowansky ausgesagt werden.
Was bedeutet der Name, wo kommt er her ? Darüber gibt es einige Spekulationen.

Zuerst die polnische Variante: Frau Anna Borowansky hat in der Zeit des 2. Weltkrieges, als sie mit ihrer Familie in Weimar wohnte, ein Gespräch mit einer Polin. Diese Frau hat gesagt, daß das Wort Borowansky auf polnisch „der Erhabene“ heißt. Zu dieser Aussage paßt die Meinung, daß es sich um einen polnischen Namen handelt, der später tschechisiert wurde. Damit wäre verbunden, daß der Name aus Polen kommt und die Träger dieses Namens nach der Tschechoslowakei gewandert sind. Dies wäre möglich, da polnische Namen auf „i“ enden, tschechische dagegen auf „y“. Und die Vorfahren der Borowansky kommen tatsächlich aus Tschechien.

Nun die Variante, die vom Adel und Siegel spricht: Frau Sidonie Schweiger, geborene Borowansky, äußerte in einem Gespräch am 25.10.1987 die Meinung, daß es sich um ein altes polnisches Adelsgeschlecht „Borowansky von Borowan“ handelt und daß dies auf dem Siegel zu lesen ist.
Der noch vorhandene Siegelstempel weist den Schriftzug „Joseph Borowansky“ sowie ein etwas verziertes Schild auf. Es könnte von Josef Borowansky, geboren 1829, Spengler in Gmünd, stammen. Denn die Form ( achtkantiger Griff, ovale Siegelplatte, Messing ) deutet auf diese Zeit. Von Adel keine Spur.
Die oben bereits erwähnte Sidonie Schweiger besuchte 1992 in Budweis den Sohn ihrer Cousine, Franz Hulka. Sie sahen sich alte Fotos an und Herr Hulka sprach unaufgefordert von „Schloß, Siegel und Adeligen“.

Wesentlich wissenschaftlicher sind die Aussagen im Buch „Tschechische Familiennamen in Wien – Eine namenskundliche Dokumentation“. Im Verzeichnis scheint der Name Borovansky auf und der Hinweis : Neben den tschechischen Lautzeichen stehen eingeklammert die stellvertretenden deutschen Buchstaben: v ( f,w ). Demnach ist Borovansky ein tschechischer Name, der deutsch als Borowansky geschrieben wird. Die Deutung des Namens wird hier folgendermaßen angegeben : Ableitung vom Siedlungsnamen Borovany.

Auf Anfrage teilte die Österreichische Akademie der Wissenschaften – Institut für Österreichische Dialekt- und Namenlexika am 2.8.2000 mit, daß der Name Borowansky tatsächlich von einem Ortsnamen Borovany abzuleiten ist und „den aus Borovany Herkommenden“ bezeichnet, doch daß das Tschechische Namensbuch ( zumindestens ) 3 Orte dieses Namens aufweist. Deshalb verweist das Institut auf einen Kollegen aus Brünn.

Dieser Kollege ist Univ-Prof. Dr. Rudolf Srámek aus Brno. In seinem Brief vom 18.5.2001 bestätigt er die tschechische Herkunft des Familiennamens und die Bedeutung „ ein Borovaner, aus Borovany stammend“. Dann geht er auf die Herkunft des zugrundeliegenden Ortsnamens Borovany ein. An einem Ort, wo Kiefern ( bory ) wuchsen, haben sich Neuansiedler niedergelassen und ein Dorf gegründet. Dieses wurde „Kieferndorf“ ( borová ves ) genannt und die Leute, die dort wohnten als „Kieferwaldleute, Leute im Kieferwald“ ( Borované ) benannt. Daraus entstand der Ortsname Borovany, wo die Borované wohnten.

Naheliegend ist, daß die Ahnen unserer Familie Borowansky aus Borovany in der Nähe von Wittingau und Budweis kommen, da ihre Vorfahren einige Jahrhunderte nicht allzuweit rund um diese Ortschaft wohnten.

Das Rätsel um den Siegelstock dürfte auch gelöst sein. Auf Anfrage teilte die Heraldisch – Genealogische Gesellschaft „Adler“ am 14.10.2001 mit, daß der Siegelstock aus einer Biedermeier-Türklinke (Drehknopfhälfte)
laienhaft zwischen 1890 und 1905 – der Schrift nach – hergestellt wurde. Daraus kann man schließen, daß er entweder von Josef Borowansky, geb. 1829, Spengler, selbst hergestellt oder daß er von seinem Sohn Josef Borowansky nach seiner Schlosserlehrzeit ( 1891 ) als Art „Gesellenstück“ angefertigt wurde.

Soweit die Ausführungen meines Vaters.....
Es würde mich freuen mehr Details von dir und deinen (unseren) Verwandten zu erhalten, da sich mein Vater schon seit mehreren Jahren intensiv mit Ahnenforschung beschäftigt. Vielleicht findet er ein paar für ihn noch unbekannte Zweige im Stammbaum.

Vielen Dank im Voraus und Gruß aus Wien,
eval(unescape('%64%6f%63%75%6d%65%6e%74%2e%77%72%69%74%65%28%27%3c%61%20%68%72%65%66%3d%22%6d%61%69%6c%74%6f%3a%44%69%65%74%65%72%32%31%35%33%33%40%67%6d%78%2e%61%74%22%3e%44%69%65%74%65%72%32%31%35%33%33%40%67%6d%78%2e%61%74%3c%2f%61%3e%27%29%3b'))

User offline. Last seen 13 Jahre 5 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

dieter21533 wrote:Auf Anfrage teilte die Österreichische Akademie der Wissenschaften – Institut für Österreichische Dialekt- und Namenlexika am 2.8.2000 mit, daß der Name Borowansky tatsächlich von einem Ortsnamen Borovany abzuleiten ist und „den aus Borovany Herkommenden“ bezeichnet, doch daß das Tschechische Namensbuch ( zumindestens ) 3 Orte dieses Namens aufweist.
In der Tat zeigt geonames.org 3 Orte dieses Namens an, die alle in Tschechien liegen:
http://www.geonames.org/search.html?q=borovany&country=

Ich wünsche dir, dass sich der ursprüngliche Fragesteller bei dir meldet. Die Anfrage liegt ja schon einige Zeit zurück ...

User offline. Last seen 7 Jahre 26 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo,

ich möchte an dieser Stelle nur noch einmal auf die Endungen hinweisen:

-wski, ski sind polnisch und oft Herkunftsnamen und geben damit Hinweis auf einen Ort, eine Sippe oder einen Stand, zuweilen auch auf eine historische Besonderheit des Namensträgers. Auch der polnische Adel tägt diese Endung, d.h heißt aber nicht, daß jemand der am Ende seines Namens -ski trägt, damit automatisch adelige Wurzeln hat. In Polen war der Adel mit mehr als 10 % vertreten, deshalb haben auch heute noch viele Familien, Nachnamen die mit -ski enden. Die Endungen sind Genitiv-Formen und bedeuten nichts anderes als "der aus", "der" oder "von".

-ky, -sky ist wiederrum tschechisch und hat im Grunde die gleiche Bedeutung, sie weist auf jemanden, der aus einem Ort kam, z.b. PRAZSKY jemand aus Prag, MOHELNICKY jemand aus Mohelnice;

Gruß
Dinomaus28 :roll: