Laupp

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 34 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.02.2011
Beiträge: 2

Hallo Zusammen,

leider konnte ich bisher nichts genaues über den Nachnamen "Laupp" herausfinden! Daher hoffe ich hier Hilfe zu bekommen!
Meine Vorfahren mit diesem Namen stammen aus Derendingen (Tübingen).

Vielen Dank im Vorraus

User offline. Last seen 26 Wochen 3 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

xxlahmxx wrote:Hallo Zusammen,

leider konnte ich bisher nichts genaues über den Nachnamen "Laupp" herausfinden! Daher hoffe ich hier Hilfe zu bekommen!
Meine Vorfahren mit diesem Namen stammen aus Derendingen (Tübingen).

Vielen Dank im Vorraus

.G. (f. D und A). LAUPP: wurden 85 Einträge gefunden und in 22 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Die meisten in/ im Landkreis Tübingen (BW).

Dies bestätigt Deine Angaben ja.

Laupp (explizt. in BW, teilw. auch BY) zu wie Laub, Lauber. Hkn. zu den ON wie Lauben, Laub(a), Laubahn.

Z.B. :

http://de.wikipedia.org/wiki/Lauben

User offline. Last seen 11 Jahre 34 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.02.2011
Beiträge: 2

Danke Tarzius für deine schnelle Antwort. Aber wie du schon erwähnr hast, wußte ich das alles schon.
Meine Interesse besteht darin aus was sich der Name LAUPP zusammen setzt, oder ob der Name vom altdeutschen herstammt. Das was natürlich am nächstlen liegt ist das es vom Laubbaum abstammen könnte...was aber zu einfach wäre..

Vieleicht kannst du mir dabei weiterhelfen..
Gruß O. Laupp

User offline. Last seen 26 Wochen 3 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

xxlahmxx wrote:Vieleicht kannst du mir dabei weiterhelfen..
Gruß O. Laupp

Hallo,

Laub-: ahd. loub, mhd. loup, as. lòf, gt. anord. Lauf, ae. Lèaf, afr.làf, griech.= lauba.

Bei den ON müsste jeder ON einzeln betrachtet werden. Z.B. steht ja bei ON Lauben/Oberallgäu: Urkundlich erwähnt wurde der Ort erstmals im Jahre 1220 unter dem Namen Lobun.

Oder Lauben Unterallgäu: Laut der Gründungsurkunde des Klosters Ochsenhausen wurde Lauben am 31. Dezember 1099 unter Bezeichnung Loba erstmals urkundlich erwähnt. Die Straßenführung des Ortskernes lässt jedoch vermuten, dass sich bereits viel früher eine Ansiedlung in Lauben befand.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lauben

Etwas genauer auf folgender WeBSeite:

Bereits um das Jahr 300 besiedelten Alemannen das Gebiet, das ab dem 5. Jahrhundert zum Stammesgebiet der Schwaben gehörte. Urkundlich erwähnt wurde Lauben erstmals im Jahre 1220 unter dem Namen „Lobun“. Lobun wurde früher immer von Laubwald abgeleitet. Bei der Namensdeutung von Lauben trifft eher jedoch der Zusammenhang mit der Fischart „Laube“ zu (vgl. das benachbarte Nasengrub…………………………..

http://www.fewomandrik.de/Listen%20A%20-%20Z/B/Burgen%20und%20Schloesser%20-%20Lauben.html

http://www.lauben.de/index.php?plink=geschichte&fs=

Laub- (in Flurname) bt. auch ganz einfach Wald. Bair. auch lab..

Doch kann sich ein solche ON auch wie folgt ableiten: Der Ortsname ist typisch fränkischen Ursprungs. Es wird als Heim des Liubrit oder Liubher gedeutet. Aus Liubherisheim wurde dann im Laufe der Jahrhunderte Laubersheim..............

Dies würde auf einen Rufnamen hin deuten gebildet mit dem Namenwort adh. liut.

http://www.vg-badkreuznach.de/cms/index.php?id=107

Wobei Laub- auch auf eine Örtlickeits.- Wohnstättennamen zurückführen kann. Zu/von mhd. luobe= Laube, bedeckte Halle, Vorhalle Speicher, Kornboden.