Zehe

6 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 5 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.04.2007
Beiträge: 6

Hallo an Alle in diesem Forum.

Mein Name ist Thomas Zehe und seit einigen Jahren versuche ich etwas über meinen Nachnahmen heraus zu bekommen. Über Geogen bin ich auf dieses interessante Forum gestoßen, in dem wohl etliche Fachkundige zu sein scheinen.

Ich würde mich also sehr über Informationen über meinen Nachnamen freuen. Ich meine zu wissen, daß er letztendlich nichts mit dem Fußglied zu tun hat, es sei denn mit der Anzahl derer.

Mit freundlichen Grüßen und frohe Ostern,
Thomas

User offline. Last seen 7 Jahre 34 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo Thomas!

Zwei Möglichkeiten:

I. Übername zu mhd. zehe = Zehe, für einen auffälligen Zeh;
II. Übername zu mhd. zaehe = zäh, für einen ausdauernden Menschen:

Gruß
Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 5 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.04.2007
Beiträge: 6

Guten Morgen, Dinomaus.

Vielen Dank für die Hinweise. Mir schweben da noch die längeren Namen mit Zehe als Teilwort darin vor Augen, wie Zehetmayer etc. Ich habe im Hinterkopf die Zuordnung von Zehe zu der Zahl Zehn (10), wie in den Namen Zehetner, Zehentner oder so. Alle diese Namen sind laut GEOGEN häufig in Bayern zu finden, wie auch mein Familienname.
Ich kann das aber nicht bestätigen, da mir das Wissen fehlt.

Gruß,
Thomas

User offline. Last seen 7 Jahre 34 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Zehet-, Zehent- , Zehnt-, (Zehner, Zehnpfennig, etc.) spielen zumeist auf Abgaben an, aber hier gibt es einen interessanten Artikel zur Bedeutung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zehent

Mit Deinem FN haben sie aber nichts zu tun! :wink:

Gruß
Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 5 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.04.2007
Beiträge: 6

Genau, in diese Richtung wollte ich gehen. Vor vielen Jahren schrieb mich ein "Unternehmen" an, welches mir für viel Geld ein Familienwappen aufschwatzen wollte. Im Anschreiben wurde erwähnt, daß die Herkunft meines Familiennamens eventuell etwas mit einem Zehnteintreiber zu tun haben könnte.

Zum Fußglied (der Zeh) an sich würde ich auch behaupten wollen, daß er ursprünglich nach seiner Anzahl (Zehn) benannt wurde, anders als beim Finger, dessen Bedeutung nichts mit dessen Anzahl zu tun hat. Die "Zehen" damals hieße dann heute einfach 10. Aber hier schweife ich vom Thema ab.

Gruß,
Thomas

User offline. Last seen 7 Jahre 34 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Zu Betrügereien kommt es in den letzten Jahren leider sehr häufig, nicht nur, wenn es um das Erstellen von Familienstammbäumen geht. Für ein paar Dollar kann man sich auch ein Wappen erstellen lassen, daß weder einzigartig ist, noch ordnungsgemäß in einer Wappenrolle eingetragen wird. Ich kann nur immer wieder davor warnen und alle auffordern, sich genauer zu informieren, bevor sie sich auf so etwas einlassen.

Hier noch einmal alle aktuellen Warnungen im Überblick:
http://genealogieforumbayern.plusboard.de/betrueger-im-netz-t624.html

Ich finde daß sehr traurig und solche Geschäftsmethoden führen im allgemeinen dazu, daß seriöse Seiten unter dem Einfluß solcher "Firmen" zu leiden haben.

Nunja - was will man machen.

Dinomaus28 :roll:

User offline. Last seen 5 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 07.04.2007
Beiträge: 6

Dinomaus28 wrote:
Nunja - was will man machen.

Einfach ignorieren :wink: