GAWE

8 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

hi

was bedeutet der name "GAWE"
kommt es vom wort stamm "gawa" was soviel heißt wie plaudern?
hab keine ahnung wäre super wenn sich jemand mit hilfreichen vorschlägen um es rauszubekommen melden würde oder besser noch gleich die bedeutung auf tasche hat.

mfg

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1829

Hallo,
nach meinen Unterlagen ist Gawe/ Gawehn litauischen Ursprungs. "gavejas" ist der Empfänger, der Arbeitnehmer, "gavinys" bedeutet Anteil.

Beate

Gast

super danke.

Gast

:o Szillis-Kappelhoff wrote:Hallo,
nach meinen Unterlagen ist Gawe/ Gawehn litauischen Ursprungs. "gavejas" ist der Empfänger, der Arbeitnehmer, "gavinys" bedeutet Anteil.

Beate :D

Gast

Hallo,
das ostpreußische Dorf " Gawehnen" könnte Namensgeber
für den Familiennamen "Gawehn+Gawehns" sein.
Googl = Gawehnen mit Landkartenausschnitt Ostpr.
Die Namenforscher meinen: "Gawehn = Gaubewohner.

Werner Gawehn

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1829

Hallo,
die alten Ortsnamen zeigen immer Besonderheiten der Umgebung an. Das ist bei Gawehnen nicht der Fall. Bei neuen Ortsgründungen wurde der Ort nach dem dort angesetzten Bauern benannt. Oft war es ein Familien-Clan. Alle erhielten dann den Namen des Clan-Chefs, selbst wenn sie gar nicht mit ihm verwandt waren sondern nur zu seinem Gesinde gehörten.

Ich muss mich übrigens korrigieren. Der Name muss nicht litauisch sein, denn Max Mechow führt ihn auch unter den prußischen Namen. Danach ist die Übersetzung "empfangen, bekommen, erhalten". Wie man es auch betrachtet, es läuft darauf hinaus, dass dort jemand Land empfangen hat.

Gawehnen war übrigens ein königliches Bauerndorf, 1785 mit nur 9 Haushalten. Es gehörte zum Stutt-Amt Trakehnen und zur Kirche Göritten. Dass es sich um eine späte Gründung handelt, ist sehr schön auf den Mortensen-Karten zu erkennen. In Vorordenszeiten war hier eine undurchdringliche Wildnis.

Beate

User offline. Last seen 3 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

:? Wie vereinbaren sich diese Theorien mit der historisch nachweisbaren Tatsache, dass unser so bekannter Rheingau früher "Rhinagawe" hieß (auch andere deutsche Landschaften mit dem Bestandteil "Gau") oder es auch unzählige polnische Namen gibt, die mit "Gaw" anfangen (in anderen slawischen Sprachen auch "Gav" und sonstwie enden und deren Namensträger nach Auswanderung oder für sonstige Zwecke die komplizierte Endung ablegen und dann plötzlich alle "Gawe" heißen :?:

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1829

"kommt es vom wort stamm "gawa" was soviel heißt wie plaudern? "

Das dürfte sich auf die diversen Gaw-/ Gav-Flussnamen wie z.B. den Gavys beziehen: rauschen, dumpf tönen, Geräusche machen

Was allerdings das baltische nördliche Ostpreußen mit dem Rheingau und slawischen Gaw-Auswanderern zu tun haben soll, will sich mir nicht so recht erschließen.

Beate

User offline. Last seen 3 Jahre 19 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 16.07.2009
Beiträge: 73

Einen Zusammenhang habe ich da auch nicht unterstellt - so einfach scheint die Namensforschung doch nicht zu sein! Jedenfalls handelt es sich bei den Ostpreußen z.T. auch um Einwanderer aus div. Ländern. Außerdem kommt der Name GAWE nur zum kleinsten Teil in Ostpreußen vor.