Groo/Gechtmann/Swoboda/Volpers

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 years 14 weeks ago. Offline
ambitioniert
Beigetreten: 18.09.2006
Beiträge: 28

drei Bekannte heißen von mir so und keiner von denen kennt die Herkunft von ihren Namen.könntet Ihr mir bitte vllt. weiterhelfen?

1.Groo
2.Gechtmann
3.Volpers

bedanke mich im Voraus.

User offline. Last seen 11 years 12 weeks ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Wie wärs, wenn Du den Leuten ein bißchen Zeit gibst zu antworten, daß hier ist ja schließlich eine freiwillige Angelegenheit und viele werden ihren Sonntag wohl nicht nur vor dem PC verbringen.

Folpers ist abgeleitet aus dem Rufnamen Folcberaht zu ahd. folc (haufe, kriegsschar, Volk) + ahd. beraht ( glänzend)

Groo ist in Deutschland nicht vertreten, damit ist anzunehmen, daß dieser anderer Herkunft ist. Klingt auch nicht nach einem dt. FN. Gibts hier irgendwelche Informationen zur Region etc.?

Gechtmann ist nur 4 mal in D. vertreten. In anderer Schreibweise Gechtman und hat vermutlich einen jüdischen Hintergrund.

Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 1 year 24 weeks ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,

an other idea:
Groo
Ich habe noch im surname-navigator geblättert,
exakt diese Schreibweise tritt schon 1701 in Tschechien/Böhmen Königreich Oesterreich auf. Aber auch im südl. Polen ist der Name zu finden. Der früheste Eintrag war Anna Groo-Groh 1757 Trübau (Ceska Trebova) Übersiedler aus D??
In USA gibt es einen Eintrag Grohe or Grau.
1641 ist ein Adam Groh/Grawe in Hessen geboren.
Gibt es Zusammenhänge zwischen Grawe(Grau)/Groh/Groo?? Ist das die Sprachentwicklung?? Dann wäre die Namens-Bedeutung auch gegeben.
Duden sagt zu Groh: 1.Übername für einen grauhaarigen Menschen. 2. Wohnstättenname zu grove = Grube bzw. gröde =Grasland.

Grüsse weste

User offline. Last seen 1 year 24 weeks ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,

jetzt noch dazu: Übername zu niedersorbisch, obersorbisch, polnisch swoboda = Freiheit, poln. auch Freizügigkeit, Ungezwungenheit.
Im damaligen Feudalsystem war Swoboda der Übername für einen "freien" Bauern im Gegensatz zu einem Leibeigenen.

Könnte u.U. mit Gechter bzw. Gächter zusammenhängen. Obd. Übername für einen ungestümen Menschen, von mhd. gächte.

Grüsse weste

User offline. Last seen 11 years 12 weeks ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

zu Groo:

Die Tschechen kennen eigentlich keine Wörter die mit "G" anfangen, ich tippe daher auf eine andere Herkunft. Geht man bei familysearch auf die tschechischen Einträge, landet man bei "Le groo" aus Nordfrankreich (1643). Desweiteren "De groo" (1613) und Groo im selben Jahr in Wales. Wenn man noch weiter zurückgeht findet man "Groo" 1405 in Dänemark.

Dinomaus28 :roll: