Thiemar

3 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 1 Woche 3 Tage ago. Offline
Beigetreten: 11.09.2008
Beiträge: 2

Hallöchen :)

Ich möchte gern wissen, woher mein doch ziemlich seltener Name stammen könnte. Auf Geogen ist er weit am häufigsten im Kyffhäuserkreis zu finden, wo ich auch herkomme. Es gibt noch diverse Namensverwandtschaften bei denen i, e und a vertauscht sind... Ich kann mir absolut keinen Reim darauf machen.

Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen. :)

Grüße
Martin

User offline. Last seen 10 Jahre 9 Wochen ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 30.01.2006
Beiträge: 1553

Hallo!

Ich würde vermuten, es handelt sich um eine Variante von Thie(t)mar, Diet-
(zu got. thiuda, ahd. diot, deot, mhd. diet, as. thioda, nd. thed, det, aftries. thiada "Volk") - mar, -mär...gibts in allen Variationen (Thiemer, Tiedmer, Theimer etc.) bzw. um einen Herkunftsnamen zu einem Ort, vgl. Dittemar. Bei ersterem spielt die Verteilung keine Rolle, weil er sich überall verbreitet haben könnte, bei der zweiten, müßtest DU genauer recherchieren (ähnl. Ort in der Nähe, kamen die Vorfahren aus diesem Ort?)

Jetzt hab ich glatt vergessen den zweiten Teil zu erklären :oops:

Also zu -mar, -mer sei noch zu sagen, daß dies auch durch ein Grundwort, wie "Meer, Mahr" = stehendes Gewässer (bei einem Ortsnamen), bzw. vom -meier zum -mer (geschwächt, vgl. Dietmeier), oder eben nur in altd. Personennamen ein weiterer Wortteil mit Bedeutung ahd. mari "groß, herrlich, berühmt" entstanden sein könnte.

Gruß,

Dinomaus28

User offline. Last seen 1 Woche 3 Tage ago. Offline
Beigetreten: 11.09.2008
Beiträge: 2

Danke für diesen Ansatz. :) Ich werde mal sehen, was ich in dieser Richtung finden kann...

Falls jemand noch etwas darüber weiß, bitte melden. :roll:

User offline. Last seen 14 Jahre 36 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 11.09.2008
Beiträge: 7

Hallo,

ich habe gelesen, dass es früher den Rufnamen Thiedmar (Dietmar) gab, aus dem Familiennamen hervorgingen.

Ich hoffe, es hilft!

MfG