Sturhan

7 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 11 Jahre 51 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 30.01.2009
Beiträge: 1

Hallo und Guten Tag,
Ich bin auf der Suche nach Informationen bezüglich des Nachnamens STURHAN.
Soweit mir bekannt, sitzen die meisten Sturhäne im Westfälischem so im Kreise Vlotho / Höxter.
Was mich jetzt interessiert ist, steckt eine Bedeutung hinter Sturhan,ist der Name ursprünglich oder abgewandelt, sind andere Schreibweisen Sturhahn-Stuhrhahn-Stuhrhan dem Clan der Sturhäne zuzuordnen?
Ich würde mich über jeden noch so kleinen Hinweis freuen.
Vielen Dank im vorraus.
Volker Sturhan

User offline. Last seen 7 Jahre 42 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Der Name findet sich häufig unter den "lippischen Familiennamen". Vertreten ist er in folgenden Regionen: Schötmar, Unterwüsten (Bad Salzuflen) und Lieme (Lemgo).

Das Ortsfamilienbuch Löhne findet einen Eintrag:
HÜDEPOHL O. STURHAN, Johann * um 1626 in in Wüsten,Lippe-Detmold,Germany, + nach 1706, ausserdem Sturhahn und Einträge Sturhan unter S:
http://www.online-ofb.de/famlist.php?ofb=loehne&b=S&lang=de&modus=

Kuck mal hier:

http://www.nhv-ahnenforschung.de/Torbogen/Orte/unterwuesten.htm

Darunter findest Du auch "Sturhane" und "Sturhanen" und "Sturhahn"

Evtl. handelt es sich um einen Haus- bzw. Hofnamen.

Auf dieser Seite ein weiterer Hinweis:

http://www.hpenke.de/Listen/Hoefe.htm

Du könntest auch mal kucken, ob es ein "Heimatbuch" gibt. Vielleicht gibt es dort noch weitere Infos.

Gruß
Dinomaus28

User offline. Last seen 2 Wochen 3 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

vsturhan wrote:
Hallo und Guten Tag,
Ich bin auf der Suche nach Informationen bezüglich des Nachnamens STURHAN.
Soweit mir bekannt, sitzen die meisten Sturhäne im Westfälischem so im Kreise Vlotho / Höxter.
Was mich jetzt interessiert ist, steckt eine Bedeutung hinter Sturhan,ist der Name ursprünglich oder abgewandelt, sind andere Schreibweisen Sturhahn-Stuhrhahn-Stuhrhan dem Clan der Sturhäne zuzuordnen?
Ich würde mich über jeden noch so kleinen Hinweis freuen.
Vielen Dank im vorraus.
Volker Sturhan

Hallo,

Stuhr (ndd. sehr oft) = steif, unbeweglich (v. Gemüt!) Auch Stuhrmann. Nd. stùr auch = "stämmig, störrisch. (lese dazu auch weiter unten Kopie aus dem G.W.B.)

STURHAN, auch Sturhahn= der "sture" Johann.

Lubert Sture 1293 Strals.

Aus dem G.W.B.: (Kopie)

STUR, adj., 'starr, steif; stattlich', (auch sturr) nd. wort; zu herkunft, form und mundartlicher verbreitung.

1) in unziemlichem masze unbeugsam von charakter. alt im sinne von 'widerspenstig': off dar eymant were, dey dem wullenampte dar ynne to wrevel und to stuer worde und sulx nicht halden en wolde bei SCHILLER-LÜBBEN 4, 452; ein alt bos weib, gab sturre harte antwort ebda. modern in die schriftsprache eingedrungen im sinne von 'starr, nicht beweglich in der inneren haltung', besonders in der politik: ein sturer illusionist, wie der nachfolger Bülows, fiel ... den verstrickungen unserer weltlage zum opfer TIRPITZ erinn. (1919) 163; der gemeine praktikus und empiriker ... verfährt ganz so abstract ... als der sturre consequenzenmacher und dramatische charakter B. GOLTZ hinter den feigenblättern (1862) 1, 171; s. auch SANDERS erg.-wb. 539. in besonderer nuance 'stumpfsinnig, unentwegt': um einmal etwas zu erleben auszerhalb sturer, überkommener handarbeit HANS GRIMM volk ohne raum (1926) 2, 33; stur und angestrengt stapfte er durch den wald ebda 1, 58.

2) über mundartlichen gebrauch kaum hinausgehend 'stattlich, aufrecht, gerade', von sowohl äuszerer wie innerer menschlicher haltung: im morgengrauen ging sie, tapfer und stur, die röcke hochgeschürzt, davon G. FRENSSEN Klaus Hinrich Baas (1909) 12; he was en sturen kirl, breid in de schullern un rank in de hüften, blag von ogen un hell von hor FR. REUTER 3, 376 Seelmann; aber noch standen sie (die pappeln) stur, ungeschmeidig silbern gegen das sturmgewölk H. VOIGT-DIEDERICHS Schlesw.-Holst. blut (1926) 93;

User offline. Last seen 7 Jahre 42 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

noch ein Einwurf:

HÜDEPOHL O. STURHAN ("der sture Johann"), Johann * um 1626 ???? ...dass wäre mit Johann Johansen gleichzusetzen...

Ich bezweifle diese Theorie (finde sie auch nicht in gesicherten Quellen)...ich denke eher an eine andere "mundartliche Zusammensetzun" aus dem westfälischen (lippischen, dem ich nicht mächtig bin) - deshalb habe ich diese im Internet erklärte Variante bewußt weggelassen.

Mich würde daher eher die Geschichte aus einem Heimatbuch, oder von jemandem interessieren, der dieser Dialektart mächtig ist.

Gottschald erklärt den Namen "Sturhan" nicht, sondern nur Sturmann etc.

Tarzius, hast Du im westfälischen noch irgendwas aus dem grimmschen WB gefunden?

Dinomaus28

User offline. Last seen 2 Wochen 3 Tage ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4588

Dinomaus28 wrote:Hallo!

Tarzius, hast Du im westfälischen noch irgendwas aus dem grimmschen WB gefunden?

Hallo Dinomaus,

Bahlow, Seite 498, unter dem Namen Stuhr. Sturhan: der sture Johann.

User offline. Last seen 7 Jahre 42 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

ok...revidiere, es gibt einen Nachweis, aber im westälisch lippischen?

...wenn es ein Haus-Hofname ist? ...könnt auch der "starrende Hahn" sein :lol:

...wollte nur sagen, dass ich dass nicht mit dem Johann nicht grundsätzlich ausschließe, schließlich gibt es auch "den Storger (Sturger) Hannes...aber vielleicht gibts ja ganz andere Erkenntnisse in diesem Fall.

Grüßle

Dinomaus28

User offline. Last seen 11 Jahre 3 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 02.01.2010
Beiträge: 2

Hallo liebe Sturhahn-Interessierte,
ich betreibe seit vielen Jahren Ahnenforschung. Im Staatsarchiv Detmold findet man interessante Unterlagen über unsere Vorfahren. 1535 taucht erstmals der Name Stuirhan-Stuerhane od. Sturhahn auf. Alle sind offenbar gleichen Ursprungs und gleicher Bedeutung. Der Namensforscher Prof. Dr. Paul Casorbi aus Han-Schmünden hat folgende Bedeutung herausgefunden: Sturhahn= Großer/Starker Hahn!
Sturaz ist ein german. Eigenschaftswort und bedeutet in der niederdeutschen Form: groß, ansehnlich,kräftig,steif,strenge,ernst, trotzig.
Jeder möge für sich nun das individuell passende heraussuchen.
Der Ursprungshof liegt in Bad Salzuflen -Wüsten. Heute existieren noch Inschriften auf 4 Torbögen von Fachwerkhäusern in Wüsten. Es ist schon eine spannende und interessante Geschichte.
Allen Sturhähnen wünsche ich viel Spaß beim Suchen nach den Wurzeln und ein erfolgreiches neues Jahr.

User offline. Last seen 11 Jahre 3 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 02.01.2010
Beiträge: 2

vsturhan wrote:
Hallo und Guten Tag,
Ich bin auf der Suche nach Informationen bezüglich des Nachnamens STURHAN.
Soweit mir bekannt, sitzen die meisten Sturhäne im Westfälischem so im Kreise Vlotho / Höxter.
Was mich jetzt interessiert ist, steckt eine Bedeutung hinter Sturhan,ist der Name ursprünglich oder abgewandelt, sind andere Schreibweisen Sturhahn-Stuhrhahn-Stuhrhan dem Clan der Sturhäne zuzuordnen?
Ich würde mich über jeden noch so kleinen Hinweis freuen.
Vielen Dank im vorraus.
Volker Sturhan

Lieber Volker Sturhahn,
ich habe in dieser Rubrik eine Antwort geschrieben. Vielleicht hast Du Interesse an Ahnenforschung. Dann sollten wir uns einmal darüber unterhalten. Ich weiß nur nicht, wie dies funktionieren kann....
Gruß
Ulrich Sturhahn, Vlotho