Jeutter, Jeitter, Joiter, jeuter

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 12 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 04.09.2008
Beiträge: 2

Ich suche vor allem nach der "Bedeutung" Des Familiennamens: "Jeutter"

es gibt mehrere Variationen: "Jeitter, Joiter, jeuter" wahrscheinlich gibt es noch mehr variationen davon

In der Schreibweise "Jeutter" trat er ursprünglich nur in der Region Stuttgart/Waiblingen also im Schwäbischen Dialektgebiet auf

nach meinen Recherchen ist der Name insgesamt eher selten

Eine Gewisse Ähnlichkeit hat der Name "Reuter", aber ob eine Gemeinsame bedeutung oder Herkunft besteht weiß ich nicht!

User offline. Last seen 3 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
in o.a. Schreibweise ist der NN überwiegend in Ba-Wü anzutreffen.
Und zwar in der Häufigkeit, dass er wohl hier seinen Ursprung hat.

In dem heutigen schwäb. Dialekt sagt mir aber weder Jeitter noch Jeutter etwas.

Interessant wird es, wenn wir in alten Wörterbuecher blättern.
JEIT = Jagd
JEITgeselle = Jagdgeselle
JEIThund = Jagdhund
u.a.
Wäre dann Zeiter/Jeitter/Jeutter ein Urahn gewesen, der sich als Jäger
o.ä. betätigte??

Gruss weste

User offline. Last seen 12 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 04.09.2008
Beiträge: 2

Hallo"weste88045" Danke schonmal für deine Interessante Definition und Recherche

also war mein Urahne eventuell ein begnadeter "Jäger"!

ist "Jeit=Jagd" altes Mittelhochdeutsch? altes Hochdeutsch? oder gar Niederdeutschen Ursprungs? oder noch älter?

hat das hinten drangehängte "-er", bei Jeutt-er eine bedeutung, also z.B. er=bedeutet die männliche form einer Jagenden Person? also Jeit-er=Jäg-er, heißt Jeutter dann Sinngemäß: der "Jäger"

es gibt im Schwäbischen 3 Klangvarianten des Namens Jeutter:
"Jeidder", Jeudder oder Joidder

also mir sagt der Name auch weder im schwäbischen noch im MODERNEN Schriftdeutschen etwas,

Ich kann auch mit Gewissheit sagen dass alle Jeutter die im Deutschen Telefonbuch stehen aus meiner Umgebung stammen und nur wenige davon von dort weg gingen, z.B. nach Region Offenbach/Hessen oder USA

User offline. Last seen 3 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
ich meine schon, dass JEIT + er (jeit = mittelhochdeutsch)
eine jagende Person = Jäger = war.
Entnehm`doch bitte evtl. weitere Einzelheiten den u.a. Wörterbüchern.
http://germazope.uni-trier.de/Projects/WBB/lemmasearch.
Gruss weste

NS
im schwäb.Dictionary nix zu finden!!??

User offline. Last seen 5 Tage 5 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4590

Mystiker wrote:Ich suche vor allem nach der "Bedeutung" Des Familiennamens: "Jeutter"

es gibt mehrere Variationen: "Jeitter, Joiter, jeuter" wahrscheinlich gibt es noch mehr variationen davon

In der Schreibweise "Jeutter" trat er ursprünglich nur in der Region Stuttgart/Waiblingen also im Schwäbischen Dialektgebiet auf

nach meinen Recherchen ist der Name insgesamt eher selten

Eine Gewisse Ähnlichkeit hat der Name "Reuter", aber ob eine Gemeinsame bedeutung oder Herkunft besteht weiß ich nicht!

Hallo,

noch eine paar *Gedanken* zu Jeutter: Jeute= (Bay.) = Jute (Jutta); Jewte 1463 Görl. Fr. Jeutensun 1293 Bay. Auch die Form Jewtener. (Quelle: Bahlow)

(der Name Judith: Formen davon: Jutta, Jutte, Jeutte, Jeutta)

Dazu diese Kopie: Jüttner (Liegnitz [31] Görlitz [17] Brieg [9] Neisse oft, Oppeln [9]).................Hannus Jutten(er)

Sohn oder Angehöriger der Jutta, das ist Juditha...........Hanns Jewtener 1445/46 Görlitz..................

Siehe/lese dazu:

http://wiki-de.genealogy.net/Schlesisches_Namenbuch/062

Die Einträge bei F.S.: z.B. Jeuter: 1609 Vorderweissbuch, Jagstkreis, Wuerttemberg. Jeiter: 1612 Kleinheppach, Neckarkreis, Wuerttemberg. usw. (auch Jeutter usw.)

Zu Jagstkreis lese: http://de.wikipedia.org/wiki/Jagstkreis

Und dann noch dies: (von wegen **ähnlichem** Namen)

http://www.geuther-ahnen.de/geuder.html