Seymer

4 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 11 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 06.11.2009
Beiträge: 2

Hallo zusammen, kann mir jemand weiterhelfen? Ich möchte wissen, wo der name Seymer herkommt. Weiss jemand etwas dazu? Lieben dank für Eure Hilfe.

User offline. Last seen 1 Woche 7 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

Alix wrote:Hallo zusammen, kann mir jemand weiterhelfen? Ich möchte wissen, wo der name Seymer herkommt. Weiss jemand etwas dazu? Lieben dank für Eure Hilfe.

hallo,

der Nachname Seymer hat sich aus dem altdt. Rufnamen Sigimar entwickelt. >>sigu+mari = Sieg+bekannt, berühmt.
Ebenso die NN Seimer, Siemer, Simmer.
Die Variante Simmer wird als 805 als sigimarus erwähnt.

Gruß weste

User offline. Last seen 11 Jahre 11 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 06.11.2009
Beiträge: 2

hallo weste, lieben dank für deine schnelle antwort. hatte gedacht, der name hätte sich vielleicht aus einem beruf abgeleitet oder käme weiter aus dem osten. nochmal danke und hab ein schönes wochenende.

User offline. Last seen 11 Jahre 6 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 17.12.2009
Beiträge: 1

Hallo,
kristallisierter Honig wird durch erwärmen wieder flüssig gemacht. Den dann auf dem Honig entstehende Schaum nannte man Seym. Möglicherweise war also auch einer unserer Vorfahren Seymer Imker oder ein Schaumschläger.

Frohes Fest
Wolfgang Seymer

User offline. Last seen 3 Wochen 2 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Alix wrote:Hallo zusammen, kann mir jemand weiterhelfen? Ich möchte wissen, wo der name Seymer herkommt. Weiss jemand etwas dazu? Lieben dank für Eure Hilfe.

Hallo,

ergänzend aus dem G.W.B.:

Seim:

SEIM, m. dickflüssiger saft, honig und ähnliches, ahd. seim, saim, nectar, mel GRAFF 6, 221. 222, mhd. seim, seum, sein LEXER mhd. handwb. 2, 858: md. nd. seem SCHILLER - LÜBBEN 4, 186b. brem. wb. 4, 751. DÄHNERT 420a; mndl. seem FRANCK mndl. gramm., nndl. (honig-)zeem; altnord. seimr FRITZNER2 3, 199. die herkunft des worts ist unklar. W. WACKERNAGELS vermutung, seim gehöre etymologisch zu seihen (HAUPTS zeitschr. 6, 271), wird von SCHADE wb.2 2, 750b abgelehnt. FICK vgl. wb.3 2, 256. 3, 313 vergleicht griech. αιμα. man könnte die wurzel si, binden darin erkennen, die auch dem folgenden wort zu grunde liegt. -- vereinzelt steht das nach FRISCH 2, 261a in der bibelübersetzung von 1483 Syrach cap. 24 bezeugte (honig-)sam. -- beachtung verdient, dasz das wort 1523 in Basel der erklärung bedarf: seymss (hohel. 5, 1), ungeleutert honig, waben. FROMMANNS zeitschr. 6, 44. dazu stimmt, dasz es bei DASYPODIUS und MAALER anscheinend fehlt, während es die lexicographen von SCHOTTEL ab durchweg verzeichnen. -- seim flectiert durchaus stark. der plur. ist selten (s. 1). - das finnisch-lappische sima. f. mel, nectar geht wahrscheinlich auf das german. wort zurück. THOMSEN einflusz der german. sprachen auf die finn.-lapp. 170.

SEIMEN, verb. zu seim, hd. zuerst bezeugt bei CLAJUS gr. (1578) 107, 10 neudruck (Weidling), mnd. nnd. sêmen.

1) persönlich, meist im sinne von seim 1, mel purgo STEINBACH 2, 574, das wachs und die unreinigkeit von dem flüssigen honig absondern. brem. wb. 4, 751, den honig seimen, läutern ADELUNG, honigseimen öcon. lex. (1744) 1229: kofften honnich

SEIMER:

SEIMER, m. der seimt, honig läutert, nd. sêmer, honnigsemer brem. wb. 4, 751, ebenso mnd., als metbereiter erwähnt. SCHILLER-LÜBBEN 4, 187a.

SEIMHONIG:

SEIMHONIG, m. der vom wachs abgesonderte honigseim, mel liquatum. OVERBECK bienenwb. (1765) 43, honig, der nicht von selbst aus den waben flieszt, sondern künstlich geschieden und geläutert wird. NEMNICH 2, 533, aber auch der von selbst ausflieszende honig, 'für das veraltete honigseim'. ADELUNG. nd. seemhonnig, ausgebrachter honig DÄHNERT 420a, geseimter honig DANNEIL 191a.

Seimhonig. unter Einwirkung von Wärme (schmelzen und / oder pressen) ... fand und der kalt gewonnene "Schleuderhonig" in Konkurrenz zum Seimhonig trat. ...

http://www.imker-dietmannsried.de/Imkerlexikon-Dateien/s-unten.htm

"Nb." erwähnt: diese Angaben gelten nicht für den türk. Fam. Namen SEYMEN. Da handlet es sich, unteranderem um einen Hkn. zu ON SEYMEN.