GRYCZAN

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 6 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 24.08.2010
Beiträge: 12

Hallöchen, nun verschlägt es mich auch mal wieder hierher, im Zuge meiner Ahnenforschung habe ich wieder ein paar interessant klingende Nachnamen "gefunden".
Dieses Mal handelt es sich um den Namen Gryczan, Grijzan, Grützan - um 1830 in Masuren aufgetaucht, wie fast alle Namen, die ich hier immer so hinwerfe. ;)

Mich interessiert natürlich wieder der deutsche, polnische und russische Erklärungsansatz, falls sich da jemand findet sowie der prußischbaltische (hallo Fr. Szillis- Kappelhoff :)

Liebste Grüße ... Astrid

User offline. Last seen 7 Jahre 31 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Da der Name GRYCZAN vorwiegend im südlichen, poln. besiedelten Rand ex-Ostpreußens und südlich davon vorkommt, siehe > Verbreitungskarte, würde ich ihn zurückführen auf das poln. Białystoker / masowische Dialektwort. gryczan =
1. Teig/Brot aus Buchweizen
2. Kleiner brauner Käfer (auf Rosen- und Himbeersträuchern).
Der Bezug zu 1. scheint mir am wahrscheinlichsten, wohl Berufsübername.

Weiter nordwestlich kann sich GRYCZAN jedoch vom kaschub. Dialektwort grycza = schlapper, langweiliger Typ ableiten.

MfG

User offline. Last seen 6 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 24.08.2010
Beiträge: 12

Hallo Diogenes,

 

vielen Dank für deine Antwort, finde ich ja wiedermal hochinteressant!!! Freut mich total, dass ich dazu Infos bekommen habe, danke nochmal!