Gocke

4 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Ich trage auch den Nachnamen Gocke. So wie auch eine Zuschrift vom 29.11.05. Habe auch keine Ahnung, wo der Name herkommt, oder was die Bedeutung ist. Wissen würde ich es aber doch sehr. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
Eigene Überlegungen , vielleicht hat es mit Hühnern zu tun der Gockelhahn?
Oder auch mit dem Schiffsbau der "Kogge" Segelschiff der Hansezeit
13. - 14. Jh.? Dann im wurde aus Kogge - Gogge - Gokke - Gocke?

Danke an alle die mithelfen diese Fragen zu lösen.

User offline. Last seen 12 Stunden 57 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
jetzt aber:

Die schlauen Bücher sagen über Gocke nix aus.
Von Naumann wird aber auf Göcke und Go(e)de(c)ke/Go(e)di(c)ke/ verwiesen.
Gocke wäre demnach die Kurzform davon.
1259 wird Godecke = Godefrid von Cremun erwähnt und
damit auch die Verbindung zu dem althochdeutschen Namen
got-fridu = Gott + Friede.

Konnte ich ein wenig zur " Aufklärung " beitragen :?: :?:
Ob es noch andere Meinungen gibt :?:

mfG weste

Gast

Danke an die Antwort vom 30.11. mfg weste. Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Vielleicht ist dies die Richtung wo der Name herkommt? Das wäre ja dann ein alter Name, und hätte z.B. nichts mit dem "Gockelhahn" zu tun. Da wurde schon oft versucht mich zu Ärgern. Mit Gockel kikerikie usw. als Kind war es nicht schön, im Alter lacht man darüber. Kann vielleicht jemand die Antwort bestätigen? Oder gibt es eine ganz andere Erklärung? Ich bin gespannt auf eine Antwort.

User offline. Last seen 4 Jahre 12 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

ich hab mir das auch mal angeschaut und denke ebensowenig wie Sie, dass Gocke was mit dem Gockelhahn zu tun hat.
Ich hab da aber noch eine andere Idee, und die geht so:

Gocke gibt es nur 9 Mal, weit gestreut in Nordwestdeutschland, v.a in und um NRW. Dann hab ich mnal nachgeschaut, die es denn mit Kocke ausschaut.
Und siehe da, den gibt es 17 Mal, fast exklusiv in NRW. Scheint mit so, als ob die Namen a) zusammengehören und b) Kocke die Ursprungsform ist.

Die Grimms sagen zu Kocke folgendes:
"im Westerwalde ist der kocke (d. i. kocken) ein kleiner, spitz in die höhe geführter heuhaufe"
Na, ob das geht? Westerwald wäre ja gleich dort um die Ecke, oder?
Das wäre eine mögliche Bedeutung von Kocke/Gocke, denke ich.

Gast

Ich habe durch Zufall hier meien Nahmen gefunden. Kann leider nichts über die Herkunft des Namens Gocke sagen. Aber mir ist bekannt das der Name in dem Dreieck "Kassel - Höxter-Warburg" öfter vorkommt. Ich zähle auch dazu. Weiter weiß ich, daß schon mein Vater, meine Onkels, mein Großvater geb. 1869, und nach Auskunft von meinem Vater, mein Urgroßvater der also Anfang 18?? geb. wurde. Alle indiesem Gebiet ihr Leben verbracht haben. Ob man nun daraus Schlüsse ziehen kann? Auch im Ruhrgebiet gibt es nun nocheinmal eine Häufung des Namens Gocke. Dies habe ich über bestehende Telefonanschlüsse in Deutschland festgestellt. Über 50 % der Anschlüsse von fast 200 sind in diesen Gebieten. Vielleicht kann ja nun jemand daraus etwas ableiten? Würde auch Interesse finden das zu Wissen.

Ein Gocke