Familie Popiolek aus Oberschlesien

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 44 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 26.09.2006
Beiträge: 2

Hallo Freunde,

mein Name ist Paul Popiolek, meine Familie stammt aus Beuthen in Oberschlesien.
Da der Familienname mit Asche zu tun hat wüßte ich gerne ob er von einem Beruf oder eher einem Ort abstammt.

Vielen Dank und schöne Grüße

Paul

----------------------------------------------

Nimm das Leben nicht so ernst, denn eins ist klar, lebend kommst Du da sowieso nicht raus!

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Paul,
ich kann dir leider nur mit Ostpreußen dienen. Aber da hat Asche etwas mit Brandrodung zu tun. Damals gab es ja kaum durchdringbare Wälder. Und als die Population anwuchs, hat man Waldstücke verbrannt, um sich Wohnraum zu schaffen.

Dann gibt es noch die Köhler (Holzkohle für die Metallschmelzer) und die Pechbrenner (um Boote wasserdicht zu machen).

Beate

User offline. Last seen 14 Jahre 30 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 28.04.2006
Beiträge: 180

Hallo,

da das"-ek"-Suffix üblicherweise eine Verniedlichungsform ist, kann es im Falle eines Berufsnamens nur der Sohn eines mit Asche arbeitenden Mannes gewesen sein.
Ich glaube aber eher an einen Herkunftsnamen zu einem Ort wie zB Popielewo oä, bei denen die Asche sicher auch Ursprung des Ortsnamens ist.
Eine Möglichkeit wäre noch von "popielec", das "Aschermittwoch" bedeutet, und eine besondere Beziehung des Namensträgers zu diesem Tag verdeutlichen sollte.

User offline. Last seen 14 Jahre 44 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 26.09.2006
Beiträge: 2

Hallo,

danke erstmal für die tollen Infos!
In Ostpreusen gibt es drei Orte mit ähnlichem Namen. Zweimal Popiolki, bedeutet soviel wie mehrere Popiolek, und einmal Popiolkow, das heißt glaube ich soviel wie "deren, derer"

Viele Grüße

Paul

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Paul,
gov zeigt mir nur dies:
Popiollen, Gut Popiollen, Albrechtswiesen, Popioły Ort Angerburg, Olsztyn, Polen PL

Bei Gerullis habe ich aber keine prußische Entsprechung gefunden. Also ist anzunehmen, dass es sich hier um einen slawischen Ortsnamen handelt. Angerburg lag im prußisch-masovischen Sprachbereich, und Allenstein gehörte ja lange zur polnischen Krone.

Bei prußischen Namen Po-palwen, Po-pelken usw bedeutet das "po" in der Nähe von, nahe bei. (palwe = Heideland; pelke = Acker, Unland).
Asche ist "pelanne", "pelena" ist die Aschengrube. Dazu der Ort Pellen.

Beate