Sassmann

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 18 years 31 weeks ago. Offline
Beigetreten: 15.10.2005
Beiträge: 1

:) Hallo , wer kann mir etwas zu dem Familiennamen Sassmann sagen ? Wo ist er stark verbreitet ? Was bedeutet er?
Wer hat einen Tip , wie ich nähere Informationen heraus bekommen kann ?

User offline. Last seen 1 year 2 weeks ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4600

kaffekocher wrote:dazu hätte ich mal eine frage...

also laut geogen ist der nachname saß bzw. sass nur im norddeutschen raum verbreitet, schwerpunkt ist mecklenburg vorpommern früher ostpreussen oder ostpommern. in sachsen findet sich der name mehr oder weniger gar nicht.

wo ist der zusammenhang?

vielen dank für die hoffentlich folgende erklärung,

robert saß

Hallo,

Quote:also laut geogen ist der nachname saß bzw. sass nur im norddeutschen raum verbreitet, schwerpunkt ist mecklenburg vorpommern

Geogen zu SASS: Es wurden 1004 Einträge gefunden und in 238 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind etwa 2672 Namensträger zu erwarten. Damit tritt der Name überdurchschnittlich häufig auf. Sass belegt den 1758. Platz der häufigsten Namen. (die meisten Sass' findet man in/ im Kreisfreie Stadt Hamburg (HH).

Saß: Es wurden 1803 Einträge gefunden und in 259 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind etwa 4808 Namensträger zu erwarten. Damit tritt der Name überdurchschnittlich häufig auf. saß belegt den 1758. Platz der häufigsten Namen.

Geogen zu SASSMANN:

Es wurden 135 Einträge gefunden und in 59 verschiedenen Landkreisen lokalisiert. Die meisten Sassmanns findet man in/ im Landkreis Göppingen (BW).

Dazu noch ein Beispiel: der Name SASS (im Reichstelefonbuch v. 1942) Für den Familiennamen Sass finden sich insgesamt 60 Einträge. Die eingetragenen Orte mit den häufigsten Telefonanschlüssen sind: Wittenförden (Mecklenburg), Altenkirchen (Pommern)(Rügen), Aumühle (Schleswig-Holstein).

Der Name Sachse: Belegt: Sahso(ca. 1000), Sachs(ca.1146), Sasse(ca. 1303).

siehe/lese dazu auch: Sass ist die niederd. Form von Sachs oder Sachse............Wohnstättennamen: zu/von mhd. saze= Sitz, Wohnsitz, ("Ort wo man rastet")

http://www.onomastik.com/forum/about5909.html&highlight=sass

Herkunft und etymologisch Wurzeln des Familiennamen SASSMANN (eine WeBSeite, ohne Gewähr)

http://alois-sassmann.wz.cz/sassnem.htm

Sassen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sassen

Evtl. kommt noch hinzu SACHS zu wie Sax (ON in Reihland-Pf.)

Usw.