hilfe!! leon d.? geht das?

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 11.08.2009
Beiträge: 2

hallo! meine schwester bekommt nächsten monat ihr erstes kind! es wird ein junge und sie haben sich für den weitverbreiteten namen leon entschieden. leider ist letzte woche der vater meines schwagers verstorben und mein schwager würde gern das sein sohn als zweitnamen den namen seines vaters trägt!
der vater hiess dieter.. da leon dieter aber irgendwie nicht so toll klingt suchen wir nach einer möglichkeit dem wunsch meines schwagers zu entsprechen aber ohne dem kind durch hänseleien das leben schwer zu machen. nun zu meiner frage! gibt es die möglichkeit das kind leon d. zu nennen oder dee? wie im englischen ausgesprochen?
wir würden uns sehr über anregungen und hilfestellungen freuen.

User offline. Last seen 2 Tage 5 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

tante2009 wrote:hallo! meine schwester bekommt nächsten monat ihr erstes kind! es wird ein junge und sie haben sich für den weitverbreiteten namen leon entschieden. leider ist letzte woche der vater meines schwagers verstorben und mein schwager würde gern das sein sohn als zweitnamen den namen seines vaters trägt!
der vater hiess dieter.. da leon dieter aber irgendwie nicht so toll klingt suchen wir nach einer möglichkeit dem wunsch meines schwagers zu entsprechen aber ohne dem kind durch hänseleien das leben schwer zu machen. nun zu meiner frage! gibt es die möglichkeit das kind leon d. zu nennen oder dee? wie im englischen ausgesprochen?
wir würden uns sehr über anregungen und hilfestellungen freuen.

Hallo,

Leonhard-Dieter?? (z.B.) Oder Leon-Dederic? Leon-Dedrick? Leon-Derek? Leon- Deric? Leon-Dirk? Leon-Derk? (die zweit genannten sind alles Formen/Kf. von Dietrich. Dieter wird auch/ist auch eine Kf. von Dietrich.

Weitere Formen (von Dietrich) z.B.: Dieterici, Det(h)ter, Dietz, Tietz, Dede, Dedeke, The(e)de, Di(e)rk, Thielke, D(i)jerks, Tjarks, Tietje.

Es ist **alles** erlaubt solange es sich um einen männlichen Vornamen handelt. Der einzige weibliche Namen der f. einen Jungen zugelassen wird ist MARIA. Wichtig ist, dass der RUFNAME das Geschlecht des Kindes "eindeutig" erkennen lässt.

Jedoch Leon-D.; ich denke nein. Das würde ich dem Kind nicht "antun".

Der Name Dee ist (mehrheitlich/auch) ein weiblicher Name. Diesen Namen würde ich daher nicht wählen. Da kann ich mir ein "Gehänsel" eher vorstellen als bei Leo-Dieter.

Es ist ja so, dass der erste Namen des Kindes der RUFNAME ist. Also der Junge wird dann (evtl.) Leon "gerufen" und nicht Leon-Dieter, das der Zweite Name ja nur auf dem "Papier" (Ausweise u.ä.) verzeichnet ist/wird.

Ein Blick in das Vornamen-Lexikon von ONOMASTIK kann Euch auch weiterhelfen. Darin enthalten sind sehr vielen Namen aus div. Sprachen; mit Herkunft und Bedeutung.

Evtl. könnt Ihr ja die Komb. Leonhard-Dieter wählen.

http://www.onomastik.com/Vornamen-Lexikon/index.php

Leon:
http://www.onomastik.com/Vornamen-Lexikon/vornamen-suchergebnis.php

Dieter:
http://www.onomastik.com/Vornamen-Lexikon/name_120_Dieter.html

User offline. Last seen 2 Jahre 17 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

nur weil ein Vorname eingetragen ist, muss man ihn ja nicht verwenden.
Ich würder Dieter einfach mit als einen VN eintragen, dazu wenn ihr wollt noch weitere.
Ihr müsst ihn später tatsächlich nie "Dieter" rufen ;)

LG

Gast

Den Jungen wird sowieso jedermann "Leo" rufen. Also sind alle Bedenken überflüssig.