Kriftel

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 3 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 15.01.2007
Beiträge: 77

Professor Bahlow erklärte den Namen mit einem alteuropäischen Wort, das in slawisch krew, Blut weiterlebt.
Frau Petran-Belschner findet germanisch croft, krucht, was häufiger vorkommt und Feld bedeutet.
Ähnlich klingen noch slawisch krjepjel (Tropfen) und kriwy, krumm.
Wir können also diesen Namen nicht mehr klären, weil wir viele alte Wörter nicht mehr kennen, die im Osten aber weiterleben.

User offline. Last seen 3 Stunden 11 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4557

rosi wrote:Professor Bahlow erklärte den Namen mit einem alteuropäischen Wort, das in slawisch krew, Blut weiterlebt.
Frau Petran-Belschner findet germanisch croft, krucht, was häufiger vorkommt und Feld bedeutet.
Ähnlich klingen noch slawisch krjepjel (Tropfen) und kriwy, krumm.
Wir können also diesen Namen nicht mehr klären, weil wir viele alte Wörter nicht mehr kennen, die im Osten aber weiterleben.

Hallo,

damit "man" weiss" von welchem ON Du "sprichst":

http://www.kriftel.de/kriftel/gemeindeportrait/

Quote:Wir können also diesen Namen nicht mehr klären, weil wir viele alte Wörter nicht mehr kennen, die im Osten aber weiterleben

Aber wir können/sollten weitere Meinungen zulassen oder?

Cruftera, Cruftero, heute Kriftel: Erstmals urkundlich erwähnt wurde Kriftel im Jahr 790 n.Chr. unter dem Namen Cruoftera (Schluchtenbach). Andere frühe Bezeichnungen waren Cruftera, Cruftero, später wurde daraus Cruftila und schließlich Crüftel. Gemeinsam ist all diesen Namen der Wortstamm Cruft, der aus dem Mittelhochdeutschen stammt und „eingegraben“ bedeutet...................

http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=Cruftera++Kriftel+&meta=&aq=f&aqi=&aql=&oq=&gs_rfai=&fp=7abbb8ab828cba6

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo,
Professor Bahlow schreibt zu Kriftel "siehe Kruft". Und dort kann ich weder die Begriffe alteuropäisch noch slawisch finden.
Wohl aber lettisch krev, litauisch kruv, altirisch cru, lateinisch cruor: GERONNENES Blut.

Meiner Ansicht nach dürfte dies für einen Ortsnamen ziemlich daneben liegen.

Vgl. Prußisch "graban" = Gruft, Grab und denke an Lautverschiebungen.

Beate