Raidl

2 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 14 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 04.02.2008
Beiträge: 2

Guten Morgen!

Ich würde mich gerne bei den Experten in diesem Forum über den Nachnamen "Raidl" informieren.

Vielen Dank und mfg,
* Raidl

User offline. Last seen 5 Wochen 6 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4601

Derhalt wrote:Guten Morgen!

Ich würde mich gerne bei den Experten in diesem Forum über den Nachnamen "Raidl" informieren.

Vielen Dank und mfg,
* Raidl

Hallo,

Der/die Fam. Nam. Raidl, auch Raidel, Reidl, Reidel, Reutel sind alles Formen Ableitungen vom Fam. Nam. REITEL. 1281 Jh. Reydel, 1591 Jh. Rayttl, 1638 Jh. Reutel.

Reitel ist in Übername zu mhd. reitel= Drehstange, kurze dicke Stange, Prügel, Knüttel, fnhd. reidel (Zaun) Stecken. Übertragen für einen groben Menschen.

Ludwig Rayttl ist a. 1591 Jh. , im säsischen Vogtland belegt.

Kopie G.W.B. :

REIDEL, m. knüppel u. ähnl., daneben REITEL, nhd. nur in der älteren sprache und mundartlich erhalten, als solches von ADELUNG und CAMPE unter reitel aufgeführt; daneben, rödel, rattelschait, rädel; redel, [u] bair. raidel [/, mnd. wredel, wreidel, mhd. reitel, die ursprüngliche, dem stammverb am nächsten stehende bedeutung ist drehknüppel, knebelholz zum festschnüren; reitel ein packstock, vgl. reideln. dann knüppel, stange überhaupt: und er moicht den dar zcu hauwen sibben grune reidel. GRIMM weisth. 3, 322 (1440); wir in der belägerung hatten nur einen zaun von reydeln um uns her.

User offline. Last seen 14 Jahre 14 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 04.02.2008
Beiträge: 2

Ich danke dir für die schnelle und ausführliche Antwort, Tarzius.

Ich muss schon sagen, das Forum hier ist genial. Ein großes Lob meinerseits an die Betreiber, Experten und diejenigen, die sich noch angesprochen fühlen.

Das wird Sie auch interessieren...